Fiat Grande Punto 1,4 16V T-Jet Sport

20. Dezember 2007
Keine Kommentare
3.354 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Fiat
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:120 PS
Testverbrauch:7,8 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:17.800 Euro

Mit neuem 120 PS-Turbo nicht nur stark, sondern auch sparsam motorisiert: Fiat Grande Punto

FAHREN & FÜHLEN
Der kleine Turbo-Benziner geht munter ans Werk und bietet schon im unteren Drehzahl-Bereich genügend Punch für zügiges Vorankommen. Das eng abgestufte Getriebe harmoniert tadellos mit dem 1400er, lässt sich aber langwegig-teigig schalten, auf der Autobahn vermisst man zudem einen sechsten Gang. Geräuschkulisse: unten leise, oben kernig. Das serienmäßige Sportfahrwerk ist relativ hart, das Eigenlenkverhalten unkritisch-untersteuernd. Lenkung: direkt, aber gefühllos – im City-Modus auf Knopfdruck noch leichtgängiger bei niedrigem Speed. Hochwirksame und fein dosierbare Bremsen, zu dünne und nur schwach konturierte Sitze.

PLATZ & NUTZ
Üppige Innen-Maße, groß Gewachsenen ist jedoch der hoch positionierte Schalthebel im Weg. Ordentliche, wenn auch ob großem Volant nicht optimale Sitzposition. Praxis-Plus: Die Heckklappe kann per Knopfdruck oder per Fernbedienung entriegelt werden, dahinter verbirgt sich ein großer Kofferraum (erweiterbar über 2:1 umlegbare Fondlehnen). Minus: nur wenige Ablagen, die hohe Gürtellinie verhindert einen guten Überblick, der Tankdeckel muss extra gesperrt werden.

DRAN & DRIN
Sport” ist die teuerste Version der “Linea Sportiva”-Sonderserie und ab Werk mit Klima und 17-Zoll-Alus ordentlich begütert. Einige interessante Extras, wie beispielsweise die Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive Slot für USB-Sticks. Tadellose Verarbeitung, weitgehend ansehnliche Materialien, vor allem außen fesch gestylt.

SICHER & GRÜN
Neben der üblichen Airbag-Bestückung verfügt der Top-Punto ab Werk über Stabilitätskontrolle samt Berganfahrhilfe und Isofix-Halterungen. Vernünftiger Verbrauch – wer das Gaspedal streichelt, kann sogar richtig sparsam unterwegs sein.

PREIS & KOSTEN
Der gleich starke Mini Cooper ist teurer, viel kleiner und schlechter ausgestattet, ähnlich wie der Turbo-Fiat bilanziert der Nissan Micra 160 SR mit 110 PS. Die 150 PS-Konkurrenz (Colt, Fiesta, Polo, 207, Corsa, Ibiza) ist durchwegs teurer, zum Teil deutlich. Mäßige Werthaltung ob hoher PS-Zahl. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie inklusive Mobilitäts-Schutz, lediglich acht Jahre Antidurchrost-Versprechen.

FAZIT: :
Fescher, geräumiger und recht sportlicher Kleinwagen mit genug Vernunft-Argumenten.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1368 ccm, 88 kW (120 PS) bei 5000/min, max. Drehmoment 175 Nm bei 2000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4030/ 1687/1490 mm, Radstand 2510 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,0 m, Reifendimension 205/45 R 17, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) 490 km, Kofferraumvolumen 275-1030 l, Leergewicht 1245 kg, zul. Gesamtgewicht 1730 kg, max. Anh.-Last 1000 kg, 0-100 km/h 8,9 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,9 sec, Spitze 195 km/h, Steuer (jährl.) EUR 422,40, Werkstätten in Österreich 146, Inspektion/Ölwechsel alle 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,9/5,4/ 6,6 l, Testverbrauch 7,8 l ROZ 95 (entspricht 182 g/km CO2)
Preis: EUR 17.800,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, Stabilitätskontrolle, Berganfahrhilfe, Isofix-Halterungen, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, beheizbare E-Außenspiegel, 17 Zoll-Aluräder, Sportfahrwerk, E-Fensterheber v, Bordcomputer, CD-Radio mit 6 LS und Lenkrad-FB etc.
Extras: E-Panoramadach EUR 835,-, Metallic-Lack EUR 424,-, Einparkhilfe h EUR 193,-, Regensensor EUR 154,-, E-Fensterheber h EUR 208,-, Tempomat EUR 257,-, Klimaautomatik EUR 488,-, Sitzheizung v EUR 282,-, Interscope-Soundanlage EUR 360,-, Bluetooth-Freisprecheinrichtung inklusive Lenkrad-FB und USB-Anschluss EUR 360,- etc.


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2007