Skoda Superb 4×4 3,6 V6 FSI DSG Elegance

21. April 2009
Keine Kommentare
3.200 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Skoda
Klasse:Limousine
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:260 PS
Testverbrauch:10,9 l/100km
Modelljahr:2009
Grundpreis:40.400 Euro

Superb V6 4×4: der stärkste, schnellste und teuerste Skoda aller Zeiten

Es ist klar, dass in der heutigen Zeit ein Skoda mit 3,6 Liter-Motor und 260 PS nur wenig Freunde finden wird. Denn natürlich ist es effektiver, kleinvolumige Vierzylinder mit Turbo oder Kompressor aufzublasen, somit Sprit zu sparen und dennoch an die Leistung größerer Motoren heranzukommen. Und so entschieden sich im letzten Jahr auch nur sieben Kunden für den Superb V6 4×4.
Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Denn der Überdrüber-Superb zeigt, dass man eine Eigenschaft nicht simulieren kann: die Gelassenheit großvolumiger Saugmotoren. Völlig entspannt und kaum hörbar treibt der V6 den großen Tschechen locker voran. Mit einer Ruhe, die aufgeladene Vierzylinder nie haben werden. Das passt zum sanften Wesen des Superb ausgezeichnet. Trotzdem kann der V6 auch giftig sein, er spricht spontan auf jeden Gasbefehl an und dreht fröhlich hoch.
Das obligate DSG-Getriebe hält die Drehzahl auch meist unter 2000 Umdrehungen, und irgendwie fühlt sich der sanft grummelnde Motor an wie ein gut gefüllter Vorratsschrank: Man gönnt sich immer nur ein wenig – aber es ist ein schönes Gefühl zu wissen, mehr als genug Reserven zu haben.

FAHREN & FÜHLEN
Seidig und kaum hörbar sorgt der V6-Benziner für spontanen Antritt, jede Menge Drehmoment und ausreichend Leistungsreserven. Das Doppelkupplungs-Getriebe schaltet meist makellos. Lenkung: präzise, ausreichend direkt. Das Aufpreis-Sportfahrwerk sorgt für unnötige Straffheit. Sicher untersteuerndes Fahrverhalten, jede Menge Grip dank Allrad, wirkungsvolle Bremsen. Bequeme, groß geschnittene Sitze.

PLATZ & NUTZ
In Reihe eins gibt es genug Platz, im Fond mehr als genug. Großer Kofferraum, über 2:1-Umlege-Lehnen erweiterbar. Verspielt, aber praktisch: die Heckklappe öffnet in zwei Stufen (nur Blechklappe alleine oder mit Heckscheibe). Viele Ablagen, tadellose Ergonomie, gute Sitzposition.

DRAN & DRIN
In der besseren der beiden Ausstattungslinien sehr gut bestückt. Verarbeitung und Material-Wahl auf dem Niveau teurerer Konkurrenten, angenehm zurückhaltendes Design innen wie außen.

SICHER & GRÜN
Sechs Airbags, Fahrerknie-Airbag plus allerlei E-Fahrhilfen, Reifendruckkontrolle, Bi-Xenon-Kurven- und Abbiegelicht ab Werk. Fond-Seitenairbags gegen Aufpreis. Verbrauch in Anbetracht der Leistung durchaus vertretbar.

PREIS & KOSTEN
Deutlich günstiger als etablierte Konkurrenten vom Schlage VW Passat (plus 4000 Euro), BMW 5er (plus 13 Tausender) oder Audi A6 (plus 16 Tausender), dafür mit weniger Prestige. Absolut gesehen hoher Wertverlust. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie, zwölf gegen Durchrosten, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue.

FAZIT: :
Viel Platz, viel Vortrieb, viel Ausstattung – nur der Preis passt (zum Glück) nicht ins Bild.

Gefällig, ergonomisch und geräumig: keine Schwächen im Cockpit

TECHNIK
V6, 24V, 3580 ccm, 191 kW (260 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 350 Nm bei 2500-5000/min, Sechsgang-Direktschaltgetriebe, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4838/1817/1462 mm, Radstand 2761 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,8 m, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 490 km, Kofferraumvolumen 565-1670 l, Leergewicht 1665 kg, zul. Gesamtgew. 2285 kg, max. Anh.-Last 1800 kg, 0-100 km/h 6,5 sec, Spitze 250 km/h, Steuer (jährl.) EUR 1102,20, Werkstätten in Österreich 161, Inspektion/Ölwechsel verschleißabhängig, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 14,3/ 7,5/10,0 l, Testverbrauch 10,9 l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 238/254 g/km
Preis: EUR 40.400,-

Serienausstattung: Front- und vordere Seiten- sowie durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, ESP, Bremsassistent, Reifendruckkontrolle, Isofix, Klimaautomatik, Bi-Xenon-Kurven- und Abbiegelicht, CD/MP3-Radio inkl. 8 LS, el. verstell- sowie heiz- und klappbare Außenspiegel, E-Fahrersitz inkl. Memory, Aluräder, Einparkhilfe h, Bordcomputer, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Lendenwirbelstütze li/re, Sitzheizung v/h, Lederlenkrad, FB-Zentralsperre etc.
Extras: E-Glas-Schiebedach EUR 920,-, autom. abblend. Spiegel EUR 110,-, Metallic-Lack EUR 540,-, Berganfahr-Assistent EUR 80,-, Fond-Seitenairbags EUR 315,-, Bluetooth-Freisprecheinr. EUR 400,-, Teillederausstattung EUR 1530,-, Sound-System mit 10 LS EUR 415,-, 18 Zoll-Aluräder mit Reifen 225/40 EUR 360,-, Multifunktionslenkrad EUR 290,-, Einparkassistent EUR 360,-, DVD-Navigationssystem EUR 1980,-, Sportfahrwerk EUR 235,-, etc.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2009


Fotos: Robert May