Lamborghini: Auf Befehl von ganz oben

17. November 2017
1.519 Views
Aktuelles

Der Papst ist für seine Bescheidenheit bekannt, fuhr er doch lange einen Renault R4 und verzichtete auf Luxuslimousinen. Da passt es ins Bild, dass das Kirchenoberhaupt sein Geschenk, einen Lamborghini Huracan, nicht annehmen möchte. Die Sonderversion des Supersportlers wird jetzt versteigert. Der Erlös kommt Wohltätigkeitsorganisationen zugute, die im Exil lebende Christen aus dem Irak wieder in ihre Heimat helfen. Der zukünftige Besitzer bekommt also nicht nur einen Lamborghini, sondern auch eine ordentliche Portion göttlichen Beistand, einen Pluspunkt auf der Karma-Liste und eine Signatur von Franziskus. Der Lambo ist übrigens in den Farben des Vatikans gehalten und verfügt den Fahrspaß-fördernden Heckantrieb.

Das ist schon das zweite vierrädrige Geschenk, dass der Papst heuer bekommen hat. Im Juni wurde der Vatikanische Fuhrpark nämlich um einen Opel Ampera-E erweitert.

 

Sei der Erste der abstimmt.

Kommentar abgeben