Renault Mégane Grandtour 1,9 dCi Dynamique Luxus

23. Juni 2004
Keine Kommentare
2.154 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:120 PS
Testverbrauch:6,1 l/100km
Modelljahr:2003
Grundpreis:23.610 Euro

Schickes Aussehen und jede Menge Praktikabilität: Renault Mégane Grandtour

Wer heute über Fahrzeuge der Marke Renault spricht, der denkt unweigerlich an Schlagworte wie Extravaganz und Auffälligkeit, aber auch an Geräumigkeit und Praktikabilität. Aktuelles Beispiel: die zweite Generation des erfrischend gezeichneten Renault Mégane Grandtour. Zwar rollt der französische Familien-Laster nicht ganz so extrovertiert einher wie sein Schrägheck-Bruder, im Vergleich zum biederen Vorgänger aber um Welten flotter.
Dass man sich mit Schönheit allein aber nicht zufrieden gab, zeigt ein Blick in den Innenraum: Trotz elegant abfallender Dachlinie beherbergt der Grandtour ein äußerst geräumiges Ladeabteil, das mit einem Volumen von 520 bis 1600 Litern von keinem Kompaktklasse-Konkurrenten wirklich übertroffen wird.
Auch beim Reise-Komfort gelang ein spürbarer Sprung nach vorne. Der im Vergleich zu Drei- und Fünftürer um sechs Zentimeter längere Radstand schafft nicht nur üppigere Beinfreiheit im Fond, in Verbindung mit dem straff-komfortablen Fahrwerk sorgt er auch bei voller Beladung für feinen Langstrecken-Komfort. Abgerundet wird das gelungene Gesamt-Paket vom kräftig-kultivierten und sparsamen 1,9-Liter-Commonrail-Diesel mit 120 PS. Einziger Wermutstropfen: Die (speziell in lang gezogenen Kurven) gefühllose Lenkung. Die eingeschlagene Richtung stimmt aber in jedem Fall – auch weil die Kombi-Varianten der Hauptkonkurrenten VW Golf und Opel Astra noch längere Zeit nicht in Sicht sind.

TECHNIK
4-Zyl.-Reihe, Turbo, 1870 ccm, 88 kW (120 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 300 Nm bei 2000/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4500/1777/1467 mm, Radstand 2686 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,7 m, Servo, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 885 km, Kofferraumvolumen 520-1600 l, Leergewicht 1310 kg, zul. Gesamtgewicht 1890 kg, 0-100 km/h 12,1 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,2/11,4 sec, Spitze 194 km/h, Steuer (jährl.) EUR 422,40, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,1/4,4/5,4 l, Testverbrauch 6,1 l Diesel
Preis: EUR 23.610,-

FAHREN & FÜHLEN
Der kultivierte Diesel tritt nach Überwinden eines Mini-Turbolochs kräftig an und bietet ein breit nutzbares Drehzahlband sowie tadellosen Durchzug. Straff abgestimmtes Fahrwerk mit ausreichendem Filtervermögen, neutrales Eigenlenkverhalten, etwaige Lastwechsel-Reaktionen werden vom früh einsetzenden ESP im Keim erstickt. Lenkung: unpräzise, relativ indirekt. Exakte Schaltung, gut abgestuftes Getriebe, standfeste, wirkungsvolle, aber zu giftige Bremsen. Weich gepolsterte Sitze mit genug Schenkelauflage und ordentlichem Seitenhalt, aber fummeliger Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Bis auf die etwas eingeschränkte Kopffreiheit luftige Raumverhältnisse auf allen Plätzen. Üppig dimensionierter, glattflächiger Grund-Kofferraum mit niedriger Ladekante, via geteilt umlegbarer Rücksitze großzügig erweiterbar. Plus: Fahrersitz in Höhe, Lenkrad auch in Reich-weite verstellbar, groß dimensionierte Ablagen, tadellose Karosserie-Übersicht. Serie: Gepäcknetz, Dachreling, One-Touch-Fensterheber. Feine Cockpit-Ergonomie, aber schlecht ablesbare Instrumente.

DRAN & DRIN
Die Mitgift des Dynamique Luxus: Klimaautomatik, vier E-Fensterheber, el. beheiz- und anklappbare E-Außenspiegel, CD-Radio inkl. 6 LS und Lenkrad-FB, schlüsselloser Zugang (via Karte), Bordcomputer, Regensensor, Lichtautomatik, Nebelscheinwerfer, Alufelgen etc. Extras: Tempomat, beheizbare Vordersitze, E-Schiebedach, Navigation, Leder, Metallic, Xenon etc. Nicht mit Automatik erhältlich. Strapazfähige, nicht überall hochwertige Materialien, saubere Verarbeitung, gelungenes Außen- und Innendesign.

SICHER & GRÜN
Großzügige Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ABS, Bremsassistent, ESP, Isofix-Verankerungen, fünf Dreipunktgurte, fünf höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,75 m). Gegen Aufpreis: Reifendruck-Kontrolle. Nicht ganz lückenlos abgehakter Umwelt-Check, toller Verbrauch.

PREIS & WERT
Im Mitbewerber-Vergleich preislich nur vom stärkeren VW Bora Variant überboten, die schwächeren Kombi-Konkurrenten Ford Focus, Peugeot 307 oder Toyota Corolla sind günstiger. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie (gegen Extra-Geld auf fünf Jahre ausdehnbar) inkl. Mobilität, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Gute Wiederverkaufs-Chancen, dichtes Werkstatt-Netz, Service und Ölwechsel alle 30.000 km.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Praktisch-geräumiger Familien-Laster mit kultiviertem Diesel-Motor.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 11/2003

Fotos: Alois Rottensteiner