Neuer Fiat 500e und 500 Giardiniera kommen

4. Juni 2018
393 Views
Aktuelles

Nachdem FCA schon bei Alfa Romeo mit GTV und 8C alte Namen wiederbelebt hatte, sah man wohl keinen Grund hier bei Fiat nicht genau das selbe zu tun. So kündigte FCA-Boss Marchionne an, dass nicht nur eine brandneue Generation eines voll-elektrischen Fiat 500e in Entwicklung ist, sondern auch die Marke Giardiniera wiederbelebt wird. Diese wurde 1949 geboren, 1956 mit einem zweiten Modell bedacht und bezeichnete einen kleinen Kombi auf Basis des 500ers, der bei gerade einmal 3,18 Metern Außenlänge jede Menge Platz und charmante Details wie die an der B-Säule angeschlagenen Türen bot.

Der neue Fiat 500 Giardiniera wird da wohl etwas klassischer werden. Auch wenn Marchionne noch keine Details verriet, wird der Wagen wohl klassisch montierte fünf Türen haben, für seine Klasse aber jedenfalls neue Bestwerte in Sachen Platzangebot liefern.

Clipboard01

 

Zusätzlich kommt ein neuer Fiat 500e – also ein vollelektrischer Fiat 500. Der erste, 2013 vorgestellt, 111 PS und 200 Newtonmeter stark und auf dem Bild oben zu sehen, wurde bis dato vorrangig in den USA angeboten und machte dort vor allem durch fast schon verzweifelte wirkende Promotions auf sich aufmerksam. 2016 etwa konnte man einen im Rahmen einer Black Friday-Aktion um gerade einmal 49 Dollar pro Monat leasen. Das ist weniger als so mancher für seinen Handyvertrag zahlt!

Wie dem auch sei: Der neue soll einen gänzlichen neuen Antriebsstrang bekommen, der dann wohl auch im Giardiniera zum Einsatz kommen wird. Wann genau wir bis 2022 mit den beiden Elektroflitzern rechnen dürfen, blieb offen.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben