Premiere BMW XM Label Red

21. April 2023
Keine Kommentare
1.516 Views
Aktuelles

BMW XM Label Red: Laut den Münchnern orientiert sich die Version an den Wünschen und Bedürfnissen einer globalen Zielgruppe von Individualisten mit Sinn für einen extrovertierten Lifestyle und Leidenschaft für absolute Höchstleistung in einem Automobil jenseits traditioneller Konventionen. Gefertigt wird er von August 2023 an im US-amerikanischen BMW Group Werk Spartanburg. Innerhalb dieses Zeitraums entsteht auch eine auf 500 Einheiten limitierte Exklusiv-Auflage des Topmodells mit einer Karosserielackierung in der Variante BMW Individual Frozen Carbon Black metallic.

Seine Weltpremiere absolviert der BMW XM Label Red im April 2023 im Rahmen der internationalen Messe Auto Shanghai. Der chinesische Automobilmarkt gehört ebenso wie die USA und der Mittlere Osten zu den wichtigsten Absatzregionen für den BMW XM Label Red, der ab 28. April 2023 bei den Händlern bestellt werden kann.

Adaptiertes M HYBRID System 

Das präzise gesteuerte Zusammenwirken einer E-Maschine mit einem V8-Verbrennungsmotor sorgt laut BWM für eine extrem spontan einsetzende, sich vehement entwickelnde und kontinuierlich bis in höchste Drehzahlbereiche fortgesetzte Leistungsentfaltung. Diese Kombination zweier Motoren entspricht dem Antriebskonzept des neuen Langstreckenrennfahrzeugs BMW M Hybrid V8, das beim 24-Stunden-Rennen von Daytona seine erfolgreiche Premiere in der nordamerikanischen IMSA-Serie absolvierte und im kommenden Jahr unter anderem auch bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen wird.

Mit einer auf 748 PS gesteigerten Systemleistung übertrifft die neue Topversion den Wert des seit Dezember 2022 produzierten BMW XM um 95 PS. Das Systemdrehmoment wurde um 200 Nm angehoben und erreicht nun einen Höchstwert von 1 000 Nm. Die Kraftübertragung auf die Fahrbahn erfolgt über das Allradsystem M xDrive. In Verbindung mit einer modellspezifisch zusammengestellten Fahrwerkstechnik und einer ebenso schnell wie präzise agierenden Antriebs- und Fahrwerksregelung entsteht dabei ein einzigartiges Performance-Erlebnis mit Dynamik und Agilität auf einem vollkommen neuen Niveau – so zumindest der Hersteller.

V8-Motor mit klassischer Hochdrehzahl-Charakteristik

Das M HYBRID System des BMW XM Label Red vereint die zukunftsweisenden Vorteile der Elektrifizierung mit den traditionellen Qualitäten eines Achtzylinder-Verbrennungsmotors mit M TwinPower Turbo Technologie und Hochdrehzahl-Charakteristik. In der jüngsten Generation zeichnet sich der V8-Antrieb durch eine besonders spontane Kraftentfaltung, einen gesteigerten Wirkungsgrad und ein optimiertes Emissionsverhalten aus. Neben dem zylinderbankübergreifenden Abgaskrümmer verfügt er auch über einen verstärkten Kurbeltrieb, eine Turboaufladung mit elektrisch gesteuertem Schubumluftventil, eine weiterentwickelte Ölversorgung und eine optimierte Ölabscheidung.

Im BMW XM Label Red steuert das V8-Triebwerk einen nochmals höheren Anteil zur gemeinsam mit der E-Maschine erzeugten Systemleistung bei. Bei einer Drehzahl von 5600 Umdrehungen erreicht es seine Höchstleistung von 585 PS. Sein maximales Drehmoment beträgt 750 Nm, was einer Steigerung um 100 Nm gegenüber dem Verbrennungsmotor des BMW XM entspricht, und steht im besonders breiten Drehzahlbereich zwischen 1800 und 54000 Umdrehungen zur Verfügung.

Mit zwei elektrisch angesteuerten und stufenlos regelbaren Klappen sorgt die Sport-Abgasanlage des BMW XM Label Red für eine emotionsstarke Untermalung der Kraftentfaltung.

