Suzuki Grand Vitara XL-7

2. Dezember 2001
2.255 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Suzuki
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:173 PS
Testverbrauch:11,2 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:28.335 Euro

Siebensitzige Geländewagen sind rar – und vor allem teuer: Platzhirsche wie etwa der Mitsubishi Pajero Wagon übertreffen locker die Halbe-Million-Grenze, sofern man ausreichend Kraft und Ausstattung mitbestellt. Günstiger geht es mit dem neuen Suzuki-Topmodell Grand Vitara XL-7: Zum All-Inclusive-Tarif von knapp 400.000 Schilling ist die versammelte Großfamilie an Bord, mit dem zuschaltbaren Allrad inklusive Gelände-Untersetzung kann man sich auch ins mittelschwere Gelände wagen – vor allem weil unter der Haube genügend Power vorhanden ist: Standesgemäße 173 PS stellt nämlich der neue 2,7-Liter-V6 zur Verfügung.
Gut zu Gesicht stehen würde dem Suzuki auch ein freundlicherer Arbeitsplatz: Die Plastik-Landschaft im Cockpit wirkt spartanisch, das dünne Lenkrad für harte Touren über Stock & Stein wenig gewappnet. Praktisch dagegen der große Innenraum mit den variablen Fondlehnen und der verschiebbaren Mittelreihe – bloß die beiden Passagiere ganz hinten müssen einen umständlichen Einstieg und beengte Platzverhältnisse in Kauf nehmen.
Fein: Die Serienausstattung inkludiert bereits komfortable Zutaten wie Klimaanlage, diverse E-Helfer und Sitzheizung. Allerdings vermisst man eine zeitgemäße Luftsack-Parade (Seitenairbags sind nicht erhältlich) und die Möglichkeit, den langen Suzuki-SUV mit einem sparsamen Selbstzünder zu bestücken – das wird bei den heimischen Diesel-Fans für lange Gesichter sorgen.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, 2736 ccm, 127 kW (173 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 231 Nm bei 3300/min, Fünfgang-Getriebe, zuschaltbarer Allradantrieb, vorne: Querlenker, McPherson-Federbeine, Schraubenfedern, hinten: Multilenker-Starrachse, Scheibenbremsen v (bel.), Trommelbremsen h, ABS, L/B/H 4700/1780/1740 mm, Radstand 2800 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,8 m, Servo, Reifendimension 235/60 R 16, Tankinhalt 66 l, Reichweite (bis Tankreserve) ca. 540 km, Kofferraumvol. 186-1492 l, Leergewicht 1680 kg, zul. Gesamtgew. 2260 kg, 0-100 km/h 10,1 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,5 sec, Spitze 175 km/h, CO2-Emission 260 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 13,8/9,1/10,8 I, Testverbrauch 11,2 l ROZ 95
Preis: S 389.900,- (EUR 28.335,14)

FAHREN & FÜHLEN
Der bullige V6 spricht spontan an, gleichmäßig-kräftiger Vortrieb, ruhiger Lauf, kernige Akustik bei höheren Touren. Komfortables Fahrwerk mit leichtem Hang zum Poltern, neutral bis untersteuernd abgestimmt, im Heckantrieb-Modus bei nasser Fahrbahn aber Traktions-Schwächen mit Tendenz zu zarten Heck-Schwenks. Leichtgängig-indirekte, um die Mittellage unpräzise Lenkung. Gut abgestufte, aber schwergängig-hakelige Schaltung (vor allem zwischen 1. und 2. Gang). Durchschnittlich dosierbare, kräftige Bremsen, kein Fading. Recht weich gepolsterte Sitze mit wenig Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Viel Insassen-Platz in den vorderen beiden Reihen, sehr umständlicher Einstieg in die (enge) dritte Reihe. Gute Variabilität: Mittlere Lehne 2:1, hintere Lehne 1:1 klapp- und neigungs-verstellbar, Sitze lassen sich aber nicht entfernen. Kleines Koffer-Abteil, seitlich weit aufschwenkende Heckklappe. Gute Übersicht dank hoher Sitzposition, viele praktische Ablagen und Becherhalter, Armstützen, Krimskrams-Schublade unter dem Beifahrersitz, Fahrersitz und Lenkrad höhenverstellbar. 12V-Steckdose im Gepäckraum.

DRAN & DRIN
Im Basispreis enthalten: Klimaanlage (vorne und hinten getrennt regelbar), Fernbedien-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, Sitzheizung vorne, Radio-Vorbereitung mit 4 LS, Lenkrad und Fahrersitz höhenverstellbar, Dachreling, Alufelgen. Auch mit Automatik-Getriebe zu haben. Günstiges Zubehör: diverse Dachträger-Aufsätze und Kofferraum-Wannen, Unterfahr-Schutz etc. Nicht erhältlich: Lederpolsterung. Billig anmutende, aber strapazfähige Materialien, immerhin robust verarbeitet.

SICHER & GRÜN
Keine Top-Noten: zwei Front-Airbags, ABS, sechs Dreipunktgurte (vorne mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), sechs Kopfstützen (vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,85 m Körpergröße einstellbar). Keine Isofix-Halterungen, keine Seitenairbags. Umwelt-Patzer: Lacke nicht auf Wasserbasis. Moderater Benzin-Durst.

PREIS & WERT
Günstiges Preis/Leistungs-Verhältnis, Suzuki gewährt zudem drei Jahre (oder 100.000 Kilometer) Neuwagen- und Mobilitäts-Garantie sowie zwölf Jahre gegen Durchrostung. Ölwechsel und Service alle 15.000 Kilometer. Durchaus dichtes Werkstatt-Netz, als V6-Benziner kein Wiederverkaufs-Schlager.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL
Siebensitziger Japan-Kraxler mit viel Kraft zum kleinen Preis.

Kommentar abgeben