Seat Altea XL 1,9 TDI Stylance

28. April 2007
1.801 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Seat
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:105 PS
Testverbrauch:6,8 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:24.090 Euro

19 Zentimeter mehr Außenlänge sorgen für 121 Liter mehr Ladevolumen: Seat Altea XL

FAHREN & FÜHLEN
Der aus zahlreichen VW-Konzernprodukten bekannte Selbstzünder liefert zwar keine überragenden Fahrleistungen, sorgt mit seinem bulligen Drehmoment aber für ausreichend flottes Vorankommen. Störend ist die brummige Geräuschkulisse und die leichte Anfahrschwäche. Tadellos: leichtgängig-präzise Lenkung über griffiges Volant. Schaltung: knackig, etwas zu tief positionierter Hebel. Straffes, aber nicht unkomfortables Fahrwerk mit weitgehend neutraler Abstimmung. Top-Traktion. Bequeme und ausreichend konturierte Sitze mit genügend Verstellmöglichkeiten.

PLATZ & NUTZ
Auf allen Sitzplätzen bietet die XL-Variante genügend Bewegungsfreiheit – dank verschiebbarer Bank hinten mehr Kniefreiheit als beim 19 cm kürzeren Altea-Bruder. Die restlichen Unterschiede beschränken sich auf die Kofferraum-Länge. Stets ebene Ladefläche, im hinteren Bereich doppelter Boden mit Stauraum. Praktisch: automatisch aufrollende Gepäckraumrollo, Fächer in Seitenwänden, Verzurrösen. Fehlerfreie Ergonomie, die Sitzposition ist tadellos, die Ablagen-Anzahl ausreichend. Schlecht: mäßige Karosserie Übersicht, Tankdeckel extra zu sperren.

DRAN & DRIN
Die bessere der zwei Ausstattungen ist mit Zweizonen Klimaautomatik, Regensensor und vier E-Fensterhebern gut, aber noch lange nicht komplett bestückt. Die Aufpreisliste ist kurz, empfehlenswert ist die Einparkhilfe. Das wuchtige Heck lässt den XL konservativer aussehen als seinen kleinen Bruder, die Material-Wahl ist nicht durchgehend gelungen, auch die Verarbeitung könnte besser sein.

SICHER & GRÜN
Serie: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, Isofix, fünf Dreipunktgurte und ebenso viele Kopfstützen. Stabilitätsprogramm und Bremsassistent hier bei der Topversion serienmäßig, Fond-Seitenairbags und Kurvenlicht gibt´s gegen Aufpreis. Partikelfilter ab Werk, angemessener Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Ford C-Max und (der siebensitzige) Opel Zafira und vor allem der Plattform-Bruder VW Touran sind teurer, der Renault Grand Scénic rangiert preislich gleichauf. Der normale Altea kostet 900 Euro weniger, der unglücklich designte Toledo ist vier Hunderter günstiger, beide weniger variabel. Zwei Jahre Fahrzeug-Garantie, durchaus gute Wiederverkaufs-Chancen.

FAZIT: :
Der Stretch-Altea ist praktischer, aber nicht so fesch wie sein kleiner Bruder.

TECHNIK
R4, 8V, Turbo, 1896 ccm, 77 kW (105 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1900/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4467/1768/1581 mm, Radstand 2578 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,9 m, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 705 km, Kofferraumvolumen 532-1604 l, Leergewicht 1519 kg, zul. Gesamtgewicht 2064 kg, max. Anh.-Last 1400 kg, 0-100 km/h 12,6 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,7 sec, Spitze 183 km/h, Steuer (jährl.) EUR 349,80, Werkstätten in Österreich 117, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 6,9/4,5/5,4 l, Testverbrauch 6,8 l Diesel
Preis: EUR 24.090,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seitenairbags, durchgehende Kopfairbag-Vorhänge, Stabilitätsprogramm, Bremsassistent, Isofix-Halterungen, Zweizonen-Klimaautomatik, elektr. verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, Lederlenkrad, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, Tempomat, Nebelscheinwerfer, CD-Radio mit 6 LS, Alufelgen etc.
Extras: Alarm EUR 235,-, Bi-Xenon-Kurvenlicht EUR 1010,-, 17 Zoll-Aluräder EUR 440,-, iPod-Anschluss EUR 120,-, Lederausstattung EUR 1440,-, MP3-Radio mit Bluetooth-Freisprecheinr. und Lenkrad-FB EUR 330,-, Navigationssystem ab EUR 1210,-, Seitenairbags h EUR 275,-, abgedunkelte Scheiben ab B-Säule EUR 160,-, Einparkhilfe h EUR 310,-, Winter-Paket (Sitzheizung v, beh. Scheibenwaschdüsen und Wischerauflagen, Scheinwerferreinigungsanlage) EUR 460,- etc.


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2007

Kommentar abgeben