Alfa GT 3,2 V6 24V

15. Juli 2004
Keine Kommentare
3.350 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Alfa Romeo
Klasse:Coupé
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:240 PS
Testverbrauch:13,2 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:43.300 Euro

Neues Mailänder Coupé, designed by Bertone: Alfa GT, im Test das V6-Topmodell

Jedesmal, wenn Alfa ein neues Modell präsentiert, kommt bei den Anhängern der Mailänder Stimmung auf. Handelt es sich dabei auch noch um ein Coupé, scheint die Begeisterung so groß wie in den Fan-Kurven des Meazza-Stadions. Jetzt gibt´s wieder Grund zum Jubel, sprich einen solches Debüt zu beklatschen. Auch, weil endlich wieder Star-Designer Bertone ein Alfa-Coupé zeichnen durfte – zuletzt war dies ja beim 1970 eingeführten Montreal (siehe Klassik-Story ab Seite 116) der Fall. Der schlicht GT genannte Dreitürer – man sieht es ihm nicht an, aber er hat eine große, praktische Heckklappe – besticht nicht nur durch Kurven seiner Karosserie, sondern giert auch nach Kurven am Asphalt, zumal als getestetes V6-Topmodell mit 240 PS. Sportfahrwerk, extrem direkte Lenkung und 17-Zoll-Räder lassen jede Gerade vor der nächsten Kehre zur Durststrecke werden. Übrigens auch deshalb, weil der V6-Durst ein beträchtlicher ist. Dafür überzeugt der 3,2-Liter-Motor mit wuchtigem Drehmoment.
Dennoch werden sich rund drei Viertel der GT-Kunden für die noch zahlreicheren Newtonmeter des 150 PS starken Diesel begeistern. Auch gibt´s den JTD 16V mit ähnlich feiner Ausstattung um 8700 Euro günstiger, von den dramatisch niedrigeren Unterhaltskosten ganz zu schweigen. Und die Zeiten, in denen man sich als Alfa-Fan mit einem Selbstzünder nicht herumkurven traute, sind ja längst passé.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 3179 ccm, 177 kW (240 PS) bei 6200/min, max. Drehmoment 300 Nm bei 4800/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: doppelte Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Doppelquerlenker, Längslenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4809/1763/1362 mm, Radstand 2596 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Servo, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinh. 63 l, Reichw. (bis Tankres.) 425 km, Kofferraumvol. 320 l, Leergew. 1410 kg, zul. Gesamtgewicht 1930 kg, 0-100 km/h 6,7 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,8/8,4 sec, Spitze 243 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1009,80, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 18,6/8,7/12,4 l, Testverbrauch 13,2 l ROZ 95
Preis: EUR 43.300,-

FAHREN & FÜHLEN
Der große V6 bietet Power & Sound vom Feinsten, ist drehfreudig und bullig, wenn auch nicht übertrieben kultiviert. Lenkung: extrem direkt, ausreichend präzise, fast zu leichtgängig, zarte Antriebseinflüsse. Schaltung: gut gestuft, knackig, etwas zu lange Wege. Bremsen: ausreichend fein zu dosieren, sehr kräftig, fading-immun. Das straffe Sportfahrwerk filtert Bodenunebenheiten bestenfalls erträglich, dafür liegt der Top-GT sehr sicher, selbst in extrem schnell angegangenen Kurven, ist dann aber nicht immun gegen Lastwechsel. Das Stabilitätsprogramm greift spät ein. Die Sportsitze: gut gepolstert, Top-Seitenhalt (außer im Schulter-Bereich), mühsame LehnenVerstellung, genug Schenkelauflage, Kreuzstütze fahrerseitig.

PLATZ & NUTZ
Mit Ausnahme der hinteren Kopffreiheit befriedigendes Platzangebot, dank Easy-Entry-Vordersitzen halbwegs bequemer Zustieg in den Fond. Kofferraum: für ein Coupé recht groß, gut nutzbar, dank 2:1-Umlege-Sitzen und Ski-Durchreiche erweiterbar sowie über große Heckklappe gut einzuräumen – da stört allein die hohe Ladekante. Nicht alle Hebel und Schalter ergonomisch, Fensterheber-One-Touch nur fahrerseitig, Sitzheizungs-Schalter schlecht platziert, Front-Gurte schwer zu erreichen, großer Wendekreis, sehr schlechte Sicht nach hinten wegen schmaler Heckscheibe. Positiv: Radio-Fernbedienung und Regensensor Serie.

DRAN & DRIN
Als Topmodell fein bestückt: Zweizonen-Klimaautomatik, Lederpolsterung, MP3-taugliches CD-Radio inkl. 8 Bose-Lautsprechern, Sitzheizung vorne, Tempomat, Aluräder etc. Gegen Aufpreis: Xenon, Alarm, Navigation, Telefon, 18-Zoll-Räder, Einparkhilfe etc. Nicht zu haben: E-Sitzverstellung, Schiebedach. Saubere & solide Verarbeitung, hochwertige Materialien, sportlich-dynamischer Look innen wie außen.

SICHER & GRÜN
Serien-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, ABS, Bremsassistent, elektronisches Stabilitätsprogramm, Isofix-Halterungen, fünf Dreipunktgurte, fünf Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten nur bis 1,65 m). Umwelt-Check mit Ausnahme fehlender Wasserbasis-Lacke positiv, Motor Euro-IV-tauglich, Sprit-Verbrauch jedoch viel zu hoch.

PREIS & WERT
Klassenkonform preis-positioniert: gleichauf mit BMW 330Ci und Chrysler Crossfire, teurer als Nissan 350 Z und Mazda RX-8, billiger als Mercedes CLK 320 und Audi TT 3,2. Zwei Jahre Garantie inklusive Mobilität (gegen Aufpreis vier Jahre), acht Jahre Antidurchrost-Versprechen. Werthaltung sicher kein Renommee. Mäßig dichtes Service-Netz, Inspektion & Ölwechsel alle 20.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Aufregendes Coupé, trotz GT im Namen bei Optik & Fahrdynamik mehr Sportler als Granturismo.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2004