Erste Infos Facelift Cupra Formentor

29. April 2024
Keine Kommentare
90 Views
Aktuelles

Infos Facelift Cupra Formentor: Das erste eigenständige Modell der Mark wurde ein echter Bestseller. Mit mehr als 120.000 Auslieferungen weltweit stand er im vergangenen Jahr an der Spitze der Verkaufscharts (+23 Prozent gegenüber 2022). Jetzt kommt das Facelift-Modell auf den Markt. Hier die Neuerungen in acht Punkten zusammengefasst:

  1. Die „Shark nose“ an der Front, das integrierte Cupra Emblem auf der Motorhaube, die dreieckigen LED-Scheinwerfer und das integrierte und beleuchtete Logo in der Mitte der LED-Heckleuchten verkörpern die neue Designsprache von Cupra.
  2. Der Innenraum soll sich hochwertiger anfühlen, mit neu gestalteten Elementen wie der Mittelkonsole, den Türverkleidungen, dem Armaturenbrett und den Sitzbezügen. Außerdem wurden neue Materialien verwendet und ein nachhaltigerer Ansatz verfolgt, wie zum Beispiel Schalensitze, die mit 73 Prozent recycelter veganer Mikrofaser bezogen sind.
  3. Die Digitalisierung soll für die Person am Steuer im Mittelpunkt stehen. Ein neues und verbessertes digitales Cockpit hinter dem Lenkrad sowie im größeren 12,9-Zoll-Infotainmentsystem mit einem beleuchteten Schieberegler implementiert.
  4. Das neue HiFi-Audiosystem mit elf Lautsprechern und einem Subwoofer wurde in Zusammenarbeit mit Sennheiser Mobility entwickelt.
  5. Der aufgefrischte Cupra bekommt einen neuen Benzinmotor, der 333 PS leistet und über die Torque-Splitter-Technologie sowie optionale Akebono-Bremsen verfügt.
  6. Zudem wird er mit einer neuen Generation von Plug-in-Hybridmotoren (e-HYBRID) erhältlich sein, die bis zu 272 PS leisten, eine rein elektrische Reichweite von mehr als 100 Kilometern haben und jetzt auch für die DC Schnellladung (50 kW Gleichstromladung) geeignet sind.
  7. Eine sportlichere Akzentuierung der Fahrwerks- und Motorabstimmung sollen mehr Fahrzeugdynamik generieren.
  8. Er wird in Barcelona, am Hauptsitz der Marke in Martorell, entworfen, entwickelt und produziert. Auf dem österreichischen Markt ist er als 1.5 eTSI DSG (mit Mildhybrid-Unterstützung) voraussichtlich ab Anfang Mai bestellbar und ab Ende Juni für Probefahrten im Handel. Die weiteren Motorisierungen werden dann innerhalb der folgenden Wochen erhältlich sein.

Soweit die wichtigsten Infos kompakt zusammengefasst.