Erster Test: Skoda Fabia

14. Dezember 2021
1.119 Views
Aktuelles

Favorit, Felicia, Fabia – die kleine Kompaktklasse von Skoda hatte seit der Neuausrichtung unter VW-Flagge eine Art Erfolgs-Abo ge­­bucht. In Österreich ist der Fabia aktuell hinter dem Octavia die Nummer zwei im internen Marken-Duell. Die neue Baureihe kommt nach Seat Ibiza, VW Polo und Audi A1 als letzte in der Konzern-Riege in den Genuss, den modularen Querbaukasten als Basis zu verwenden. 

Der mit allen Schwester-Modellen nunmehr identische Radstand wuchs gegenüber dem Vorgänger um beachtliche 94 Millimeter auf über 2,56 Meter, in der Fahrzeuglänge sind es sogar mehr als 11 Zentimeter auf knapp 4,11 Meter. Damit ist der Fabia der größte in der kleinen Kompaktklasse innerhalb der Volkswagen-Gruppe und setzt das vor allem mit einem ansehnlichen Kofferraumvolumen von 380 Litern um – ganze 30 mehr als der aktuelle VW Polo bietet.

 

Beim Design hat er den bisher eher gedrungenen Look abgelegt – das neue Erscheinungsbild ist elegant, in der Seitenansicht sogar schnittig und wird sich auch im sportlichen Trimm „Monte Carlo“ – erst ab Anfang 2022 mit dem 1,5 Liter TSI-Motor zu 150 PS erhältlich – recht gut machen. 

Die neue äußerliche Gefälligkeit hat durchaus sachliche Gründe: Da sich in dieser Klasse auf Skoda-Preisniveau eine Elektrifizierung wirtschaftlich nicht unterbringen lässt, musste der Publikumsliebling zum Aerodynamik-Ass werden, um bei den Emissionen nicht abzustinken. Als unauffälligere Details haben sich damit etwa ein variabler Lamellen-Kühlergrill, ein verkleideter Unterboden und das luftwiderstandsoptimierte Felgen-Design eingeschlichen. ­Außerdem gibt’s serienmäßig LED-Leuchten, die nicht nur für bessere Sicht sorgen, sondern auch geringeren Energieverbrauch aufweisen, somit also ebenfalls Sprit sparen helfen.

Im Innenraum überspringt der Fabia mit dem Modellwechsel gefühlt eine ganze Genera­tion. Das neue Cockpit-Layout wird von der waagrechten Teilung durch eine Dekor-Leiste beherrscht. Trotz Hartplastik ist die Haptik angenehm und hochwertig. Je nach Ausstattung heben verschiedene Komplementär-Materialien – etwa ­Alcantara – die Qualitätsanmutung. Rücksicht auf die Kunden-Vorlieben nimmt außerdem die Optionen-Auswahl: So ist etwa das vollwertige Infotainment-System samt Navigation auch in der Basis-Ausstattung bestellbar – ohne den Umweg über andere teure Zusatz-Pakete. 

Bei den cleveren Details haben sich die letzten Skoda-Modelle leider auf angeblich ­be­­­­­nutzerfreundlicher angelegte Digital-Systeme beschränkt – im Fabia sind aber wieder viele wirklich praktische Ideen neu an Bord: Etwa ein Kuli-Halter in der Mittelkonsole, ein flexibles Element, das kleinere Gegenstände im Kofferraum aufnehmen kann, darüber eine „Hängematte“ für Jacken und schließlich ein ausklapp­barer Ladekantenschutz samt Warnreflektoren darauf. Kleiner Wermutstropfen: Die meisten dieser „Simply Clever“-Ausstattungen sind aufpreispflichtig – wenn auch im Paket mit knapp 105 Euro recht preisgünstig.

 

Motorisch beschränkt sich der Fabia IV erwartungsgemäß auf Benzin-Aggregate. Zum Marktstart Mitte Oktober beginnen diese mit dem Dreizylinder Saugmotor zu 80 PS, darüber die ebenfalls mit drei Häferln arbeitenden 1,0 TSI zu 95 und 110 PS. Letzterer ist optional mit Doppelkupplung kombinierbar.

