Renault Kangoo 1,5 dCi Privilège

23. April 2008
Keine Kommentare
2.480 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:103 PS
Testverbrauch:6,1 l/100km
Modelljahr:2008
Grundpreis:20.390 Euro

Kangoo, zweite Generation: innen und außen gewachsen, alles in allem pkw-hafter

Nutzfahrzeug oder PKW? Transportvolumen oder Fahrkomfort? Hochdach-Kombi oder verkleideter Lieferwagen? Wie auch immer: Der Kangoo versuchte schon in der ersten Generation, verschiedene Welten zu kombinieren, tendierte in seiner Schlichtheit aber mehr Richtung Transporter.
Genau hier hat der neue Kangoo deutlich zugelegt. Alles im Innenraum wirkt wesentlich wohnlicher. Die Materialien sind zwar auf der rustikalen Seite (und eine Vollverkleidung des Interieurs ist erst bei den besseren Ausstattungen Serie), Ergonomie und Sitzposition liegen aber auf dem Niveau von Clio & Co. Einzig bei flotter Kurvenfahrt macht der hohe Aufbau auf sich aufmerksam. Doch einen Kangoo kauft man ohnehin aus einem anderen Grund: dem Laderaum mit un-glaublichen 2688 Litern Maximal-Volumen.
Wer aber noch glaubt, der Kangoo ist ein kleines Auto, irrt. Die über 1400 Kilo Leergewicht fordern den Top-Diesel mit 103 PS ordentlich, und vor allem auf der Autobahn steigt der Verbrauch – auch ob der großen Stirnfläche – rasch. Die schwächeren Versionen mit 68 und 86 PS sind also eher für den Stadtverkehr zu empfehlen – oder für die über 5000 Euro günstigere Nutzfahrzeug-Ausführung.

FAHREN & FÜHLEN
Der 1500er-Diesel ist schlechter gedämmt als in Clio & Co. Gute Fahrleistungen nach spürbarem Turboloch. Narrensicheres Fahrverhalten, straff gefedert, hoher Aufbau sorgt für Seitenwind-Anfälligkeit. Lenkung ausreichend direkt, knackige Schaltung, Bremsen ohne Tadel. Starke Sonnen-Blendgefahr aufgrund der hohen Frontscheibe, massive A-Säulen schränken die Sicht ein. Kurze Sitze mit wenig Verstellmöglichkeiten.

PLATZ & NUTZ
Genug Bewegungsfreiheit in beiden Reihen, Top-Innenbreite im Fond. Kleine Ergonomie-Patzer, Sitzposition trotz fehlender Lenkrad-Längsverstellung OK. Großzügiger Kofferraum, Heckklappe gibt riesige Öffnung frei. Erweiterbar mittels 2:1-Falt-Fondbank und vorklappbarem Beifahrersitz. Die Ladefläche ist eben, die Ladekante niedrig. Gute Rundumsicht.

DRAN & DRIN
Die Topversion ist gut ausgestattet. Überschaubare Aufpreis-Liste. Tadellose Verarbeitung, robuste, aber kratzanfällige Materialien. Knuddeliges Außen-Design, spannungsloser Innenraum.

SICHER & GRÜN
Ab Werk nur mit zwei Airbags versehen, Kopf- und Seitenairbags kosten extra, ebenso das ESP. Spritverbrauch im Rahmen, Partikelfilter kommt erst Mitte 2008.

PREIS & KOSTEN
Auf gleichem Niveau mit Opel Combo sowie den auslaufenden Peugeot Partner und Citroën Berlingo. Zwei Jahre Fahrzeug-Garantie inkl. Mobilitätsversprechen, zwölf gegen Durchrosten. Vernünftige Werthaltung zu erwarten.

FAZIT: :
Guter Kompromiss aus PKW-Kabine und LKW-Laderaum.

Etwas rustikaler Material-Mix, ergonomisch aber ohne Tadel: Kangoo-Cockpit

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1461 ccm, 76 kW (103 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 240 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4213/1829/1799 mm, Radstand 2697 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Reifendimension 195/65 R 15, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 870 km, Kofferraumvolumen 660-2688 l, Leergewicht 1430 kg, zul. Gesamtgewicht 1982 kg, max. Anh.-Last 1050 kg, 0-100 km/h 13,2 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 8,7/11,4 sec, Spitze 169 km/h, Steuer (jährl.) EUR 343,20, Werkstätten in Österreich 208, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 6,4/5,3/5,7 l, Testverbrauch 6,1 l Diesel (entspricht 161 g/km CO2)
Preis: EUR 20.390,-

Serienausstattung: Frontairbags, ABS, Bremsassistent, Isofix, Klimaanlage, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, Anbauteile in Wagenfarbe, CD-Radio mit 4 LS, Fahrersitz höhenverstellbar, zwei Fond-Schiebetüren, FB-Zentralsperre etc.
Extras: ESP EUR 385,-, Sicherheits-Paket (ESP, vordere Seiten- und durchgehende Kopfairbags) EUR 706,-, Luxus-Paket (el. klappbare Außenspiegel, Einparkhilfe h, Klimaautomatik, MP3-CD-Radio, Tempomat, Regensensor) EUR 1005,-, Seitenairbags EUR 257,-, Regensensor EUR 96,-, Alufelgen EUR 488,-, Dachreling EUR 334,-, Panoramadach EUR 257,-, Sitzheizung fahrerseitig EUR 128,-, Einparkhilfe h EUR 321,-, Navigationssystem EUR 1284,- etc.


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2008