Chevrolet Aveo 1,4 LT

25. März 2009
2.794 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Chevrolet
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:100 PS
Testverbrauch:7,3 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:13.510 Euro

Frische Optik, freche Farben, unten drunter altbewährte Technik: Chevy Aveo

Auch wenn der Name völlig neu ist: Grundsätzlich handelt es sich beim Chevrolet Aveo um einen stark überarbeiteten Kalos. Soll heißen: Hauptteile wie Karosserie, Achsen und Lenkung blieben weitgehend unverändert. Details wie die völlig umgekrempelte Front und eine aufgefrischte Heckpartie sorgen für die neue Identität.
Aber reicht das, um den in Polen gebauten Koreaner (ursprünglich handelt es sich ja immer noch um einen Daewoo) mit amerikanischem Namen als neues Modell zu verkaufen? Kommt ganz drauf an. Einerseits ja, da auch der Innenraum einer Frischzellenkur unterzogen wurde, durchaus wohnlich daher- kommt und bei der getesteten Top-Motorisierung mit vielen Extras bestückt ist. Andererseits nein, da sich bei den Punkten schlechte Lenkung, polterndes Fahrwerk und lahmer Motor das wahre Alter der Konstruktion einfach nicht verheimlichen lässt.
Geht man vom Preis aus, ist der Aveo dennoch ein interessantes Angebot. Voll ausgestattet und mit kostenlosem Dreijahres-Servicepaket bietet der kleine Chevy deutlich mehr als die Konkurrenz. Für Pragmatiker also eine echte Alternative. Doch das war auch schon der Kalos.

FAHREN & FÜHLEN
Der 1400er-Benziner legt kräftig los, verliert im oberen Drehzahlbereich aber deutlich an Punch. Kerniger Klang, auf der Autobahn wird´s laut. Schwammiges und polterndes Fahrwerk mit erstaunlich viel Grip, sanft untersteuernd im Grenzbereich. Standfeste Bremsen, eine Schaltung wie Germteig, indirekt-schwergängige Lenkung mit viel zu hohen Rückstellkräften und zu großem Volant. Sitze hart gepolstert, zu flach und knapp bemessen.

PLATZ & NUTZ
Passagier-Platzangebot im Klassenschnitt, der Kofferraum ist größer als bei der Konkurrenz. Erweiterbar mittels 2:1 Umlege-Lehnen. Ergonomie grundsätzlich OK, Sitzposition aufgrund fehlender Lenkrad-Längsverstellung nicht optimal. Kurios: Bordcomputer ohne Verbrauchsanzeige.

DRAN & DRIN
Der 1400er ist nur als LT erhältlich und ab Werk praktisch voll ausgestattet. So bleibt allein Metallic-Lack als Option. Auch mit Automatik (plus 1500 Euro) und fünf Türen (plus 500 Euro) erhältlich. Robuste, aber einfache Innenraum-Materialien, grundsolide Verarbeitung. Flottes Styling außen, nüchtern-funktionell gestaltet innen.

SICHER & GRÜN
Ab Werk nur mit vier Airbags und Isofix-Halterungen ausgestattet, ESP, Bremsassistent und Kopfairbags nicht mal gegen Aufpreis erhältlich. Verbrauch deutlicher über der Werksangabe.

PREIS & KOSTEN
Die meisten Kleinwagen in der 100 PS-Liga kosten mehr, nur der modernere Mitsubishi Colt (95 PS) liegt mit dem Chevy auf gleichem Niveau. Top: Drei Jahre Neuwagen-Garantie und Übernahme aller Service-Kosten. Nur sechs Jahre Antidurchrost-Versprechen. Mäßige Werthaltung voraussichtlich zu erwarten.

FAZIT: :
Zweckdienlicher Kleinwagen zum günstigen Preis.

Optisch ansprechend und ergonomisch brauchbar, Klimaautomatik ist Serie: Aveo-Innenraum

TECHNIK
R4, 16V, 1399 ccm, 74 kW (100 PS) bei 6400/min, max. Drehmoment 131 Nm bei 4200/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3920/1680/1505 mm, Radstand 2480 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,1 m, Reifendimension 185/55 R 15, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 520 km, Kofferraumvol. 220-980 l, Leergew. 1070 kg, zul. Gesamtgewicht 1543 kg, max. Anh.-Last 1100 kg, 0-100 km/h 11,9 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 13,3 sec, Spitze 175 km/h, Steuer (jährl.) EUR 330,-, Werkstätten in Österreich 83, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,9/4,7/ 5,9 l, Testverbrauch 7,3 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 140/170 g/km
Preis: EUR 13.510,-

Serienausstattung: Front- und Seitenairbags vorne, Isofix-Halterungen, ABS, beheizbare E-Außenspiegel, E-Fensterheber, Klimaautomatik, Bordcomputer, FB-Zentralsperre, MP3-CD-Radio mit Lenkrad-FB und 6 LS, Aluräder etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 370,-


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 1-2/2009

Kommentar abgeben