Vorerst umfasst das Angebot nur die beiden Ausstattungsli­nien „Ambi­tion“ und „Style“, ­etwas später im heurigen Jahr wird die eigentliche Basis-Version „Active“ in Kombination mit einem noch schwächeren Einstiegs-Motor zu 65 PS nachgereicht. Der wird die absoluten Grund­­bedürfnisse wohl auch decken, mit zumindest 80 PS ist aber doch für leidlich besseres Vorankommen in Stadt und Umland gesorgt. Der eher raue Lauf und die Geräuschentwicklung sind aber trotz der merkbar aufwändigen und hochwertigen Dämmung im Fabia recht präsent. Als wesentlich ruhiger und deutlich agiler erwies sich der 95 PS-Turbo, der sich damit als eine Art goldene Mitte empfiehlt. Nominell noch einen Deut flotter, vor allem aber mit DSG-Getriebe in der Kraftentfaltung kaum unterscheidbar, geht es die 110 PS-Variante an. 

 

In Balance, Handling und Spurtreue gibt sich der Fabia keinerlei Blöße, dazu ist die Fahrwerksabstimmung betont komfortabel, neigt aber in ­keiner Situation zu unnötiger Weich­­­­heit oder gar Aufschaukeln. Sowohl lange Wellen als auch ­harte Schläge werden deutlich über dem Klassenniveau ausgeglichen – selbst die an sich baugleichen Konzern-Geschwister können da bisweilen nicht gleichziehen.

Vorerst entert der neue Fabia den Markt nur fünftürig, als Kombi bleibt bis auf weiteres das Vorgänger-Modell im Programm. Ob später auch die Rucksack-Variante im neuen Gewand erscheinen wird, ist derzeit noch nicht entschieden.   

Daten & Fakten

Basispreis in € 17.170,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 3/4
Hubraum in ccm 999
PS/kW bei U/min 80/59 bei 6300
Nm bei U/min 93 bei 3700–3900
Getriebe 5-Gang, man.
L/B/H, Radst. in mm 4108/1780/1459, 2564
Kofferraum/Tank in l 380–1190 / 40
Leergewicht in kg 1116
0–100 km/h in sec 15,5
Spitze in km/h 179
Normverbrauch in l (kombiniert) 5,1
CO2-Ausstoß in g/km 115

Ausstattung Ambition: sechs Airbags, Notbrems-Assistent mit Fußgänger-Erkennung, Spurhalte- und Berganfahr-Assistent, Müdigkeits-Erkennung, Tempomat, LED-Scheinwerfer, E-Fensterheber v, FB-Zentralsperre, Klima­anlage, Infotainment-System mit 6,5 Zoll Touchscreen (DAB-Radio, Bluetooth, SmartLink, 2 x USB-C), Regenschirm in der Fahrertür, Leichtmetallfelgen 15 Zoll etc.; Style (€ 1950,–) zusätzlich: E-Fensterheber h, Klimaautomatik, Parksensor h, 8 Zoll Touchscreen, LED-Innenraumbeleuchtung, schlüsselloser Start, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, Mittelarmlehne v, beheizbare Vordersitze und Waschdüsen, Leichtmetallfelgen 16 Zoll etc.

Extras: Knie-Airbag Fahrer, Ambition-Paket (Mittelarmlehne v, beheizbare Vordersitze u. Waschdüsen, Beifahrersitz höhenverstellbar, Luftdüsen h), Komfort-Paket für Ambition (Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, Parksensoren h, Nebelscheinwerfer), Licht-Paket für Style (Rückfahrkamera, Regensensor, Parksensor v), Licht-Plus-Paket für Style (zusätzlich Bi-LED-Scheinwerfer, Fernlicht-Automatik), Dynamik-Paket (Sportsitze, Dreispeichen-Lenkrad, Alu-Pedale etc.), Metallic- oder Perleffekt-Lackierung, LED-Heckleuchten, Anhängerkupplung, Außenspiegel el. klappbar, adaptiver Tempomat, Navigationssystem mit 9,2 Zoll-Touchscreen, Scheinwerfer-Waschanlage, schlüsselloser Zugang mit Alarmanlage, ­digitale Instrumente etc.