Spontane Kraftentfaltung: E-Maschine mit innovativer Vorübersetzung

Ebenso wie das V8-Triebwerk verfügt auch der Elektromotor des M HYBRID Systems über innovative Technologie für einen spürbar gesteigerte Durchzug. Die permanent erregte Synchronmaschine ist gemeinsam mit ihrer Leistungselektronik in das 8-Gang M Steptronic Getriebe integriert und reagiert in der für E-Motoren typischen Weise bereits auf leichte Bewegungen des Fahrpedals mit einer spontanen Kraftentfaltung.

Die E-Maschine steuert bis zu 197 PS zur maximalen Systemleistung des BMW XM Label Red bei. Ihr nominales Drehmoment beträgt 280 Nm. Mithilfe einer von BMW patentierten Vorübersetzung wird es auf ein effektiv am motorseitigen Getriebeeingang anliegendes Drehmoment von bis zu 450 Nm erhöht. Auf diese Weise kann die kompakte E-Maschine ein zusätzliches Antriebsmoment entwickeln, das auf herkömmliche Weise nur mit einem deutlich größeren und schwereren Elektromotor realisierbar wäre.

Die optimierte Kraftentfaltung, die mit der Vorübersetzung zwischen dem Rotor der E-Maschine und der Getriebeeingangswelle erzielt wird, macht sich angeblich sowohl beim Beschleunigen als auch bei Zwischenspurts deutlich bemerkbar. In der Kombination mit der optimierten Leistungsentfaltung des V8-Motors und seiner Hochdrehzahl-Charakteristik ergibt sich eine souveräne Performance. Für die Beschleunigung aus dem Stand auf 100 km/h benötigt der BMW XM Label Red lediglich 3,8 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. In Verbindung mit dem optionalen M Driver’s Package wird die Begrenzung auf 290 km/h angehoben.

Neben dem elektrischen Boost beim Beschleunigen übernimmt die E-Maschine auch bei konstanter Fahrt eine unterstützende Funktion, die dazu beiträgt, die Effizienz des Verbrennungsmotors zu steigern. Im Testzyklus WLPT kommt der BMW XM Label Red dadurch auf einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 1,7 – 1,6 Liter je 100 Kilometer sowie auf einen kombinierten Stromverbrauch von 34,5 bis 33,0 kWh je 100 Kilometer. Die entsprechenden CO2-Emissionswerte belaufen sich auf 39 bis 35 Gramm pro Kilometer – soweit die Theorie

Hochvoltbatterie, BMW IconicSounds Electric, Combined Charging Unit und Wärmemanagement

Ihre Energie bezieht die E-Maschine aus einer im Unterflurbereich integrierten Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie, die zur fünften Generation der BMW eDrive Technologie gehört. Die Lithium-Ionen-Batterie zeichnet sich durch eine hohe Energiedichte auf Zell- und Speicherebene aus und bietet über einen weiten Temperaturbereich hinweg und auch bei hoher Belastung durch eine betont sportliche Fahrweise eine konstante Leistung. Ihr nutzbarer Energiegehalt beläuft sich auf 25,7 kWh. In Verbindung mit der hohen Effizienz der E-Maschine und einem intelligenten Energiemanagement lässt sich so eine elektrische Reichweite von 75 bis 83 Kilometer gemäß WLTP erzielen.

Damit kann der BMW XM Label Red nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch bei Überlandfahrten lokal emissionsfrei und nahezu lautlos unterwegs sein. Die im rein elektrischen Betriebsmodus erreichbare Höchstgeschwindigkeit beträgt 140 km/h. Auch die Leistungsentfaltung der E-Maschine wird akustisch inszeniert. Dafür sorgen die BMW IconicSounds Electric, die in einer Kooperation zwischen der BMW Group und dem Filmmusik-Komponisten Hans Zimmer entwickelt wurden.

