Fiat 500 1,4 16V Lounge

28. Januar 2008
1.709 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Fiat
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:100 PS
Testverbrauch:7,5 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:15.000 Euro

Rollt die Fiat-Kugel so flott, wie sie aussieht?

Luigi fährt. Der leibhaftige Italiener aus dem Trickfilm Cars“ erhellt nun unser Straßenbild. Unerwartet hoch wirkt er, der neue Fiat 500. Deshalb ist der Einstieg sehr bequem. Man sitzt mehr drauf als drin. Ein kurzer, gerade noch viersitziger Microvan. Hinten und im Kofferraum ist der 500 geräumiger als ein Mini. Nur die Kopffreiheit im Fond ist etwas eingeschränkt.
Was mag die „Sport“-Taste rechts vom Lenkrad bereit halten? Sie nimmt die Wirkung der elektrischen Lenk-Servo zurück und lässt das Gaspedal prompter ansprechen. Nach dem Starten läuft der 1400er erstaunlich samtig, butterweich wechselt man die Gänge. Eine feine Stadtkugel. Der schwarze Knauf auf dem kurzen Schalthebel wirkt wie eine Billardkugel.
Das Glas-Schiebedach der „Lounge“-Ausstattung freilich verursacht bei Autobahn-Tempo Windgeräusche, leise ist der Kugel-Fiat dann ohnehin nicht mehr. Für Langstrecken empfiehlt sich Luigi also eher nicht. Auch sein Benzin-Konsum droht bei hohem Tempo auszuufern. Reichweite ist aber ohnehin nicht seine Stärke.

FAHREN & FÜHLEN
Der im City-Betrieb ruhig laufende 1400er braucht für flotten Vortrieb hohe Drehzahlen, wobei er dann vorlaut wird. Weiche, exakte Schaltung, der Hebel geht gefällig zur Hand. Fahrverhalten: braves Untersteuern, Heck frei von Lastwechsel-Tücken. Über kurze Wellen hoppelt man, sonst aber erstaunlicher Komfort. Lenkung und Bremsen ohne Tadel. Bequeme Sitze mit zu kurzen Sitzflächen.

PLATZ & NUTZ
Das Platzangebot entspricht der Wagengröße. 1:1 umlegbare Rücklehnen erweitern den Kofferraum. Minus: wenig Ablagen, Bug und Heck vom Fahrer schwer einzusehen. Tacho mit innen liegendem Drehzahlmesser schlecht ablesbar. Plus: hohe Sitzposition, einwandfreie Bedienung.

DRAN & DRIN
Umfangreiche Mitgift in der höchsten Ausstattungs-Version. Gute Verarbeitung und vorwiegend fesche Materialien. Pfiffiges Retro-Design.

SICHER & GRÜN
Top-Sicherheitspaket mit Knie-Airbag und ESP, fünf Sterne beim NCAP-Crashtest. Akzeptabler Superbenzin-Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Ein weniger gut ausgestatteter Mini One kostet rund 1600 Euro mehr. Renault Twingo oder VW Fox sind durchwegs günstiger, aber auch magerer bestückt oder schwächer. Zwei Jahre Garantie inklusive Mobilität, acht Jahre gegen Durchrosten. Als starker Benziner fragliche Werthaltung.

FAZIT: :
Sympathischer Kleinwagen mit großen Stärken im urbanen Bereich.

TECHNIK
R4, 16V, 1368 ccm, 74 kW (100 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 131 Nm bei 4250/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3546/ 1627/1488 mm, Radstand 2300 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,6 m, Reifendimension 185/55 R 15, Tankinhalt 35 l, Reichweite (bis Tankreserve) 380 km, Kofferraumvolumen 185-550 l, Leergewicht 930 kg, zul. Gesamtgewicht 1370 kg, max. Anh.-Last 800 kg, 0-100 km/h 10,5 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 9,8/12,5 sec, Spitze 182 km/h, Steuer (jährl.) EUR 323,40, Werkstätten in Österreich 147, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/30.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,2/ 5,2/6,3 l, Testverbrauch 7,5 l ROZ 95 (entspricht 175 g/km CO2)
Preis: EUR 15.000,-

Serienausstattung: Front- und Seitenairbags v, durchgehende Kopfairbags, Knieairbag fahrerseitig, ABS, ESP inkl. Berganfahrhilfe, Isofix, E-Fensterheber, FB-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, Bordcomputer, Klimaanlage, 15-Zoll-Aluräder, MP3-taugliches CD-Radio inkl. USB-Schnittstelle und Lenkrad-FB, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Leder-Lenkrad, höhenverstellbarer Fahrersitz, Ablage unterm Beifahrersitz, E-Glas-Schiebedach etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 398,-, Sonderlackierung EUR 218,-, Klimaautomatik EUR 398,-, Lederpolsterung EUR 1156,-, abgedunkelte Seitenscheiben EUR 103,-, E-Panoramadach EUR 706,-, 16 Zoll-Aluräder ab EUR 128,-, autom. abblendender Innenspiegel EUR 128,-, rot lackierte Bremssättel EUR 154,-, Seitenschutzleisten in Wagenfarbe inkl. 500er-Logo EUR 64,-, Einparkhilfe h EUR 193,-, Navigationssystem EUR 347,-, Notrad EUR 26,- etc.


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 11/2007

Kommentar abgeben