Basispreis in € 18.350,–
Zyl./Ventile pro Zyl. 3/4
Hubraum in ccm 999
PS/kW bei U/min 95/70 bei 5000–5500
Nm bei U/min 175 bei 1600–3500
Getriebe 5-Gang, man.
L/B/H, Radst. in mm 4108/1780/1459, 2564
Kofferraum/Tank in l 380–1190 / 40
Leergewicht in kg 1142
0–100 km/h in sec 10,6
Spitze in km/h 195
Normverbrauch in l (kombiniert) 5,0
CO2-Ausstoß in g/km 114

Ausstattung Ambition: sechs Airbags, Notbrems-Assistent mit Fußgänger-Erkennung, Spurhalte- und Berganfahr-Assistent, Müdigkeits-Erkennung, Tempomat, LED-Scheinwerfer, E-Fensterheber v, FB-Zentralsperre, Klima­anlage, Infotainment-System mit 6,5 Zoll Touchscreen (DAB-Radio, Bluetooth, SmartLink, 2 x USB-C), Regenschirm in der Fahrertür, Leichtmetallfelgen 15 Zoll etc.; Style (€ 1950,–) zusätzlich: E-Fensterheber h, Klimaautomatik, Parksensor h, 8 Zoll Touchscreen, LED-Innenraumbeleuchtung, schlüsselloser Start, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, Mittelarmlehne v, beheizbare Vordersitze und Waschdüsen, Leichtmetallfelgen 16 Zoll etc.

Extras: Knie-Airbag Fahrer, Ambition-Paket (Mittelarmlehne v, beheizbare Vordersitze u. Waschdüsen, Beifahrersitz höhenverstellbar, Luftdüsen h), Komfort-Paket für Ambition (Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, Parksensoren h, Nebelscheinwerfer), Licht-Paket für Style (Rückfahrkamera, Regensensor, Parksensor v), Licht-Plus-Paket für Style (zusätzlich Bi-LED-Scheinwerfer, Fernlicht-Automatik), Dynamik-Paket (Sportsitze, Dreispeichen-Lenkrad, Alu-Pedale etc.), Metallic- oder Perleffekt-Lackierung, LED-Heckleuchten, Anhängerkupplung, Außenspiegel el. klappbar, adaptiver Tempomat, Navigationssystem mit 9,2 Zoll-Touchscreen, Scheinwerfer-Waschanlage, schlüsselloser Zugang mit Alarmanlage, ­digitale Instrumente etc.

Basispreis in € 19.350,– (20.760,–)
Zyl./Ventile pro Zyl. 3/4
Hubraum in ccm 999
PS/kW bei U/min 110/81 bei 5500
Nm bei U/min 200 bei 2000–3000
Getriebe 6-Gang, man. (7-G.-Doppelk.)
L/B/H, Radst. in mm 4108/1780/1459, 2564
Kofferraum/Tank in l 380–1190 / 40
Leergewicht in kg 1165 (1187)
0–100 km/h in sec 9,7 (9,6)
Spitze in km/h 205 (205)
Normverbrauch in l (kombiniert) 5,0 (5,5)
CO2-Ausstoß in g/km 114 (125)

(Werte in Klammer für Version mit Doppelkupplungsgetriebe DSG)

Ausstattung Ambition: sechs Airbags, Notbrems-Assistent mit Fußgänger-Erkennung, Spurhalte- und Berganfahr-Assistent, Müdigkeits-Erkennung, Tempomat, LED-Scheinwerfer, E-Fensterheber v, FB-Zentralsperre, Klima­anlage, Infotainment-System mit 6,5 Zoll Touchscreen (DAB-Radio, Bluetooth, SmartLink, 2 x USB-C), Regenschirm in der Fahrertür, Leichtmetallfelgen 15 Zoll etc.; Style (€ 1950,–) zusätzlich: E-Fensterheber h, Klimaautomatik, Parksensor h, 8 Zoll Touchscreen, LED-Innenraumbeleuchtung, schlüsselloser Start, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, Mittelarmlehne v, beheizbare Vordersitze und Waschdüsen, Leichtmetallfelgen 16 Zoll etc.

Extras: Knie-Airbag Fahrer, Ambition-Paket (Mittelarmlehne v, beheizbare Vordersitze u. Waschdüsen, Beifahrersitz höhenverstellbar, Luftdüsen h), Komfort-Paket für Ambition (Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, Parksensoren h, Nebelscheinwerfer), Licht-Paket für Style (Rückfahrkamera, Regensensor, Parksensor v), Licht-Plus-Paket für Style (zusätzlich Bi-LED-Scheinwerfer, Fernlicht-Automatik), Dynamik-Paket (Sportsitze, Dreispeichen-Lenkrad, Alu-Pedale etc.), Metallic- oder Perleffekt-Lackierung, LED-Heckleuchten, Anhängerkupplung, Außenspiegel el. klappbar, adaptiver Tempomat, Navigationssystem mit 9,2 Zoll-Touchscreen, Scheinwerfer-Waschanlage, schlüsselloser Zugang mit Alarmanlage, ­digitale Instrumente etc.

Kommentar abgeben