Die Combined Charging Unit des M HYBRID Systems ermöglicht das Laden von Wechselstrom mit einer Leistung von bis zu 7,4 kW. Damit kann der Ladezustand der Hochvoltbatterie innerhalb von 4,25 Stunden von null auf 100 Prozent erhöht werden. Ein vorausschauendes Wärmemanagement reduziert die Ladezeit durch gezieltes Aufheizen oder Abkühlen des Speichers. Die Serienausstattung umfasst neben dem Flexibel Fast Charger für den Anschluss an Haushalts- oder Industriesteckdosen auch das Ladekabel Professional. Dieses Mode-3-Kabel für die Nutzung öffentlicher Ladestationen kann besonders stilvoll in einer exklusiven Weekender-ähnlichen Tasche untergebracht und im Kofferraum mittels einer Karabiner-Gurt-Kombination crashsicher verstaut werden.

Traktion und Performance: M xDrive und M Sportdifferenzial

Die Kraft der beiden Motoren wird vom Allradsystem M xDrive an alle vier Räder übertragen. Das System weist eine hinterradbetonte Auslegung auf, die die Agilität des BMW XM Label Red fördert und im Modus 4WD Sport besonders ausgeprägt ist. Im M Setup Menü kann bei vollständig deaktivierter Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) auch der traktionsoptimierte Modus 4WD Sand aktivert werden, der speziell für das Fahren auf Dünen und ähnlichem Untergrund konzipiert wurde.

Ergänzend zum Allradsystem M xDrive sorgt eine elektronisch geregelte Differenzialsperre im Hinterachsgetriebe für ein zusätzliches Plus an Traktion, Agilität und Fahrstabilität. Das M Sportdifferenzial bewirkt eine bedarfsgerechte und vollvariable Verteilung des Antriebsmoments zwischen dem rechten und dem linken Hinterrad.

Extrovertiertes Design mit zahlreichen Details

Als BMW XM Label Red setzt sich das erste ausschließlich als High-Performance-Automobil der BMW M GmbH konzipierte Modell seit dem legendären BMW M1 optisch noch mehr in Szene. Diese besonders leistungsstarke Modellvariante ist an einem Akzentband in Toronto Rot metallic erkennbar. Auf Wunsch ist auch ein schwarzes Akzentband erhältlich. Die rote Farbgebung kommt auch auf den Modellschriftzügen sowie auf den Einlegern der Räder zum Einsatz. Der BMW XM Label Red ist serienmäßig mit 21 Zoll großen Leichtmetallrädern ausgestattet. Die Einfassungen der BMW M Niere und der Diffusorelemente sind in hochglänzendem Schwarz ausgeführt.

Das Programm der Außenfarben umfasst eine Uni- und acht Metallic-Lackierungen. Außerdem kann der Kunde oder die Kundin aus mehr als 50 BMW Individual Sonderlackierungen auswählen, darunter die neuen Varianten BMW Individual Urban Green, BMW Individual Petrol Mica metallic, BMW Individual Anglesey Green metallic und BMW Individual Sepia metallic. Dafür steht zum Bestellstart des BMW XM Label Red erstmals der neue BMW Individual Visualizer zur Verfügung. Unter https://individual.bmw-m.com/ wird das Fahrzeug in der vom Kunden ausgewählten Lackierung nahezu fotorealistisch in der Kulisse der BMW M Town dargestellt, wo es aus unterschiedlichen Perspektiven und mithilfe eines 360-Grad-View-Videos betrachtet werden kann.

Die weltweit nur 500-mal verfügbare Ausführung des Topmodells weist als zusätzliche Designelemente eine Einfassung für die BMW M Niere und einen Einleger für den Heckdiffusor in Toronto Rot metallic auf, die mit einer Karosserielackierung in der Variante BMW Individual Frozen Carbon Black metallic kombiniert werden. Der Kontrast der glänzenden Farbakzente zu den mattschimmernden Flächen verhilft dem Exterieur des BMW XM Label Red zu einer besonders faszinierenden Ausstrahlung.

Im Innenraum der Fahrzeuge der limitierten Auflage kommt neben roten Akzenten ein Emblem mit der Aufschrift „1 of 500“ unterhalb des Control Displays hinzu.

Der Basispreis des Label Red für Österreich beträgt 199.450 Euro, das sind um 27.950 mehr als für den regulären XM.