Kia Rio 1,2 MPI ISG Gold

28. Mai 2015
5.399 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Kia
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:84 PS
Testverbrauch:6,2 l/100km
Modelljahr:2015
Grundpreis:16.690 Euro

Weltweit gesehen ist der Rio der meistverkaufte Kia. Wohl um niemand zu vergraulen hielt sich die Korea-Crew beim aktuellen Facelift vornehm zurück. Immerhin tritt er mit neuen Stoßfängern, Nebelleuchten und Felgen recht schneidig auf, seinem schillernden Namen wird er damit aber nicht gerecht. Überhaupt wenn der brustschwache Vierzylinder-Sauger unter der Haube werkt, der erst über 3000 Touren munter wird.

Auch wenn’s zum urbanen Mitschwimmen allemal reicht, mit einem quirligen Turbo-Benziner könnte er Konkurrenz wohl ordentlich einheizen. Sonst fährt der kompakte Koreaner nämlich ausgesprochen sicher, ziemlich komfortabel und hat genügend Platz für vier Erwachsene. Selbst vorm Baumarkt muss er mit seinem variablen Ladeabteil nicht kapitulieren.

Sogar für ein wenig Karneval-Stimmung ist gesorgt – zumindest wenn man die Top-Ausstattung „Gold“ ordert: Welcher Kleinwagen hat schon elektrische Klapp-Spiegel, Sensoren für Licht, Regen und Parken sowie ein beheiztes Lederlenkrad und 17 Zoll-Alus? Wer diese Goodies nicht braucht, spart mit dem auch schon ordentlich bestückten Basis-Modell 3000 Euro – die beruhigende Siebenjahres-Garantie immer inklusive.

Motor & Getriebe – Kultivierter, vibrationsarmer Vierzylinder-Sauger. Passable Fahrleistungen nur bei hohen Drehzahlen und häufigem Schalten. Präzises, leichtgängiges Fünfgang-Getriebe.

Fahrwerk & Traktion – Überwiegend komfortable, auf kurzen Wellen aber holprige Aufhängung, narren­sicheres Fahrverhalten. Indirekte, ausreichend präzise Lenkung. Kräftige, fein dosierbare Bremsen. Keine Traktions-Probleme.

Cockpit & Bedienung – Intuitive Bedienung mit großen Tasten und Anzeigen. Bequemer, höhenverstellbarer Fahrersitz mit grober Lehnen-Justierung. Mäßige Übersicht, hintere Park-Piepser aber Serie.

Innen- & Kofferraum – Viel Platz vorne, zu zweit auch hinten. Kofferraumgröße im Klassenschnitt. Fili­gra­ner, nach dem Erweitern fast ebener Ladeboden. Hohe Ladekante. Plus: großes, kühlbares Handschuhfach.

Dran & Drin – Als „Gold“ schon ab Werk komplett ausstraffiert. Bis auf das Technik-Paket mit Touchscreen-Navi und schlüssellosem Zugang keine Extras. Verarbeitung top, Materialien nicht durchgehend.

Schutz & Sicherheit – Sechs Airbags, Berganfahrhilfe, Reifendruckkontrolle, Kurvenlicht und Isofix sind Serie, moderne Assistenzsysteme sucht man vergeblich.

Sauber & Grün – 1A-Start/Stopp-System, Schaltanzeige mitunter zu optimistisch. Relativ hoher Praxisverbrauch, innerstädtisch kaum unter sieben Liter.

Preis & Kosten – Skoda Fabia (mit Turbo), Renault Clio (Dreizylinder) und besonders VW Polo sind teurer, etwas günstiger kommt ein Toyota Yaris mit 99 PS. Konkurrenzlose Siebenjahres-Garantie (bis 150.000 km), problemloser Wiederverkauf.

kia_rio_04_may

Entspanntes Betriebsklima: 1A-Ergonomie, beheizbare Sessel sowie glasklarer (Aufreis-)Bildschirm für Navi und Rückfahrkamera

