Lexus GS 450h President Aut.

24. Oktober 2006
2.623 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Lexus
Klasse:Limousine
Antrieb:Hinterrad
Treibstoff:Hybrid
Leistung:296 PS
Testverbrauch:9 l/100km
Modelljahr:2006
Grundpreis:77.550 Euro

So macht Sprit-Sparen Spaß: Der Lexus GS 450h sprintet in 5,9 Sekunden auf Tempo 100

FAHREN & FÜHLEN
Der Fahrer bemerkt das Zusammenspiel von Benzin- und Elektro-Motor gar nicht. Letzterer schafft es bei wenig Gas bis gut 60 km/h allein, bei Vollgas hilft er dem Benziner sogar noch bis über Tempo 160. Resultat: spontaner, dabei flüsterleiser Antritt und sportwagenmäßige Fahrleistungen. Komfortables Fahrwerk, auch in Stellung Sport“ nicht zu hart, im Grenzbereich gutmütig untersteuernd. Präzise, aber um die Mittellage leicht eckende (elektrische) Lenkung. Standhafte und gut dosierbare Bremsen. Weiche Sitze mit wenig Schenkel- und Rückgrat-Unterstützung, einfache E-Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Ausreichend Platz in beiden Reihen, allein die Fond-Kopffreiheit könnte größer sein. Batterie und Elektro-Steuerung knabbern vom Kofferraum 43 Zentimeter Länge weg, übrig bleiben mickrige 280 Liter ohne Durchreiche. Genügend Ablagen, erstklassige Cockpit-Ergonomie inklusive Touch-Screen-Zentrale. Kleine Schwächen: nicht ganz bedienungssicheres schlüsselloses Zugangssystem, komplizierte Steuerung mancher Sekundär-Funktionen via ausklappbarer Tastatur.

DRAN & DRIN
Den Lexus GS 450h gibt es ausschließlich in der überkompletten Top-Ausstattung „President“ mit Mark-Levinson-HiFi (14 LS), Lederpolsterung, Navigaton, Radar-Tempomat etc. Erstklassige Verarbeitung, Holz und Leder wirken edel, die Kunststoffe ansehnlich.

SICHER & GRÜN
Top-Sicherheit: zehn Airbags und alle elektronischen Fahrhilfen sowie Reifendruck-Kontrolle. Der Verbrauch liegt mit acht bis neun Litern speziell im Stadt- und Kurzstrecken-Verkehr außerordentlich niedrig und hält sich auch auf der Autobahn mit etwa 12 Litern erfreulich in Grenzen.

PREIS & KOSTEN
Die V8-Benziner Audi A6 4,2 quattro (349 PS, mit Allradantrieb), BMW 550i (367 PS) und Mercedes E 500 (306 PS) sind in Basisversion zwar billiger, gleichwertig ausgestattet jedoch teurer. Drei Jahre Fahrzeug-Garantie samt Mobilitätsschutz, auf alle Elektro-Komponenten fünf Jahre, gegen Durchrosten deren zwölf. Hybrid Vorteil: keine NoVA und Versicherungss teuer für die 200 PS des E-Motors. Werthaltung fraglich, hohe Zuverlässigkeit garantiert.

FAZIT: :
Potente & sportliche Oberklasse-Limousine im grünen Mäntelchen.

TECHNIK
V6, 24V, 3456 ccm, 218 kW (296 PS) bei 6400/min, max. Drehmoment 368 Nm bei 4800/min, (E-Motor: 650 V, 147 kW/200 PS bei 5615-13.000/min, 275 Nm bei 0-3840/min), stufenlose Automatik, Hinterradantrieb, Scheibenbremsen v/h (bel.), L/B/H 4825/1820/1430 mm, Radstand 2850 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,2 m, Reifendimension 245/40 R 18, Tankinhalt 65 l, Reichweite (bis Tankreserve) 660 km, Kofferraumvolumen 280 l, Leergewicht 1900 kg, zul. Gesamtgewicht 2355 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0-100 km/h 5,9 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1280,40, Werkstätten in Österreich 6, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,2/7,2/7,9 l, Testverbrauch 9,0 l ROZ 95
Preis: EUR 77.550,-

Serienausstattung: Front-, vordere Knie-, vier Seiten- und durchgehende Kopfairbags, Stabilitätskontrolle, Bremsassistent, Isofix-Halterungen, Klimaautomatik, HiFi-System mit 14 LS und DVD-Wechsler, DVD-Navigation mit Touch-Screen, beheiz- und anklappbare E-Außenspiegel, Einparkhilfe v+h inkl. Rückfahr-Kamera, Lederpolsterung, klimatisierte E-Sitze v, Multifunktions-Holz/Lederlenkrad, aut. abblendende Innen- und Außenspiegel, Radar-Tempomat, Licht- und Regensensor, Reifendruck-Kontrolle, Xenon-Kurvenlicht etc.
Extras: E-Schiebedach EUR 1320,-, Metallic-Lack EUR 924,-


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 9/2006

Kommentar abgeben