Mazda Xedos 9 2,5i V6

30. August 2001
1.865 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mazda
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:163 PS
Testverbrauch:11,1 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:39.420 Euro

Auf der österreichischen Homepage von Mazda haben sich die Japaner einen netten Gag einfallen lassen: Den Xedos 9 kann man gleich von dort mit seinen Konkurrenten Audi A6 und BMW 5er vergleichen und Preisunterschiede ausrechnen lassen. Womit sofort klar wäre, wohin Mazda mit dem Xedos zielt – nämlich nicht auf andere Fernost-Mitbewerber wie etwa den Nissan Maxima, sondern direkt auf die arrivierten Oberklasse-Mitstreiter aus Deutschland.
Vorweg: Beim technischen Gesamtkonzept, bei der Sicherheitsausstattung und beim Fahrgefühl kann der Mazda nicht ganz mithalten. Der V6-Motor wirkt ein wenig angestrengt und spielt seine Stärken nur im oberen Drehzahl-Bereich aus, die Innenraum-Variabilität leidet unter der fehlenden Fondbank-Umlegemöglichkeit, und vier Airbags gibt´s heute schon bei Punto, Corsa & Co.
Die Parade-Disziplin des Japaners (neben der sprichwörtlichen Zuverlässigkeit) zeigt sich erst beim Blick in die Aufpreisliste: Dort wartet nämlich nur der Metallic-Lack auf interessierte Kunden. Extras, die man bei BMW & Co. erst teuer erstehen muss, sind serienmäßig. Und wer verzichtet in dieser Klasse noch gern auf Klimaautomatik, Lederbezüge und elektrische Komfort-Goodies? Was sich hier zu mindestens neun Schätzen summiert, wird den heimischen Verkauf aber vermutlich weniger fördern, als ihn ein anderer Faktor hemmt: Nach einer Ölbrenner-Option sucht das diesel-begeisterte Österreich im Xedos-Prospekt vergeblich.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 2497 ccm, 120 kW (163 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 212 Nm bei 5500/min, Viergang-Automatik, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlnker, Federbeine, Stabilisator, hinten: Längs- u. Querlenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4875/1770/1395 mm, Radstand 2750 mm, 5 Sitze, Wendekreis 12,3 m, Servo, Reifendimension 215/55 R 16, Tankinhalt 68 l, Reichweite (bis Tankreserve) 560 km, Kofferraumvolumen 420 l, Leergewicht 1500 kg, zul. Gesamtgewicht 1955 kg, 0-100 km/h 11,1 sec., Spitze 207 km/h, CO2-Emission 258 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 15,1/8,1/10,7 I, Testverbrauch 11,1 l ROZ 95
Preis: S 540.000,-

FAHREN & FÜHLEN
Der V6 erwacht willig, hängt aber nicht so willig am Gas und zieht nicht extrem stark durch. Plus: gleichmäßiger Touren-Verlauf und seidig-dezenter Sound. Zart untersteuerndes, recht straffes Fahrwerk, nur auf kurzen Querfugen rumpelt´s fallweise, problemlose Traktion. Leicht indirekte, aber präzise Lenkung mit zu steil stehendem Volant, keine Antriebseinflüsse. Die Automatik schaltet einen Tick zu selten, verzögerter Kick-Down, schwergängige Pedalerie. Kräftige, gut dosierbare Bremsen ohne Fading. Gemütlich-weiche Sitzmöbel, durchschnittlicher Seitenhalt, praktische Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Gutes Platzangebot vorne, groß gewachsene Fond-Passagiere stoßen an die (coupé-hafte) Dachlinie. Ausreichend dimensionierter Kofferraum mit niedriger Ladekante, Pack-Freudige müssen mit einer Ski-Durchreiche auskommen, denn die Rücklehne lässt sich nicht umlegen. Logisches Cockpit mit vielen Ablagen, mäßige Übersicht, großer Wendekreis. Plus: reichhaltige Elektrik-Mitgift. Detail-Schwächen: Lenkrad nur höhenverstellbar, komplizierte Gebläse-Regelung, unpraktische Tipp-Wisch-Funktion.

DRAN & DRIN
Die Parade-Disziplin des Xedos, serienmäßig u. a. Klimaautomatik, Lederausstattung, heizbare E-Sitze, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, E-Schiebedach, heizbare E-Außenspiegel, Bordcomputer, Tempomat, Aluräder, Alarm. Nicht lieferbar: Schaltgetriebe, Xenon-Licht. Top-Verarbeitung, hochwertiges Material mit feiner Anmutung, Wurzelholz-Zitate, nur ein bisschen Grau-Plastik.

SICHER & GRÜN
Überlebenshelfer: zwei Front-, zwei vordere Seitenairbags, ABS mit Bremsassistent, Traktionskontrolle, fünf verstellbare Kopfstützen (vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,75 m), vier Dreipunktgurte (vorne mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), keine Isofix-Halterungen. Grün-Bilanz: Weitgehender Verzicht auf Problemstoffe, 85% Recycling-Materialien, keine Wasserbasis-Lacke, durchschnittlicher Verbrauch.

PREIS & WERT
Die Basismodelle nobler Konkurrenten wie BMW 5er oder Audi A6 wirken auf den ersten Blick billiger, doch allein die Lederausstattung kostet da jeweils knapp 40 Blaue extra. Mazda dagegen hat ein All-Inclusive-Auto. Gute Verarbeitung, tolle Zuverlässigkeit, drei Jahre Neuwagen-Garantie (oder 100.000 km) ebenso drei Jahre Lack- und Mobilitäts-Schutz, acht Jahre gegen Durchrostung, recht dichtes Werkstatt-Netz, nur beim Wiederverkauf kein Hit.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Gute Qualität, günstiger Preis, fast lückenlose Komfort-Ausstattung: die Stärken des Xedos 9.

Kommentar abgeben