Ford bringt Hybrid-Mustang – unter anderem

4. Januar 2017
1.952 Views
Aktuelles

Ford nimmt in den nächsten Jahren insgesamt 700 Millionen Dollar in die Hand um in Sachen Hybrid- und E-Fahrzeugen weiter zu kommen. Insgesamt 13 elektrifizierte Autos sollen in den nächsten fünf Jahren auf uns losgelassen werden. Am spannendsten klingt dabei vor allem der Mustang Hybrid, der – Zitat – V8-Power und noch mehr Drehmoment aus dem Drehzahlkeller bieten und noch 2020 auf den Markt kommen soll. Wenn auch erst einmal nur in den USA. Das Verbrenner-Herz dürfte dabei dann der 2,3 Liter Ecoboost-Vierzylinder stellen, das wir bereits im aktuellen Mustang Coupé testen durften. Wie Ford nämlich bestätigte, wird man bei allen Hybrid-Autos – entgegen vieler Mitbewerber – auf Turbo-Motoren, in diesem Fall eben aus der Ecoboost-Familie, setzen.

Klingt interessant, vor allem in Hinblick auf die restlichen Ankündigungen: Noch für 2019 und auch für Europa bestätigt wurde eine plug-in Hybrid-Version des beliebten Ford Transit. Ebenfalls spannend: Nur ein Jahr später, also 2020, soll ein kleiner, rein elektrischer SUV mit einer Reichweite von rund 500 Kilometern auf den Markt gebracht werden – ebenfalls auch in Europa. Rein den USA vorbehalten bleiben hingegen die angekündigte Hybrid-Version des F-150, zwei Hybrid-Polizei-Fahrzeuge und komplett autonom fahrende Autos für Transportdienste, die erst einmal in den USA erprobt werden sollen.

Kommentar abgeben