Der neue Peugeot 3008: SUV statt Crossover // UPDATE: Preise

2. September 2016
14.848 Views
Aktuelles

1464006219_PEUGEOT_3008_1605TECH_ADer alte 3008 war nicht unbedingt das am wenigsten erfolgreiche Modell der Franzosen *hust* 1007 *hust*, aber eben auch kein Bestseller. Diese Rolle kam zuletzt vor allem dem 2008 zu – einem SUV. Als somit ein Nachfolger für den Cross-Over 3008 geplant wurde, war bald klar in welche Richtung es gehen müsse, um erfolgreicher zu werden. So wurden die Proportionen deutlich klassischer, das Design damit aber kein bisschen weniger mutig. Der kantig gezeichnete Löwe ist knapp unter 4,5m lang und stößt somit perfekt in die erfolgreiche SUV-Riege von VWs neuem Tiguan, dem Hyundai Tucson bzw. Kia Sportage oder auch dem ganz frischen Seat Ateca.

Ob und wie er sich gegen diese sehr starke Konkurrenz wird behaupten können, wird der Herbst/Winter 2016 zeigen: im Oktober soll der Wagen bei den Händlern stehen. Die Basics klingen jedenfalls schon mal nicht schlecht: Die neue EMP2-Plattform wird für ein niedriges Fahrzeuggewicht sorgen, freilich ohne dass die Sicherheit reduziert wird. 1325 kg Leergewicht stehen beim leichtesten Benziner an, das sind immerhin 165 kg weniger als beim leichtesten Tiguan. Großer Nachteil allerdings gegenüber der etablierten Konkurrenz: Streng nach der aktuellen Pressemeldung wird es KEINEN Allrad geben. Einzig eine Bergabfahrkontrolle und die Advanced Grip Control-Steuerung mit speziellen Traktions-Programmen für Schnee, Matsch, Sand und Co soll für erhöhte Geländegängigkeit sorgen … nebst der erhöhten Bodenfreiheit versteht sich.

In Sachen Motoren erwartet uns folgende Auswahl:

Benzin:

  • 1,2 PureTech 130 mit Start/Stopp und 6-Gang-Schaltgetriebe (Standard- oder Niedrigverbrauchversion)
  • 1,2 PureTech 130 mit Start/Stopp und EAT6-Automatik
  • 1,6 THP 165 mit Start/Stopp und EAT6-Automatik

Diesel:

  • 1,6 BlueHDi 100 mit Start/Stopp und 5-Gang-Schaltgetriebe
  • 1,6 BlueHDi 120 mit Start/Stopp und 6-Gang-Schaltgetriebe (Standard- oder Niedrigverbrauchversion)
  • 1,6 BlueHDi 120 mit Start/Stopp und EAT6-Automatik
  • 2,0 BlueHDi 150 mit Start/Stopp und 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 2,0 BlueHDi 180 mit Start/Stopp und EAT6-Automatik

Das interessanteste am neuen 3008 ist aber wohl das Cockpit. Der 3008 ist das erste Auto in dem Peugeot sein neues i-Cockpit verbaut, das nun auf 2 LCD-Screens setzt. Ein 8 Zoll großes Tablett als Bordcomputer und einen 12,3 Zoll großen Screen statt der konventionellen Kombiinstrumente. Dieses kann in fünf unterschiedlichen Modi Informationen liefern. Zudem gibt es hier das neue i-Cockpit Amplify. Durch dieses System werden zentral sowohl die Innenraumbeleuchtung, die Soundanlage, die Massagefunktion der Sitze und der Duftspender gesteuert um das Ambiete im Innenraum zentral zu beeinflussen.

 

Auch in Sachen Assistenz-System wird freilich aufgerüstet. Es stehen ein Notbremsassistent samt Abstandswarner und adaptivem Tempomat, ein aktiver Spurhalteassistent, ein Fernlichtassistent, ein Toter-Winkel-Warner, eine Einparkautomatik und eine Tempolimiterkennung zur Verfügung.

UPDATE:

Jetzt sind auch die Preise bekannt. Los geht es bei € 25.450,- für den 1,2l Benziner mit Handschaltung und in Access-Ausstattung, die wirklich interessanten Motor-/Ausstattungskombinationen finden sich allerdings alle so in der Gegend zwischen € 30.000,- und € 35.000,-. Wer übrigens gleich zum 180 PS Top-Modell GT greifen möchte: Dieses kostet bei uns € 41.950,-.   Hier die Preisliste:

Unbenannt

Die volle Preisliste mitsamt allen Ausstattungsdetails gibt es hier!

Kommentar abgeben