VW Golf Plus 1,4 TSI DSG Highline

25. Juni 2009
2.372 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:VW
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:122 PS
Testverbrauch:7,2 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:27.307 Euro

Der Golf Plus zieht optisch seinem kleinen Bruder nach

Jetzt trägt auch der Plus das freundliche Lächeln des Sechser-Golfs im Gesicht. Grill und Frontschürze wurden der neuen Optik angepasst, viel mehr hielt VW offenbar nicht für nötig. Schließlich kann der Hochformat-Ableger auch nach vier Jahren noch immer jeden fünften Golf-Käufer für sich gewinnen.
Raumangebot und Variabilität des Plus überzeugen nach wie vor. Die hohe und aufrechte Sitzposition erleichtert das Ein- und Aussteigen, verschafft mehr Beinfreiheit und verbessert die Übersicht. Eine 2:1 längs verschiebbare Rückbank lässt die Wahl zwischen großzügigem Fondraum und mehr als stattlichem Gepäckabteil. Anders als im normalen Golf schafft dort ein höhenverstellbarer Zwischenboden bei vorgeklappten Lehnen (und dabei automatisch abgesenkten Sitzflächen) eine ebene Ladefläche.
In unserem Testwagen steckt der 1400er-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung, dessen Laufruhe und Durchzug uneingeschränkt gefallen. Das optionale Doppelkupplungs-Getriebe schaltet in seinem Bemühen um verbrauchsgünstig niedrige Drehzahl aber zu häufig. Die beim Benziner neuerdings sieben statt sechs Gänge bringen hier kein Plus.

FAHREN & FÜHLEN
Der Turbo-Benziner legt ab Leerlauf kräftig los und dreht willig hoch, läuft stets ruhig und bei wenig Gas sogar extrem leise. Das Doppelkupplungs-Getriebe schaltet weich und richtig, mit seinen sieben Gängen aber gar oft. Hoher Fahrkomfort, leichtgängige, präzise Lenkung. Zartes Untersteuern, erstklassige Bremsen. Bequeme, gut konturierte Sitze.

PLATZ & NUTZ
Ordentlich Platz für fünf, großer Kofferraum mit zweistufigem Boden und vielen Variationsmöglichkeiten. Schubladen unter den Vordersitzen, vor allem mit optionalem Ablagen-Paket jede Menge Verstau-Möglichkeiten. Gegen Aufpreis: umlegbare Beifahrersitzlehne. 1A-Ergonomie.

DRAN & DRIN
Die Topversion Highline“ enthält bereits Klimaautomatik, Tempomat sowie Alufelgen. Weniger Aufpreis-Extras als beim normalen Golf, doch ein paar attraktive Pakete. Erstklassige Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Alle üblichen Airbags und Fahrhilfen an Bord, Fond-Seitenkissen gibt´s als Option. Kein NCAP-Crashergebnis der Plus-Karosserie. Verbrauch vernünftig, naturgemäß etwas höher als im normalen Golf.

PREIS & KOSTEN
Kompakte Hochdach-Konkurrenz: Ein Ford C-Max ist größer und etwas billiger, ein Mercedes B 200 deutlich teurer. Der 145 PS starke Citroën C4 Picasso kostet ebenfalls mehr, ein Seat Altea mit 160 PS und DSG ist billiger. Aufpreis gegenüber dem normalen Golf: 1400 Euro. Zwei Jahre Garantie, Werthaltung auch als Benziner in Ordnung.

FAZIT: :
Golf-Mehrwert bei Raum und Variabilität zu vertretbarem Mehrpreis.

Das Cockpit mit viel Platz für Passagiere und Kleinkram blieb vom Facelift praktisch unberührt

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1390 ccm, 90 kW (122 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 200 Nm bei 1500-4000/min, Siebengang-Doppelkupplungs-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4204/1759/ 1592 mm, Radstand 2578 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,8 m, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 690 km, Kofferraumvolumen 395/ 505-1450 l, Leergewicht 1363 kg, zul. Gesamtgew. 1990 kg, max. Anh.-Last 1300 kg, 0-100 km/h 10,2 sec, Spitze 195 km/h, Steuer (jährl.) EUR 435,60, Werkstätten in Österreich 279, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 8,0/5,3/6,3 l, Testverbrauch 7,2 l ROZ 95, CO2 (Norm/ Test) 146/168 g/km
Preis: EUR 27.307,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags, ABS, Bremsassistent, ESP, Isofix, Klimaautomatik, CD-Radio mit 8 LS, Bordcomputer, heizb. E-Außenspiegel, E-Fensterheber, Tempomat, Multifunktions-Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, Dachreling, Aluräder, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Fond-Seitenairbags EUR 326,-, Reifendruckkontrolle EUR 57,-, Komfort-Paket (Sitzheizung v, Einparkhilfe v+h etc.) EUR 541,-, Licht & Sicht Paket (Licht- und Regensensor, aut. abbl. Innenspiegel) EUR 207,-, Navigation ab EUR 715,-, CD-Wechsler EUR 344,-, Bluetooth-Schnittstelle ab EUR 492,-, Alarmanlage EUR 306,-, Einpark-Automatik 655,- (mit Komfort-Paket EUR 104,-), Rückfahrkamera EUR 217,-, Metallic-Lack EUR 469,-, Beifahrersitzlehne umlegbar EUR 189,-, E-Fahrersitz EUR 430,-, Lenkrad-Schaltwippen EUR 112,-, Lederpolsterung EUR 2328,-, Ablagen-Paket EUR 113,-, E-Schiebedach EUR 987,- etc.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 5/2009


Fotos: Robert May

Kommentar abgeben