Seat Exeo 2,0 TDI CR Style

22. Juli 2009
Keine Kommentare
2.589 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Seat
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:143 PS
Testverbrauch:6 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:27.100 Euro

Der Exeo ist definitiv mehr als nur ein umgelabelter Alt-A4

Sicher ist die Idee verwegen, ein altes Modell unter anderem Label neu aufzulegen. Denn auch wenn Seat den alten Audi A4 umgemodelt, aufgefrischt und auf Exeo umgetauft hat, kann er seine bayerische Basis nicht verleugnen. Und die hat seit der letzten Überarbeitung bereits fünf Jahre auf dem Buckel. Andererseits hat Seat die Chance, in einer lukrativen Nische Fuß zu fassen. Schließlich ist Audis neuer A4 fast 20 Zentimeter länger, dem Ideal einer kompakt-dynamischen Limousine damit eindeutig entwachsen. Und deren Anhänger könnten mit dem Exeo glücklich werden.
Zumal die Spanier ihren Job gut gemacht haben: So ruhig und ausgereift fühlte sich kein Seat zuvor an. Das satte Plopp, wenn eine Tür ins Schloss fällt, hatte dieser A4 nicht mal als A4 zu bieten, und der Commonrail-TDI arbeitet souveräner als jedweder Rumpeldüse. Von überholter Basis merkt man also wenig. Alles fühlt sich knackig und agil an, der Unterschied zu ganz neuen Konstruktionen ist weniger drastisch als vermutet. Umso drastischer der Preisunterschied: Weit über 10.000 Euro kostet ein vergleichbarer neuer A4 mehr als der Exeo – und gebrauchte Exemplare des Vorgängers schweben gar auf dessen Niveau.

FAHREN & FÜHLEN
Der Commonrail-Diesel reagiert spontan, liefert gute Fahrleistungen und brummt dezent vor sich hin. Traktion nicht immer optimal. Neutral bis sanft untersteuerndes Fahrwerk, straff abgestimmt. Lenkung: fast zu schwergängig, exakt, aber etwas indirekt. Eng abgestuftes, knackig zu schaltendes Getriebe, kräftige Bremsen. Gut geformte, vielfach verstellbare Sitze.

PLATZ & NUTZ
Genügend Bewegungsfreiheit vorne, im Fond bleibt für Kopf und Knie nur wenig Luft. Kofferraum ausreichend groß, erweiterbar mittels 2:1-Umlege-Lehnen – dabei entsteht eine nahezu ebene Ladefläche. Wenige, gut nutzbare Ablagen, Top-Ergonomie und -Sitzposition, nur an der Übersicht nach hinten hapert´s.

DRAN & DRIN
Die mittlere der drei Ausstattungsstufen ist schon komplett bestückt, Extra-Ankreuzen nicht zwingend erforderlich. Automatik und Allrad nicht erhältlich. 1A-Verarbeitung, durchwegs hochwertige Materialien, fesches Design außen, angenehm ruhige Formgebung innen.

SICHER & GRÜN
ESP, Bremsassistent, Reifendruckkontrolle und sechs Airbags ab Werk, Fond-Luftsäcke gegen Aufpreis. Niedriger Verbrauch.

PREIS & KOSTEN
Faires Angebot: Ein vergleichbarer Audi A4 ist erheblich, ein VW Jetta deutlich teurer, ähnlich bilanziert der Skoda Octavia, billiger ist nur der Chevrolet Cruze (siehe Test Seite 56). Zwei Jahre Garantie, zwölf gegen Durchrosten, lebenslange Mobilität bei Service-Treue. Gute Werthaltung wahrscheinlich.

FAZIT: :
Ein Audi zum Skoda-Preis – der vielleicht beste Seat aller Zeiten.

Das Armaturenbrett stammt vom A4 Cabrio, Ergonomie und Sitzposition sind top

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1968 ccm, 105 kW (143 PS) bei 4200/min, max. Drehmoment 320 Nm bei 1750-2500/ min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4661/1772/1430 mm, Radstand 2642 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,1 m, Reifendimension 205/ 55 R 16, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 1050 km, Kofferraumvol. 460 l, Leergewicht 1505 kg, zul. Gesamtgewicht 1990 kg, max. Anh.-Last 1600 kg, 0-100 km/h 9,2 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 7,3/11,1 sec, Spitze 214 km/h, Steuer (jährl.) EUR 534,60, Werkstätten in Österreich 120, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,6/ 4,3/5,5 l, Testverbrauch 6,0 l Diesel, CO2 (Norm/ Test) 143/158 g/km
Preis: EUR 27.100,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten- und Kopfairbags, ESP, Bremsassistent, Isofix-Halterungen, FB-Zentralsperre, Klimaautomatik, Fondlehne 2:1 geteilt umlegbar, Einparkhilfe h, Nebelscheinwerfer, Tempomat, Multifunktions-Lederlenkrad, Regen- und Lichtsensor, Bordcomputer, CD-Radio mit AUX-Eingang und 8 LS, el. verstell-, beheiz und klappbare Außenspiegel, Aluräder etc.
Extras: Not-Reserverad EUR 55,-, Bi-Xenon-Licht EUR 1070,-, abgedunkelte Scheiben ab B-Säule EUR 225,-, Ablage-Paket (Fächer unter Vordersitzen, Skisack, Gepäcknetz etc.) EUR 225,-, Winter-Paket (Sitzheizung v, Schweinwerferreinigung, beheizb. Spritzdüsen) EUR 400,-, Solar-Schiebedach EUR 1400,-, Fond-Seitenairbags inkl. Kopfairbags h EUR 225,-, 17 Zoll-Aluräder mit 225/45 EUR 450,-, iPod-Anschluss EUR 560,-, Navigationssystem EUR 2750,- etc.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2009


Fotos: Robert May