Mercedes A 150 Avantgarde 3tg.

14. Mai 2005
Keine Kommentare
2.041 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Mercedes Benz
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:95 PS
Testverbrauch:7,7 l/100km
Modelljahr:2005
Grundpreis:21.728 Euro

Mercedes A-Klasse Coupé: steht als Dreitürer noch dynamischer und flotter da

Ungleich fescher und dynamischer ist die zweite Generation der A-Klasse geworden, sicht- und spürbar zugelegt haben aber auch Materialqualität und Verarbeitung. Und im Kapitel Fahrverhalten ist man mit Platzhirsch VW Golf (siehe Vergleich in Heft 9/2004) mittlerweile fast gleichauf. Noch flotter steht der neue Baby-Benz in der Dreitür-Variante da, die Seitenlinie wirkt gestreckter, der Wagen insgesamt schlanker und ranker. An den Außen- und Innenmaßen änderte sich durch den Coupé-Schnitt nichts, doch ist der Kofferraum weniger variabel als beim Fünftürer. Immerhin gerät der Fond-Einstieg dank Easy Entry-Funktion der Vordersitze nicht allzu mühsam und ist somit halbwegs elegant zu bewältigen.
Die Dynamisierung der Stern-Einstiegsklasse reichte auch bis unter die Motor-Haube: Die Antriebs-Palette wurde hubraum- und leistungsseitig aufgerüstet. Beim getesteten Einstiegs-Benziner, von 1,4 auf 1,5 Liter und von 82 auf 95 PS gepusht, ist die Kräftigungs-Kur jedoch kaum spürbar, der Zweiventiler plagt sich ziemlich mit den gut 1,2 Tonnen Fahrzeuggewicht. Das zeigt sich auch im angehobenem Sprit-Konsum, selbst bei sehr zurückhaltender Fahrweise genehmigte sich das Aggregat eineinhalb Liter mehr, als die Werksangabe verspricht. Für zügiges Vorankommen muss man den Motor jedenfalls ordentlich drehen, und dann will er natürlich noch mehr trinken.

TECHNIK
R4, 8V, 1498 ccm, 70 kW (95 PS) bei 5200/min, max. Drehmoment 140 Nm bei 3500/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Federbeine, hinten: Mehrlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 3838/ 1764/ 1593 mm, Radstand 2568 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,95 m, Servo, Reifendim. 185/65 R 15, Tankinhalt 54 l, Reichw. (bis Tankres.) 625 km, Kofferraumvol 435-1485 l, Leergewicht 1195 kg, zul. Gesamtgew 1660 kg, max. Anh.-Last 1000 kg, 0-100 km/h 12,6 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,5 sec, Spitze 175 km/h, Steuer (jährl.) EUR 303,60, Normverbr. (Stadt/ außerorts/Mix) 7,9/5,4/ 6,2 l, Testverbrauch 7,7 l ROZ 95
Preis: EUR 21.728,-

FAHREN & FÜHLEN
Der kultivierte 1500er-Benziner wirkt in keinem Drehzahlbereich kräftig, man muss fleißig schalten, um zügig voranzukommen. Fahrwerk: straff-komfortabel, nicht ganz souverän bei kurzen Stößen. Leichte Wank- und Nickneigung. Eigenlenk-Verhalten: deutlich untersteuernd. Lenkung: indirekt, doch präzise, gerade richtig servo-unterstützt. Schaltung: etwas weit geführt, aber exakt. Bremsen: kraftvoll, mäßig fein dosierbar. Großzügig und gut geschnittene Sitze, Lehnen-Verstellrad schlecht erreichbar.

PLATZ & NUTZ
Beim Passagierraum trotz seiner Kürze Kompaktklassen-Primus, im Kapitel Lade-Kapazität sowieso. Kofferraum-Variabilität, die über 2:1 geteilt umlegbare Fondlehnen hinausgeht (in Form von verstellbarem Ladeboden und vorklapp- sowie herausnehmbaren Rücksitz-Polstern), ist nur als Option zu haben. Ausreichend und gut nutzbare Ablagen. Lenkrad-Reichweiten-Verstellung ist ebenso aufpreispflichtig wie One Touch-Funktion für E-Fensterheber. Sehr fein: gute Karosserie-Übersicht. Weniger gut: funktions-überladener Lenkstockhebel, kleine Außenspiegel.

DRAN & DRIN
Trotz der gehobenen Ausstattungsstufe Avantgarde” ist die Serien-Mitgift eher spartanisch. Immerhin an Bord: manuelle Klimaanlage, E-Fensterheber, E-Außenspiegel, Lederlenkrad und -Schalthebel sowie Nebelscheinwerfer. Die Extra-Liste ist lang und umfangreich: Leder-Möblierung, Klimaautomatik, E-Glasschiebedach, div. Hifi-Systeme, Navigation, Bi-Xenon, Alu-Räder etc. Ebenfalls zu haben: stufenlose Automatik. Zeitlos schickes Styling, feine Materialien, nicht ganz klapperfreie Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Standard-Sicherheit nicht üppig: Front- und Seitenairbags vorne, ABS, Bremsassistent, ESP, fünf Dreipunktgurte, fünf höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,95, hinten bis 1,80 m). Seitenairbags hinten sowie Kopfairbags sind ebenso Aufpreis-Posten wie Isofix-Halterungen und eine Kindersitz-Belegungserkennung für den Beifahrer-Sessel sowie eine Reifendruck-Kontrolle. Umwelt-Check brav bestanden, Verbrauch deutlich über der Werksangabe.

PREIS & WERT
Unter den kompakten Mitbewerbern sind nur Audi A3 und BMW 1er noch teurer. Werthaltung als Benziner voraussichtlich eher unterdurchschnittlich. Zwei Jahre Garantie, bei Service-Treue (Intervalle verschleißabhängig) lebenslanger Mobilitäts-Schutz. 30 Jahre Antidurchrost-Versprechen. Werkstatt-Netz durchschnittlich dicht.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
In Basismotorisierung ist der Baby-Benz nur optisch dynamisch.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 1-2/2005

Fotos: Alois Rottensteiner “