Neuer Skoda Fabia vorgestellt – Diesel wird aufgelassen

8. Februar 2018
4.725 Views
Aktuelles

Seit 2014 wird der Skoda Fabia der dritten Generation nun verkauft. Jetzt, in der zweiten Jahreshälfte 2018, bekommt er ein gehöriges Facelift verpasst. Fangen wir bei der Außenhaut an: Front- und Heckschürze sind neu, frische LED-Scheinwerfer und Rückleuchten – ebenfalls mit LED-Technik – sorgen für einen zusätzlich moderneren Look. Auch frische Schuhe in Form neuer Felgen mit Größen bis zu 18″ dürfen bei einem anständigen Restyling freilich nicht fehlen.

Im Innenraum – von dem es leider noch keine Fotos gibt – erwartet uns ein neu gestaltetes Kombiinstrument, neue Dekorleisten für die Armaturentafel und zweifarbige Oberflächen für die Sitze. Zudem bekam der Kleinwagen aus Tschechien neben einem 6,5 Zoll Infotainment-System mit Apple CarPlay, Android Auto, MirrorLinkTM und SmartGate auch einen Spurwechselassistenten samt Toter-Winkel-Warner und einen Fernlichtassistenten spendiert. Darüber hinaus haben sich die Ingenieure noch ein paar neue, Skoda-typische „simply clever“-Details einfallen lassen: Der in die Tankklappe integrierte Eiskratzer bietet nun eine Messskala zur Ermittlung der Reifenprofiltiefe. Auf Wunsch stehen auch im Fond USB-Anschlüsse zur Verfügung. Der Gepäckraum verfügt jetzt optional über einen doppelseitig benutzbaren Bodenbelag. Außerdem befindet sich im Seitenfach des Kofferraums des Fabia Kombis eine herausnehmbare LED-Taschenlampe.

Zu guter Letzt: Die Antriebe. Der neue Fabia wird ausschließlich mit Benzinmotoren zu haben sein. Vier davon soll es geben, alle haben 1,0 Liter Hubraum und drei Zylinder. Als Sauger leisten diese 44 kW (60 PS) beziehungsweise 55 kW (75 PS). Mit Turboaufladung 70 kW (95 PS) sowie 81 kW (110 PS). Eine Automatik-Option (Doppelkupplungsgetriebe, versteht sich) wird nur für den 110 PS starken Top-Motor angeboten.

Zum Wegfall der Diesel-Option sagt VW in der Pressemeldung:

ŠKODA konzentriert sich beim Antriebsportfolio auf moderne Benzinmotoren und orientiert sich damit konsequent an den Anforderungen der Zielgruppen im Kleinwagen-Segment. Mit ihrer weiter verbesserten Wirtschaftlichkeit und ihrem vorbildlichen Emissionsverhalten bewegen sich die modernen Dreizylinder-Antriebe auf vergleichbarem Niveau mit effizienten Dieselmotoren.

Die Markteinführung ist für die zweite Jahreshälfte 2018 geplant. Infos zu Preisen gibt es noch keine.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

Kommentar abgeben