Porsche lässt den Diesel fallen // Update!

21. Februar 2018
6.757 Views
Aktuelles

Update vom 22.02.2018:

Porsche selbst hat sich zu Wort gemeldet. Die Aussagen auf England stimmen so nicht ganz. Hier das offizielle Statement:

„Diesel-Antriebe spielen bei Porsche traditionell eine untergeordnete Rolle. Der Diesel-Anteil liegt weltweit derzeit bei 14 Prozent. Porsche entwickelt und baut selbst keine Diesel-Motoren. Aktuell ist die Nachfrage nach Dieselmodellen rückläufig; das Interesse gerade an Hybridmodellen steigt hingegen stark. Beim neuen Panamera etwa liegt die Hybridquote seit Markteinführung in Europa bei rund 60 Prozent. Auch vor diesem Hintergrund hat Porsche die Produktionsplanung angepasst. Diese Entscheidung führt dazu, dass Porsche aktuell keine Fahrzeuge mit Diesel-Aggregaten anbietet.

Sie bedeutet allerdings keinen Diesel-Ausstieg bei Porsche. Beim neuen Cayenne wird es – wie angekündigt – eine Diesel-Variante geben. Der genaue Zeitpunkt der Markteinführung steht aber noch nicht fest.“

Ursprüngliche Meldung vom 21.02.2018:

Zunehmende Skepsis der Kunden, höhere Nachfrage nach Hybriden und natürlich die zunehmenden Schwierigkeiten durch Abschaltvorrichtungen in den Audi-Dieseln, die Porsche verwendet hat, führten nun dazu, dass die Zuffenhausener dem Diesel für den Moment den Rücken kehren. Das bestätigte Porsche gegenüber unserer britischen Kollegen von Autocar.co.uk.

Die ersten Vorzeichen dieser Entscheidung traten schon vor einiger Zeit auf: Bereits im August 2017 gab Porsche bekannt, den 4,0 Liter großen V8 Biturbo Diesel „vorübergehend“ aus dem Programm des damals neuen Panamera zu nehmen. Das offizielle Statement seinerzeit:

„Porsche steht für höchste Qualitätsansprüche. Um diese – auch im Interesse unserer Kunden – nicht nur sicherzustellen, sondern weiter auszubauen, werden derzeit zusätzliche Überprüfungen von Fahrzeugen des Typs Panamera 4S Diesel und Panamera 4S Diesel Sport Turismo durchgeführt. Da wir unverhältnismäßig lange Wartezeiten für unsere Kunden vermeiden wollen, hat sich Porsche entschieden, zunächst einmal keine neuen Bestellungen von diesen Modelltypen entgegenzunehmen.“

Als dann beim Start des neuen Cayenne ebenfalls ein Diesel in der Preisliste fehlte, konnte man sich schon fast denken, dass das im Hause Porsche für den Selbstzünder nicht gut ausgehen würde. Und nun ist es endgültig fix: Auch beim bis jetzt letzten Porsche-Modell mit Dieselmotor – dem Macan – wird die Variante mit Diesel-Motor gestrichen. Ersatzlos. Der allerletzte Macan mit Diesel-Motor lief letzte Woche vom Band – so Porsche.

Porsche selbst meint damit im Grunde nur wieder weiter zu sich selbst zu finden. Diesel-Motoren haben bei ihnen immer schon nur eine untergeordnete Rollte gespielt. Nicht umsonst entwickelten die Sportwagenbauer nie selbst eigene Motoren und verließen sich rein auf Konzern-Ware von Audi.

Sei der Erste der abstimmt.

3 Kommentare

Kommentar abgeben