Chevrolet HHR 2,4

28. Mai 2008
Keine Kommentare
2.778 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Chevrolet
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:170 PS
Testverbrauch:9,5 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:25.490 Euro

In Mexiko unter US-Flagge gebaut: Chevrolet Heritage High Roof – sprich: HHR

An der deutschen Vorherrschaft im Segment der Kompaktvans wird der in Mexiko gebaute Chevrolet HHR nichts ändern, nicht nur, weil es ihn nur mit einer etwas unglücklichen Benziner-Motorisierung gibt. Doch der Amerikaner bringt unübersehbar Farbe ins Spiel, sein chromgeschmücktes Hot-Rod-Retro-Design ist ein echter Hingucker, die Form bringt zudem ein anständiges Platzangebot – wenngleich die schmalen Scheiben Raumgefühl & Rundumsicht einschränken. Nicht nur Ami-Fans wird die feine Serienausstattung des HHR begeistern, europäisch-haptisch Verwöhnte dagegen der mäßige Qualitätseindruck eher abschrecken.
Vom Charakter her taugt der Chevy auch mehr zum entspannten Cruisen denn zur fröhlichen Kurven-Hatz. Apropos: Angesichts der unpräzisen Schaltung und des wenig drehfreudigen Motors sollte man sich überlegen, gleich das 1500 Euro teure Automatik-Getriebe zu bestellen. Finanz-Spielraum sollte ja genug bleiben, in Sachen Preis/Leistung ist der HHR nämlich ein Hit – zumal Chevrolet in den ersten drei Lebensjahren sämtliche Servicekosten übernimmt.

FAHREN & FÜHLEN
Der Vierzylinder ist recht kultiviert, aber kein Hit in Sachen Drehfreude, dazu lange Getriebe-Übersetzung. Schaltung kein Muster an Präzision, außerdem zu tief platzierter Ganghebel. Lenkung: leichtgängig, eher indirekt. Fahrwerk komfortabel, die Freude an flotter Kurvenhatz vermiest der nicht vorhandene Seitenhalt der Sitze. Bremsen: leicht fading-anfällig (hinten nur Trommeln). Mäßige Traktion.

PLATZ & NUTZ
Viel Passagier-Platz, Kofferraum gut nutzbar und leicht zu erweitern. Praktisch: große Kleinzeugfächer, umlegbare Beifahrersitzlehne. Unpraktisch: wenig weit aufschwingende Heckklappe. Bedien-Ärgernisse: schlecht platzierte Fensterheber-Tasten, baumelnde Sperr- Fernbedienung, Volant nur höhenverstellbar, schlechte Rundumsicht. Genug, wenn auch kleine Ablagen.

DRAN & DRIN
Augenscheinlich opulente Ausstattung, Nörglern könnte Klimaautomatik, Xenon-Licht, Navigationssystem oder Spiegel-Heizung abgehen – optional gibt´s nur Metallic und Automatik. Außen auffällig gestylt, innen vergleichsweise nüchterne Landschaft aus schwarzem Hartplastik.

SICHER & GRÜN
Keine Seitenairbags, nur vier Kopfstützen, kein Bremsassistent, immerhin Reifendruckkontrolle, Isofix-Halterungen und ESP. Verbrauch im Rahmen.

PREIS & KOSTEN
Vor allem ausstattungsbereinigt billiger als alle anderen Kompaktvans, dazu nicht nur drei Jahre Garantie (inklusive Mobilität), sondern auch drei Jahre keine Service-Kosten (bis 50.000 km). Mager dagegen: sechs Jahre Antidurchrost-Versprechen. Werthaltung sicher kein Ruhmesblatt.

FAZIT: :
Charakterstarker Kompaktvan mit Showtalent, aber ebenso offensichtlichen Schwächen.

Ergonomisch OK, aber aus uncharmantem schwarzem Hartplastik: HHR-Cockpit

TECHNIK
R4, 16V, 2399 ccm, 125 kW (170 PS) bei 6200/min, max. Drehmoment 222 Nm bei 4800/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, L/B/H 4475/1755/1603 mm, Radstand 2631 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Reifendimension 215/50 R 17, Tankinhalt 61 l, Reichweite (bis Tankreserve) 590 km, Kofferraumvolumen 638-1634 l (jeweils dachhoch bel.), Leergewicht 1470 kg, zul. Gesamtgewicht 1923 kg, max. Anh.-Last -, 0-100 km/h 9,1 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,7 sec, Spitze 180 km/h, Steuer (jährl.) EUR 666,60, Werkstätten in Österreich 83, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 11,7/6,8/ 8,6 l, Testverbrauch 9,5 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 207/221 g/km
Preis: EUR 25.490,-

Serienausstattung: Frontairbags, durchgehende Kopfairbags, ABS, ESP, Isofix, Reifendruckkontrolle, Klimaanlage, Lederpolsterung, Fahrersitz teilelektr. verstellbar, Multifunktions-Lederlenkrad, Radio inkl. CD-Wechsler und AUX-Anschluss, Tempomat, autom. abblendender Innenspiegel, E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, Nebelscheinwerfer, klappbare Beifahrersitzlehne, Seitenscheiben ab 2. Reihe abgedunkelt, Aluräder, Sitzheizung v, Bordcomputer, FB-Zentralsperre etc.
Extras: Viergang-Automatik EUR 1500,-, Metallic-Lack EUR 490,-


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 4/2008