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Weltweit gesehen ist der Rio der meistverkaufte Kia. Wohl um niemand zu vergraulen hielt sich die Korea-Crew beim aktuellen Facelift vornehm zurück. Immerhin tritt er mit neuen Stoßfängern, Nebelleuchten und Felgen recht schneidig auf, seinem schillernden Namen wird er damit aber nicht gerecht. Überhaupt wenn der brustschwache Vierzylinder-Sauger unter der Haube werkt, der erst über 3000 Touren munter wird. Auch wenn’s zum urbanen Mitschwimmen allemal reicht, mit einem quirligen Turbo-Benziner könnte er Konkurrenz wohl ordentlich einheizen. Sonst fährt der kompakte Koreaner nämlich ausgesprochen sicher, ziemlich komfortabel und hat genügend Platz für vier Erwachsene. Selbst vorm Baumarkt muss er mit seinem variablen Ladeabteil nicht kapitulieren. Sogar für ein wenig Karneval-Stimmung ist gesorgt – zumindest wenn man die Top-Ausstattung „Gold“ ordert: Welcher Kleinwagen hat schon elektrische Klapp-Spiegel, Sensoren für Licht, Regen und Parken sowie ein beheiztes Lederlenkrad und 17 Zoll-Alus? Wer diese Goodies nicht braucht, spart mit dem auch schon ordentlich bestückten Basis-Modell 3000 Euro – die beruhigende Siebenjahres-Garantie immer inklusive.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Kultivierter, vibrationsarmer Vierzylinder-Sauger. Passable Fahrleistungen nur bei hohen Drehzahlen und häufigem Schalten. Präzises, leichtgängiges Fünfgang-Getriebe. Fahrwerk & Traktion - Überwiegend komfortable, auf kurzen Wellen aber holprige Aufhängung, narren­sicheres Fahrverhalten. Indirekte, ausreichend präzise Lenkung. Kräftige, fein dosierbare Bremsen. Keine Traktions-Probleme. Cockpit & Bedienung - Intuitive Bedienung mit großen Tasten und Anzeigen. Bequemer, höhenverstellbarer Fahrersitz mit grober Lehnen-Justierung. Mäßige Übersicht, hintere Park-Piepser aber Serie. Innen- & Kofferraum - Viel Platz vorne, zu zweit auch hinten. Kofferraumgröße im Klassenschnitt. Fili­gra­ner, nach dem Erweitern fast ebener Ladeboden. Hohe Ladekante. Plus: großes, kühlbares Handschuhfach. Dran & Drin - Als „Gold“ schon ab Werk komplett ausstraffiert. Bis auf das Technik-Paket mit Touchscreen-Navi und schlüssellosem Zugang keine Extras. Verarbeitung top, Materialien nicht durchgehend. Schutz & Sicherheit - Sechs Airbags, Berganfahrhilfe, Reifendruckkontrolle, Kurvenlicht und Isofix sind Serie, moderne Assistenzsysteme sucht man vergeblich. Sauber & Grün - 1A-Start/Stopp-System, Schaltanzeige mitunter zu optimistisch. Relativ hoher Praxisverbrauch, innerstädtisch kaum unter sieben Liter. Preis & Kosten - Skoda Fabia (mit Turbo), Renault Clio (Dreizylinder) und besonders VW Polo sind teurer, etwas günstiger kommt ein Toyota Yaris mit 99 PS. Konkurrenzlose Siebenjahres-Garantie (bis 150.000 km), problemloser Wiederverkauf.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1451317261811{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1451317269948{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Entspanntes Betriebsklima: 1A-Ergonomie, beheizbare Sessel sowie glasklarer (Aufreis-)Bildschirm für Navi und Rückfahrkamera[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475cf7-c27e"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1248 ccm, 84 PS (62 kW) bei 6000/min, max. Drehmoment 121 Nm bei 4000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4050/1720/1455 mm, Radstand 2570 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,4 m, Reifen­dimension 205/45 R 17 (Testwagen-Bereifung Continental Sport Contact 5), Tankinhalt 43 l, Reichweite 690 km, Kofferraumvolumen 288–923 l, Leergewicht 1017 kg, zul. Ge­samtgewicht 1560 kg, max. Anh.-Last 900 kg, 0–100 km/h 13,1 sec, 60–100 km/h (im 4. Gang) 15,9 sec, Spitze 166 km/h, Steuer (jährl.) € 281,23, Werkstätten in Öster­reich 112, Service alle 15.000 km (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außer­orts/Mix) 5,9/4,1/4,7 l, Testverbrauch 6,2 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 109/143 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-32475cf7-c27e"][vc_column_text]Front-, vordere Seiten und durchgehende Kopfairbags, ESP, Bremsassistent, Berganfahrhilfe, Licht- und Regensensor, Abbiegelicht, Tempomat, Einparkhilfe h, Außenspiegel…

6.8

Fazit

Toll ausgestattete Polo-Alternative zum günstigen Tarif.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
7

R4, 16V, Turbo, 1248 ccm, 84 PS (62 kW) bei 6000/min, max. Drehmoment 121 Nm bei 4000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4050/1720/1455 mm, Radstand 2570 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,4 m, Reifen­dimension 205/45 R 17 (Testwagen-Bereifung Continental Sport Contact 5), Tankinhalt 43 l, Reichweite 690 km, Kofferraumvolumen 288–923 l, Leergewicht 1017 kg, zul. Ge­samtgewicht 1560 kg, max. Anh.-Last 900 kg, 0–100 km/h 13,1 sec, 60–100 km/h (im 4. Gang) 15,9 sec, Spitze 166 km/h, Steuer (jährl.) € 281,23, Werkstätten in Öster­reich 112, Service alle 15.000 km (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außer­orts/Mix) 5,9/4,1/4,7 l, Testverbrauch 6,2 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 109/143 g/km

Front-, vordere Seiten und durchgehende Kopfairbags, ESP, Bremsassistent, Berganfahrhilfe, Licht- und Regensensor, Abbiegelicht, Tempomat, Einparkhilfe h, Außenspiegel el. verstell-, beheiz- und klappbar, LED-Tagfahrlicht, Bord­computer, beheizbares Multifunktions-Lederlenkrad, vier E-Fensterheber, Klima­auto­matik, Fahrersitz höhenverst., Sitzheizung v, CD-Radio mit 6 LS sowie USB/AUX/iPod-An­schluss und Lenkrad-FB, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, abgedunkelte Fond­scheiben, FB-Zentralsperre, Nebelscheinwerfer, Aluräder etc.

Metallic-Lack € 400,–, Technik-Paket (7 Zoll-Touchscreen-Navigation, Rückfahrkamera, Keyless-Go) € 1250,–

Kommentar abgeben