Fiat Chrysler und Google bringen 2017 ein autonomes Auto

4. Mai 2016
3.732 Views
Aktuelles

Lange hat Google seine eigene Suppe in Sachen autonomes Fahren gekocht. Nun aber – zum allerersten Mal – arbeiten die Kalifornier ganz offiziell mit einem Autohersteller zusammen, um das Projekt voran zu treiben. Heute früh wurde bekannt, dass Fiat Chrysler Automobiles (FCA) und Google zusammenarbeiten werden. Im Rahmen dessen stellt FCA Google 100 Chrysler Pacifica Hybrid Minivans zur Verfügung (Bilder zu dem von einem 3,6 Liter V6 angetriebenen und bis zu 50 Kilometer rein elektrisch schaffenden Vans findet ihr unter dem Text). Diese werden von Google umgebaut und sollen nun ein Jahr lang autonom Testfahrten absolvieren, bevor im Sommer 2017 der Verkauf an Endkunden beginnt – wenn auch erst einmal nur in den USA.

Dort findet auch die Entwicklung statt – immerhin ist FCA ja auch in den USA vertreten. Die aktuell meistverbreitete Vermutung lautet, dass die Umbauarbeiten und weitere Entwicklung in Südost-Michigan von statten gehen soll. Also in der Nähe des FCA Amerika-Firmensitzes in Auburn Hills. Die ersten Testfahrten sollen von dort aus auf Googles privater Teststrecke in Kalifornien abgehalten werden, bevor die Fahrzeuge dann auch die öffentlichen Straßen selbst befahren werden. Aktuell erprobt Google seine selbstfahrenden Autos übrigens in vier US-Städten: Austin, Texas; Kirkland, Washington; Mountain View, California; und Phoenix, Arizona.

Kommentar abgeben