VW Sharan 1,9 TDI 115 Trendline

10. Juli 2001
1.498 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:VW
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:115 PS
Testverbrauch:7 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:30.654 Euro

Nach fünf Jahren Bauzeit erfuhr der VW-Van Sharan – wie auch seine baugleichen Brüder von Seat und Ford (siehe auch Seite 30) – eine umfangreiche Modell-Überarbeitung. Gesichtszüge und Heckpartie sind nun kantiger und markanter, der Innenraum geriet hochwertiger und funktioneller. Ebenfalls fein: Die variablen Fond-Sitze – serienmäßig drei, gegen Aufpreis bis zu fünf – sind nun großzügiger bemessen, wenn auch, wie bei fast allen Vans, nach wie vor etwas tief montiert.
Entscheidendes tat sich auch antriebsseitig, die Diesel bieten jetzt mehr Punch, dank drehmoment-fördernder Pumpe-Düse-Technik und serienmäßiger Sechsgang-Getriebe. Das unverändert agile Handling samt 1A-Lenkung und die straffe Fahrwerks-Abstimmung passen da wunderbar dazu.
So gesehen ist der VW-Slogan für die Sharan-Werbung Auch Sportwagen-Fahrer gründen einmal eine Familie“ durchaus nicht fehl am Platze. Eher fehl am Platze ist der dazu abgebildete Vierbeiner – der Gepard ist als Kurzstrecken-Spezialist sicher nicht die geeignete Metapher für den absoluten Topseller im Sharan-Programm, den getesteten 115 PS-TDI. Denn der ist mit 70-Liter-Tank und 7-Liter-Verbrauch ein echter Marathon-Typ. Wobei wohl nicht nur die Ex-Sportwagen-Fahrer unter den frischgebackenen Familienvätern draufkommen werden, dass man mit Kindern im Fond keine 1000 Kilometer nonstop fahren kann.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, Turbo, 1896 ccm, 85 kW (115 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 310 Nm bei 1900/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: untere Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Schräglenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4634/1810/1730 mm, Radstand 2841 mm, 5-7 Sitze, Wendekreis 11,9 m, Servo, Reifendim. 205/60 R 15, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 885 km, Kofferraumvol. 256/852-2610 l, Leergewicht 1678 kg, zul. Gesamtgew. 2430 kg, 0-100 km/h 13,7 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 9,5/12,3 sec, Spitze 181 km/h, CO2-Emission 170 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,3/5,2/6,3 l, Testverbrauch 7,0 l Diesel
Preis: S 419.920,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Pumpe-Düse-TDI ist gut gedämmt, springt prompt an und bietet nach Mini-Turboloch bulligen Schub. Der relativ kleine nutzbare Drehzahl-Bereich wird vom knochig-exakten Sechsgang-Getriebe gekonnt aufbereitet. Lenkung: eher schwergängig, dafür präzise und durchaus direkt, wenig Antriebseinflüsse. Fein dosierbare, kräftige, etwas fading-anfällige Bremsen. Straffes, jedoch nicht unkomfortables Fahrwerk, sichere Kurvenlage, die zarten Lastwechsel-Reaktionen hat ESP sicher im Griff. Mittelmäßige Traktion bei Nässe, wenig Geräusche auf der Autobahn. Die Trendline-Vordersitze sind straff, bieten guten Seitenhalt und ebensolchen Langstrecken-Komfort, sind leicht zu verstellen und haben eine Lendenwirbelstütze.

PLATZ & NUTZ
Bei allen Innenmaßen mindestens so gut wie der Klassenschnitt, in Reihe zwei sogar üppige Platzverhältnisse, die großzügig dimensionierten und variablen Sessel (verschieb-, klapp und ausbaubar, mit verstellbaren Lehnen) sind lediglich etwas zu tief montiert. Großer Grund-Kofferraum (Maximal-Volumen eher unterdurchschnittlich), gut nutzbar, Verzurrösen, Abdeckung, Steckdosen. Mäßige Karosserie-Übersicht, viele Ablagen, tadellose Ergonomie (Ausnahme Außenspiegel-Verstellung), Sitze höhen-, Lenkrad auch reichweiten-verstellbar, verbesserte Heizung, One-Touch-Fensterheber.

DRAN & DRIN
Die Basis-Mitgift (Zentralsperre, E-Fensterheber vorne, manuelle Klima, Radio mit 8 LS) reichert der um 35 Tausender teurere Trendline u. a. um Klimaautomatik, ESP, Nebelscheinwerfer, beheizbare E-Außenspiegel, hintere E-Fensterheber, Alus, Nebelscheinwerfer, Dachreling und Zentralsperren-FB an. Viel Extra-Auswahl bis hin zu Fünfgang-Automatik mit Tiptronic, Allradantrieb, Xenon, Leder, Navigation, Einparkhilfe. Sehr gute Verarbeitung, hochwertige, harmonisch kombinierte Materialien.

SICHER & GRÜN
Front- und Seitenairbags vorne, ABS, ESP, Isofix, bei allen fensterseitigen Plätzen verstellbare Dreipunktgurte mit Kraftbegrenzern (vorne auch Strammer), Kopfstützen auf allen Sitzen (reichen vorne bis 1,85, hinten bis 1,75 m). Integrierte Kindersitze gegen Aufpreis. Herzeigbares Umwelt-Zeugnis, Top-Verbrauch.

PREIS & WERT
Nur der neue Diesel-Espace ist teurer als der Sharan, dafür glänzt der VW-Van mit toller Werthaltung, die mäßige Zuverlässigkeit des Vorgängers ist hoffentlich passé. Bloß ein Jahr Neuwagen- und sechs Jahre Antirost-Garantie. Mobilitätsschutz jedes Jahr beim Service verlängerbar. Sehr dichtes Werkstatt-Netz, Inspektion einmal jährlich bzw. alle 30.000 km, Ölwechsel alle 15.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Sportlich-sparsamer Qualitäts-Van – nicht billig, aber wertstabil.“

Kommentar abgeben