Ford Focus Coupé-Cabriolet 2,0 TDCi Titanium

23. Juli 2008
1.373 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Ford
Klasse:Cabrio/Roadster
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:136 PS
Testverbrauch:7,4 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:33.300 Euro

Geliftetes Ford-Cabrio mit neu gestylter Front, die Grundform stammt von Pininfarina

Die aktuelle Generation des Ford Focus ist seit 2003 auf dem Markt, der vanartige Ableger C-Max kam 2004. Vor kurzem war Zeit für ein Facelift, an sich nichts Ungewöhnliches. Das seit Anfang 2007 erhältliche Blechdach-Cabrio kommt natürlich auch in den Genuss der Retusche. Ärgerlich für frühe Käufer? Mag sein, doch vielleicht sind die Vor-Facelift-Modelle später einmal gesuchte Raritäten am Klassik-Markt.
Das Facelift fällt ohnehin gemäßigt aus: Außen gibt´s eine neue Front mit markanteren Scheinwerfern, innen ein kommoderes Interieur mit neuer Klima- sowie Radio- und Navi-Einheit. Unter der Haube bleibt alles beim Alten. Drei Triebwerke stehen zur Wahl, zwei Benziner (100 und 145 PS) sowie ein 136 PS starker Diesel.
Der kultivierte und kräftige Selbstzünder passt gut zum viersitzigen Cabrio und unterstreicht dessen Cruising-Charakter. Aber auch beim Reisen glänzt der aufmachbare Focus, schließlich ist er der Lade-Meister unter den Cabrios. In sein langes (und nicht gerade bestechend schönes Heck) passen zwischen 248 und 534 Liter Gepäck.

FAHREN & FÜHLEN
Der Zweiliter-Diesel liefert ab etwa 1800 Touren reichlich Punch, dreht gleichmäßig hoch und bleibt akustisch stets unaufdringlich. Die Lenkung arbeitet direkt-präzise, die Schaltung exakt. Das optionale Sport-Fahrwerk liefert gute Filterqualitäten. Neutrales bis leicht untersteuerndes und somit gutmütiges Fahrverhalten. Kräftige und standfeste Bremsen. Die Sitze sind bequem und bieten guten Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Reichlich Bewegungsfreiheit in Reihe eins, hinten ist´s ein wenig enger. Sehr großer Kofferraum, auch bei geöffnetem Dach. Allerdings: keine Erweiterungs-Möglichkeit.

AUF & ZU
In 25 Sekunden öffnet oder schließt das Blechdach vollautomatisch. Die flache und weit nach hinten reichende A-Säule macht den Innenraum sturmfrei. Gute Karosseriesteifigkeit, Doppelverriegelung der Türen. Kein zentraler Schalter für die vier Fensterheber.

DRAN & DRIN
Sehr gute Serien-Mitgift in der besseren der beiden Ausstattungslinien. Gegen Aufpreis kann natürlich noch weiter individualisiert werden. Solide Verarbeitung und überwiegend feine Materialien.

SICHER & GRÜN
Klassenübliche Sicherheitsausstattung inklusive automatisch ausfahrender Überrollbügel. Gegen Aufpreis: Reifendruckkontrolle. Rußfreie Abgase, akzeptabler Diesel-Durst.

PREIS & KOSTEN
Der VW Eos ist etwas, Plattform-Bruder Volvo C70 viel teurer, Konkurrent Renault Mégane billiger, die Angebote bei Opel & Peugeot ähnlich. Ford-Plus: vier Jahre Neuwagen-Garantie. Durchschnittliche Werthaltung.

FAZIT: :
Viersitzig-geräumiges Kompakt-Cabrio mit kräftig-vernünftigem Diesel.

Aufgeräumtes Focus-Cockpit: sauber verarbeitet und hochwertig eingerichtet

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1997 ccm, 100 kW (136 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4509/ 1834/1456 mm, Radstand 2640 mm, 4 Sitze, Wendekreis 10,9 m, Reifendimension 205/50 R 17, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 650 km, Kofferraumvolumen 248-534 l, Leergewicht 1607 kg, zul. Gesamtgewicht 2045 kg, max. Anh.-Last 1450 kg, 0-100 km/h 10,3 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,6/11,3 sec, Spitze 205 km/h, Steuer (jährl.) EUR 501,60, Werkstätten in Österreich 214, Inspektion/Ölwechsel alle 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,7/4,9/5,9 l, Testverbrauch 7,4 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 156/195 g/km
Preis: EUR 33.300,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, autom. ausfahrende Überrollbügel, Bremsassistent, ESP, Klimaautomatik, MP3-taugliches CD-Radio mit 8 LS sowie Lenkrad-FB und AUX-Anschluss, Bordcomputer, heizbare Vordersitze, vier E-Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Aluräder, Lederpolsterung, el. höhenverstellbarer Fahrersitz, Tempomat, Regensensor, autom. abblendender Innenspiegel, vollautom. Stahlfaltdach etc.
Extras: Bi-Xenon-Licht EUR 890,-, mitlenkende Scheinwerfer EUR 390,-, CD-Wechsler EUR 130,-, Radio-Navi EUR 1470,-, Touch Screen-Navi EUR 2280,-, Scheibenwaschdüsen und (sonnenlicht-reflektierende) Frontscheibe beheizbar EUR 360,-, Metallic-Lack EUR 460,-, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem EUR 750,-, Sportfahrwerk EUR 160,-, Mobiltelefon-Vorbereitung Bluetooth inkl. Sprachsteuerung EUR 330,-, Einparkhilfe h EUR 410,-, Windschott EUR 300,-, 18-Zoll-Räder mit Reifen 225/40 EUR 200,- etc.


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2008

Kommentar abgeben