GIMS: Renault Zoe mit stärkerem Motor

6. März 2018
1.239 Views
Aktuelles

Renault nutzt den Autosalon in Genf um eine neue Version des Renault Zoe zu präsentieren. Dieser hört auf den Namen Zoe R110, was auch gleich den Kern der Sache beschreibt: den neuen Motor. Dieser – eine Eigenentwicklung und Weiterentwicklung des Vorgängers – leistet 80 kW/108 PS und übertrifft damit den Vorgänger R90 um 12 kW/16 PS. Dabei baut der neue Motor trotz des Leistungszuwachses genau gleich groß, womit auch das Gewicht dem Niveau des bisherigen Antriebs bleibt. Auch an der Reichweite ändert sich nichts: 300 Kilometern laut aktuellem Zertifizierungsverfahrens nach WLTP-Zyklus sind drin. Dafür geht es jetzt etwas spritziger zu: dank der Extrapower absolviert der ZOE R110 die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h zwei Sekunden schneller als bisher.

Ebenfalls neu für den ZOE: Das serienmäßige Touchscreen-Multimediasystem Renault R-LINK Evolution erlaubt künftig die Smartphone-Integration über Android Auto. Damit können User beliebte mobile Apps von ihrem Endgerät schnell und intuitiv über die Bedienelemente des Fahrzeugs nutzen – per Sprachsteuerung, am Lenkrad oder über den Touchscreen.

Und zu guter Letzt gibts auch noch einen neuen Anstrich: Die Metalliclackierung in „Blueberry Purple“. In der Ausstattung Intens wird sie ergänzt durch das „Blueberry Purple“-Paket. Neben der gleichnamigen Außenlackierung zeichnet dieses sich unter anderem durch die Dekorleiste am Instrumententräger sowie die Einfassungen von Lüftungsdüsen, Wählhebel und Lautsprechern in Mattviolett aus. Hinzu kommen schwarze Sitze mit violetten Dekorelementen.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben