Honda Accord 2,2i-DTEC Executive

23. November 2008
Keine Kommentare
2.140 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Honda
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:150 PS
Testverbrauch:7,2 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:35.100 Euro

Neuer Honda Accord: scharfer Blick, geduckte Haltung, komfortabler Charakter

Von Dominanz im Straßenbild kann keine Rede sein – der Accord hält sich nobel im Hintergrund. Liegt´s an der diskreten Optik oder an den bescheidenen Verkaufszahlen? Wie auch immer, für Auflage Nummer acht galt daher die Devise: länger, breiter, niedriger – keine Design-Revolution, doch mit bullig-selbstbewusstem Auftreten zieht Hondas Mittelklassler so manch anerkennenden Blick auf sich. Auch unterm Blech überzeugt der Japaner und stellt mit seinem bemerkenswert geräuscharmen und fein gefederten Aufbau viele Konkurrenten in den Komfort-Schatten. Weniger top dagegen die Raumökonomie: Der beengte Fond-Knieraum und das zerklüftete Gepäckabteil mit knapper Ladeluke sorgen für Platz-Patzer.
Fast fehlerfrei werkt dagegen der überarbeitete 2,2-Liter-Diesel. Etwas mehr Leistung (150 statt 140 PS) und Drehmoment (350 statt 340 Nm) gegenüber dem Vorgänger kompensieren nur knapp das Mehrgewicht des Neuen, doch läuft der Selbstzünder bei unverändert geringem Verbrauch dafür jetzt noch leiser. Auf eine Getriebe-Automatik muss man bis zum Frühjahr 2009 warten. Oder die manuelle Alternative versuchen – die spart vielleicht so manchen Euro, und die sechs Gänge lassen sich beinahe lustvoll wechseln.

FAHREN & FÜHLEN
Kultivierter, kraftvoller Selbstzünder mit leicht verzögerter Gasannahme. Präzises, kurzwegiges Getriebe, feinfühlige Federung. In engen Kurven wenig engagiert, doch harmlos untersteuernd. Direkte, bei hohem Tempo schwergängige Lenkung, dafür läuft der Japaner 1A geradeaus. Komfortable Sessel mit E-Verstellung. Perfekte Dämmung von Fahrgeräuschen aller Art.

PLATZ & NUTZ
Behagliches Raumgefühl mit viel Innenbreite, Manko im Fond: schmale Türausschnitte, enger Fußraum. Verwinkelter, unebener, klassenüblich großer Laderaum, via klappbarer Fondlehnen erweiterbar. Top ablesbare Instrumente, Schalter-Inflation im Cockpit.

DRAN & DRIN
Als Executive” üppig ausgestattet, etwa mit Leder und Xenon. Kurze, hochkarätige Extra-Liste (vom DVD-Navi mit Rückfahrkamera bis zum Hi-Tech-Sicherheitspaket). Vorwiegend hochwertige Materialien, solide verarbeitet.

SICHER & GRÜN
Mit sechs Luftsäcken übliche Airbag-Bestückung. Seitenairbags hinten oder Reifendruckkontrolle sind nicht zu haben, ein aufwändiges Sicherheitspaket mit Kollisions-Warner, Abstandsregel-Tempomat und Spurhalte-Assistent ist dagegen lieferbar (wenn auch nicht billig). Angemessener Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Konkurrenzfähiger Anschaffungspreis. Weitere Meriten: tolle Serienausstattung, bekannt gute Zuverlässigkeit, solide Werthaltung. Drei Jahre Garantie auf Fahrzeug und Mobilität, zwölf Jahre gegen Durchrosten.

FAZIT: :
Japanische Verwöhn-Limo: arm an Geräuschen, reich an Komfort.

Accord-Cockpit: zahlreiche, doch angenehm große und recht logisch platzierte Schalter

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 2199 ccm, 110 kW (150 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 350 Nm bei 2000-2500/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4725/1840/ 1440 mm, Radstand 2705 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,8 m, Reifendimension 225/50 R 17, Tankinhalt 65 l, Reichweite (bis Tankreserve) 840 km, Kofferraumvolumen 467 l, Leergewicht 1610 kg, zul. Gesamtgewicht 2030 kg, max. Anh.-Last 1700 kg, 0-100 km/h 9,8 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,5/9,7 sec, Spitze 212 km/h, Steuer (jährl.) EUR 567,60, Werkstätten in Österreich 65, Inspektion/Ölwechsel 20.000/20.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/ Mix) 7,3/4,8/5,7 l, Testverbrauch 7,2 l Diesel, CO2 (Norm/ Test) 150/ 190 g/km
Preis: EUR 35.100,-

Serienausstattung: Frontairbags, Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbags, aktive Kopfstützen vorne, Bremsassistent, ESP, Isofix, Alarmanlage, Tempomat, Zweizonen-Klimaautomatik, Einparkhilfe v+h, Soundsystem mit 6-fach-CD-Wechsler und 10 LS, el. verstell-, beheiz- und klappbare Außenspiegel, E-Vordersitze mit Memory fahrerseitig, vier E-Fensterheber, Lederausstattung, E-Glas-Hub/ Schiebedach, Multifunktionslenkrad, Aluräder, Sitzheizung v, Nebelscheinwerfer, Regensensor, Xenon-Licht etc.
Extras: Sicherheits-Paket (radargesteuerter Abstandsregel-Tempomat, Spurhalte-Assistent und Kollisions-Warnsystem) EUR 2626,-, DVD-Navi mit Farbmonitor und Rückfahrkamera EUR 2529,-, Metallic-Lack EUR 545,- etc.


Fotos: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2008