Klassiker-Kauftipp der Woche!

5. Mai 2016
Keine Kommentare
4.331 Views
Feature

Neue Autos sind etwas Schönes, keine Frage. Doch fast noch mehr bringen automobile Klassiker das Herz des Autonarren zum Pochen – so auch bei uns, versteht sich. Doch die Auswahl ist riesig, und überall lauern interessante Angebote. Aus diesem Grund werfen wir jede Woche an dieser Stelle unsere erfahrene Angel aus und picken für euch als Empfehlung einen besonderen Klassiker heraus, der gerade nach einem neuen Besitzer sucht. Natürlich stets samt Hintergrund-Infos und Tipps. Diese Woche:

 

Renault R Super 5 GT Turbo

794_1540092169Ein seltenes Stück steht da bei einem Villacher Händler zum Verkauf: ein Renault R5 GT Turbo. Der Wagen stammt aus der ersten Serie, obwohl die Lackierung der serienmäßigen  Rundverbreiterungen in Wagenfarbe ein Modell der zweiten Serie vorgaukelt. Dennoch: ein echter Kauf-Tipp, auch wenn der ausgerufene Preis eher im oberen Bereich rangiert. Doch vielleicht kann man den Verkäufer ob der unpassenden Räder und der ebenfalls unoriginalen Motorhaube noch ein wenig zum Hoserunterlassen animieren. Auch dürfte der Wagen schon einige Zeit bei „Tafrent“ stehen, was das mittlerweile abgelaufene Pickerl verrät.

Ansonsten gilt: absoluter 80er-Kult mit Fahrspaß-Garantie. Tolle Sitze, Gokart-artiges Hand­ling, feine Fahrleistungen ob 115 PS bei gerade einmal 820 Kilo Wagengewicht – zumindest, sobald man das Turboloch hinter sich gelassen hat. Ebenso wie die damaligen Konkurrenten Fiat Uno Turbo i.e. und Peugeot 205 GTI sind diese kleinen Gassl-Heizer schon extrem rar geworden auf unseren Straßen. Die meisten wurden verheizt oder um einen Baum gewickelt bzw. nur zu Tode getunt.

794_-2143032885Das hier gezeigte Exemplar macht optisch einen schönen Eindruck, vor allem der Innenraum wirkt weder abgewohnt noch verbastelt, die Laufleistung von knapp 60.000 Kilometern ist zudem ziemlich niedrig. Der Motorraum sieht ebenfalls ganz appetitlich aus, ist aber nicht mehr ganz original – hier sollte man sich erkundigen, ob und was und vor allem von wem der Motor eventuell getunt wurde.