Hyundai Accent 1,3 GLS

9. Juli 2001
1.028 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Hyundai
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:75 PS
Testverbrauch:8,1 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:11.673 Euro

Alles Ansichtssache: Für einen Kleinwagen ist der Hyundai Accent groß geraten, für einen Kompakten ein wenig zu klein. Was die Einordnung schwer macht, könnte allerdings die Kaufentscheidung erleichtern – schließlich ist die aktuelle, im Vergleich zu früher stetig gewachsene Kompaktklasse manchen KundInnen schon eine Spur zu füllig geworden. Und wer dann auch noch auf ein Luxus-Label verzichten kann, sollte den jüngsten Hyundai erst recht genauer ansehen.
Die stärkste Accent-Ansage aus Korea ist der Preis: 139.900 Schilling für den Basis-Dreitürer machen neugierig – und skeptisch. Umso positiver fällt dann die saubere Verarbeitung des Kosten-Verächters auf. Gleichmäßige Spaltmaße, gut schließende Türen, passgenau verarbeitete Kunststoffteile im Innenraum: Hier wurde ordentlich geschraubt. Darüberhinaus unterstreichen die Asiaten auch mit ihrer Dreijahres-Garantie, dass sie an die Haltbarkeit ihrer Produkte glauben.
Bescheidenheit verlangt der Hyundai allerdings, wenn es um die Anmutung der Innenraum-Materialien geht. Bei Armaturenträger, Verkleidungen und Sitzen zeigt der Testwagen, weshalb er billig sein kann.
Wer sich im positiven Denken übt, den tröstet die günstige Anschaffung drüber hinweg. Auch darüber, dass die 10.000 Schilling teurere GLS-Ausstattung zwar elektrische Fensterheber hat, die aber nicht beleuchtet sind und auch keine One-Touch-Funktion kennen. Technisch gibt sich der Accent bodenständig: Unauffällige 75 PS leistet der Dreiventiler, zu dem es keine Alternative gibt. Dafür kann bei der Türen-Anzahl zwischen drei und fünf gustiert werden.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 3-Ventil-Technik, 1341 ccm, 55 kW (75 PS) bei 5400/min, max. Drehmoment 114 Nm bei 3000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Dual-Link-Achse, Stabilisator, Federbeine, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, L/B/H 4200/1670/1395 mm, Radstand 2440 mm, 5 Sitze, Wendekreis 9,9 m, Servo, Reifendimension 175/70 R 13, Tankinhalt 45 l, Reichweite (bis Tankreserve) ca. 495 km, Kofferraumvolumen 321 l, Leergewicht 1050 kg, zul. Gesamtgewicht 1555 kg, 0- 100 km/h 12,5 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 12,9 sec, Spitze 169 km/h, CO2-Emission 176 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 8,3/5,3/6,4 I, Testverbrauch 8,1 l ROZ 91
Preis (5tg.): S 159.900,-

FAHREN & FÜHLEN
Selbst nach kalten Winternächten springt der Dreiventiler auf den ersten Dreh an, Konditionsschwächen zeigt er dafür bei Überholmanövern – 114 Nm Maximal-Drehmoment sind eben eher gleit- als spurt-tauglich. Angenehm dezent: Das Arbeitsgeräusch des Vierzylinders. Leichtgängige, sehr direkte Servo-Lenkung, bei kaltem Getriebeöl hakelige Schaltung. Gering untersteuerndes Eigenlenkverhalten, durchschnittliche Traktion, komfortabel-weiches Fahrwerk, mäßig fein dosierbare Bremsen. Ausreichend große Sitze mit wenig Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Im Vergleich mit der Kompakt-Kunkurrenz schneidet der Accent schlecht ab, gegenüber Kleinwagen ist er geräumig. Praktisch: der große, per 60:40 geteilter Umlege-Fondlehne erweiterbare Kofferraum. Ausreichende Ablagemöglichkeit in der ersten Reihe, Taschen an den Sitzlehnen für Fond-Passagiere. Skisack auch nicht gegen Aufpreis lieferbar. Praktische Fernentriegelung für Tankklappe und Kofferraumdeckel, Lenkrad in der Höhe verstellbar.

DRAN & DRIN
Großzügige GLS-Ausstattung: Servolenkung, geteilt umklappbare Fondlehnen, Radiovorbereitung, vier E-Fensterheber, E-Außenspiegel, Zentralverriegelung, Fahrersitz mit verstellbarer Kreuzstütze, Nebelscheinwerfer. Aufpreispflichtig: Viergang-Automatik, ABS, Metallic- und Sonderfarben, Klimaanlage.

SICHER & GRÜN
Keine neuen Akzente in Sachen Sicherheit: zwei Airbags, vier Dreipunktgurte (vorne mit Straffern und Gurtbegrenzern), zwei höhenverstellbare Kopfstützen vorne (reichen bis 1,85 m Körpergröße) und hinten (reichen bis 1,75 m). ABS nur gegen Aufpreis, Seitenairbags und Isofix-Kindersitzhalterung auch als Option nicht erhältlich.

PREIS & WERT
Das Preisschild macht den Accent attraktiv, selbst wenn die teuren Extras geordert werden. Garantie: drei Jahre oder 100.000 Kilometer auf Neuwagen, Lack und Mobilität, sechs Jahre gegen Durchrostung. Zufriedenstellende Servicenetz-Dichte, im Klassen-Vergleich kein Werthaltungs-Kaiser, Service und Ölwechsel sind alle 15.000 Kilometer fällig.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Der neue Accent: ein solider Sparefroh.

Kommentar abgeben