Renault Zoe e-Sport Concept: „vernünftig“ in 3,2 Sekunden auf 100

9. März 2017
5.365 Views
Aktuelles

So ziemlich die gesamte Autoindustrie tut momentan alles dafür, E-Mobilität „sexy“ zu machen. Und das geht am besten mit emotional aufgeladenen Sport-Boliden. Und just einen solchen sehen wir hier vor uns: Das Renault Zoe e-Sport Concept ist ein brachiales Sportgerät mit zwei Elektromotoren in Front und Heck, die zusammen für 340 kW/460 PS und ein maximales Drehmoment von 640 Nm gut sind. Damit schafft es das Konzept-Auto aus dem Stand in 3,2 Sekunden auf Tempo 100. In weniger als 10 Sekunden ist dann die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h erreicht.

 

Wer sich nun aber fragt, wie zum Henker man aus einem kleinen Stadtflitzer so ein Geschoss mit 20″-Slicks machen konnte: Außer dem Namen und der groben Form hat das e-Sport Concept mit dem normalen Zoe absolut nichts gemeinsam. Das Chassis kommt direkt aus dem Rennsport, Antrieb und Fahrwerk sind Neuentwicklungen, bzw. teilweise von der Formel E inspiriert. Das wird spätestens beim Blick in den Innenraum klar: Fahrer und Beifahrer sitzen in Recaro-Schalensitzen mit Hosenträgergurten, vor ihnen ein rechteckig geformtes Lenkrad und ein Alcantara-bezogenes Armaturenbrett mit Tasten für die Lichtfunktionen sowie für Antriebsabstimmung und das Energiemanagement. Ende.

Dementsprechend ist natürlich auch an Serienproduktion nicht zu denken. Dennoch: schickes Teil.

Kommentar abgeben