Audi A4 Avant 3,0 quattro Automatik

11. November 2002
1.161 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Kombi
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:220 PS
Testverbrauch:11,4 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:47.430 Euro

Ein echtes Transport-Tier will der Audi A4 Avant nicht sein. Die Größe seines Gepäckabteils ist für die Käufer des Ingolstädters wohl weniger ein Kauf-Kriterium, als sein eleganter Auftritt und sein leichtfüßiges Handling. Daher legten die Lade-Liter der aktuellen Generation trotz sieben Zentimetern Längen-Wachstums nur marginal zu. Und auch das gelingt nur mit einem kleinen Trick: Indem man nämlich die 65 Liter der praktischen Plastik-Wanne unter dem (als Trennwand aufstell- und entfernbaren) Ladeboden zum Kofferraum dazu zählt.
Eigentlich schade, dass der getestete Allrad-V6 nur in Verbindung mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Fünfstufen-Automatik samt Tiptronic lieferbar ist. Das stufenlose Multitronic-Getriebe mit seinem günstigen Wirkungsgrad und dem Verbrauch auf Niveau der Schaltversion würde dem großvolumigen Aggregat gut zu Gesicht stehen. Es bleibt derzeit aber den frontgetriebenen A4 vorbehalten.
Uneingeschränkt erfreulich dagegen: der spür- und fühlbare Fortschritt beim Kapitel Fahrdynamik. Die aus dem Vorgänger übernommene Vierlenker-Vorderachse ist jetzt komplett aus Aluminium und verbessert die ohnehin feine Agilität nochmals deutlich. Vorne wie hinten kommen Hilfsrahmen zum Einsatz. Ergebnis: Bodenunebenheiten werden – bis auf die allergemeinsten kurzen Schläge – anstandslos gebügelt, Lastwechsel-Anfälligkeit ist auch bei voller Beladung kein Thema. Insgesamt also recht einladend, der Audi A4 Avant. Bloß das ganz große Gepäck muss man wieder ausladen, falls die Familie auch noch mit hineinpassen soll.

TECHNIK
V6, 5-Ventil-Technik, 2976 ccm, 162 kW (220 PS) bei 6300/min, max. Drehmoment 300 Nm bei 3200/min, Fünfgang-Automatik mit Tiptronic, perm. Allradantrieb, vorne: Doppelquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Trapezlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4544/1766/1428 mm, Radstand 2650 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,1 m, Servo, Reifendimension 215/55 R 16, Tankinhalt 66 l, Reichweite (bis Tankreserve) 530 km, Kofferraumvolumen 442-1184 l, Leergewicht 1610 kg, zul. Gesamtgewicht 2160 kg, 0-100 km/h 8,9 sec, Spitze 236 km/h, Steuer (jährl.) EUR 911,-, Normverbrauch (Stadt/ außerorts/Mix) 16,0/7,9/10,9 l, Testverbrauch 11,4 l ROZ 95
Preis: EUR 47.430,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Dreiliter-V6 läuft mittelmäßig kultiviert und wird höhertourig beinahe brummig, kräftige Fahrleistungen liefert er erst nach Überwinden einer zarten Anfahrschwäche. Sanft, doch etwas träge schaltende Fünfgang-Automatik. Straffes Fahrwerk mit passablen Filter-Qualitäten, neutrales Eigenlenkverhalten und Top-Traktion dank Allrad. Direkte, präzise und durchschnittlich leichtgängige Lenkung, griffiges Volant. Kräftige und wirkungsvolle Bremsen. Kommod dimensionierte Sitze mit ausreichend Schenkelauflage und Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Genügend Bewegungsfreiheit auf den vorderen Plätzen, hinten wird´s bei der Kniefreiheit merklich eng. Im Klassenvergleich durchschnittlich großer Kofferraum, dank geteilt umlegbarer Rücksitze jedoch ordentlich erweiterbar und gut nutzbar. Plus: doppelter Ladeboden, Trenn-Netz, Gepäckraumabdeckung, 12V-Steckdose, Verzurr-Ösen, niedrige Ladekante, Dachreling, One-Touch-Fensterheber, Heckklappe stufenlos zwischen 1,84 und 1,96 Meter verstellbar, brauchbare Ablagen.

DRAN & DRIN
Serie: Klimaautomatik, Zentralsperre inkl. FB, E-Außenspiegel, E-Fensterheber vorne, Fahrersitz in Höhe, Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar, Alufelgen, Nebelscheinwerfer, Xenon-Licht. Extras: Alarm, Einparkhilfe, CD-Wechsler, Navigation, Lederpolsterung, E-Schiebedach, beheizbare E-Vordersitze, Sportsitze etc. Top-Verarbeitung, noble Material-Anmutung, nüchternes Design. Auch mit Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich.

SICHER & GRÜN
Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, Kopfairbags vorne und hinten, ABS, Bremsassistent, ESP, fünf Dreipunktgurte (vorne mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), fünf Kopfstützen (reichen vorne und hinten bis 1,85 Meter Körpergröße). Gegen Aufpreis: Isofix-Halterungen. Braver Umwelt-Check, moderater Verbrauch.

PREIS & WERT
Im Vergleich mit den Hauptkonkurrenten BMW 3er touring und Mercedes C T-Modell preislich ziemlich genau in der Mitte. Zwei Jahre Fahrzeug-Gewährleistung. Garantie: ein Jahr für Mobilität, zwölf Jahre gegen Durchrostung. Als Top-Modell mittelmäßig wertstabil, dichtes Werkstatt-Netz, verschleißabhängige Service-Intervalle.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL
Praktisch-fescher Kombi für alle, die nicht auf schieres Ladevolumen angewiesen sind.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2002

Kommentar abgeben