TEST: Hyundai Grand Santa Fe Platin 2,2 CRDi 4WD AT

17. August 2016
7.615 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Hyundai
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:200 PS
Testverbrauch:8,7 l/100km
Modelljahr:2016
Grundpreis:58.990 Euro

Bekanntlich scheiden sich ja die Geister daran, ob es denn nun auf die Größe oder doch auf die Technik ankommt. Dem unlängst aufgefrischten Über-Hyundai kann die Diskussion jedenfalls egal sein – er bringt ohnehin beides mit. Die üppigen Abmessun­gen hatte er schon vorher. Immerhin nahmen die Koreaner das mit dem „Grand“ wirklich ernst: Im Vergleich zum „normalen“, 3800 Euro billigeren Santa Fe ist er rund 20 Zentimeter länger (zehn Zentimeter legte der Radstand zu) und zwei Zentimeter höher. Was für Großfamilien entscheidend sein kann, denn so geht sich eine dritte (serienmäßige) Sitzreihe aus.

Dazu legte der große Koreaner bei der Technik gehörig zu. Im Rahmen der Mo­dellpflege wurde die Ausstattungsliste um einige Features aus den Be­reichen Sicherheit und Komfort erweitert. Ein aufgefrischtes Infotainment-System, ein neu­er Notbremsassistent, ein Radar-Tempomat und einiges mehr machen die ohnehin schon üppige Serienmitgift noch opulenter. Deutlich überschaubarer hingegen: die Preis­liste – ein Motor, eine Ausstattungslinie, nur zwei Extras. Auch das kennt man freilich schon – ebenso übrigens wie den durchaus beachtlichen Startpreis von knapp 59 Tausendern.

Motor & Getriebe – Ruhiger, kräftiger Vierzylinder-Diesel mit ausreichend Leistung. Die sanft schaltende Automatik kann sich gelegentlich nicht entscheiden bei der Gang-Wahl und kostet den Hyundai etwas Souveränität.

Fahrwerk & Traktion  – Komfortabel abgestimmt, dabei dennoch einigermaßen agil und neutral in Kurven. Direkte, etwas unpräzise Lenkung. Im Grenzbereich sanft über die Vorderachse schiebend. Traktion und Bremsen ohne Tadel.

Stock & Stein – Anständige Bodenfreiheit und das sperrbare Mitteldifferenzial sorgen samt Bergan- und -ab­fahrhilfe für einige Offroad-Kompetenz. Die längeren Überhänge lassen Rampen- und Böschungswinkel allerdings niedriger ausfallen als beim kleinen Bruder.

Cockpit & Bedienung – Sitzposition und Ergonomie ohne Tadel. Auch die Möbel sind bequem und bieten ausreichend Seitenhalt. Schnelles, intuitiv zu bedienendes Infotainment-System. Für die Größe gute Übersicht. Plus: 360 Grad-Kamera, Park-Piepser und Einpark-Automatik sind Serie.

Innen- & Kofferraum – Vorne viel Platz, auch in Reihe zwei sehr bequem (inklusive ver­schieb­barer Fond­bank samt verstellbarer Lehnen). Selbst die einfach aus dem ebenen Ladeboden aufzuklappende dritte Sitzreihe mit eigener Klimaregellung ist für Erwachsene gut nutzbar. Riesiger Kofferraum, viele Ablagen.

Dran & Drin – Die einzige verfügbare Ausstattungslinie bietet alles, was man erwarten kann. Als Extras bleiben Metallic-Lack und braun als Lederfarbe. Tadellose Verarbeitung, gute Materialien.

Schutz & Sicherheit – Übliches Luftpolster-Sortiment inklusive Fahrer-Knieairbag. Dazu so gut wie alle modernen E-Fahrhilfen.

Sauber & Grün – Angesichts von Größe und Gewicht vertretbarer Praxis-Verbrauch. Start/Stopp funktioniert gut.

Preis & Kosten – Grundpreis happig, ausstattungsbereinigt aber bis auf den etwas günstigeren Konzern-Bruder Kia Sorento konkurrenzlos günstig. Hyundai-typisch top: fünf Jahre Garantie inklusive Mobilität-Schutz und ohne Kilometer-Begrenzung. Lange Service-Intervalle. Gute Werthaltung.

hyundai_grand_santa_fe_01_may

Das nach wie vor tadellose Santa Fe-Cockpit beherbergt nun ein neues Infotainment-System. Die dritte Sitzreihe ist überraschend bequem – selbst für Erwachsene.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Bekanntlich scheiden sich ja die Geister daran, ob es denn nun auf die Größe oder doch auf die Technik ankommt. Dem unlängst aufgefrischten Über-Hyundai kann die Diskussion jedenfalls egal sein – er bringt ohnehin beides mit. Die üppigen Abmessun­gen hatte er schon vorher. Immerhin nahmen die Koreaner das mit dem „Grand“ wirklich ernst: Im Vergleich zum „normalen“, 3800 Euro billigeren Santa Fe ist er rund 20 Zentimeter länger (zehn Zentimeter legte der Radstand zu) und zwei Zentimeter höher. Was für Großfamilien entscheidend sein kann, denn so geht sich eine dritte (serienmäßige) Sitzreihe aus. Dazu legte der große Koreaner bei der Technik gehörig zu. Im Rahmen der Mo­dellpflege wurde die Ausstattungsliste um einige Features aus den Be­reichen Sicherheit und Komfort erweitert. Ein aufgefrischtes Infotainment-System, ein neu­er Notbremsassistent, ein Radar-Tempomat und einiges mehr machen die ohnehin schon üppige Serienmitgift noch opulenter. Deutlich überschaubarer hingegen: die Preis­liste – ein Motor, eine Ausstattungslinie, nur zwei Extras. Auch das kennt man freilich schon – ebenso übrigens wie den durchaus beachtlichen Startpreis von knapp 59 Tausendern.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Ruhiger, kräftiger Vierzylinder-Diesel mit ausreichend Leistung. Die sanft schaltende Automatik kann sich gelegentlich nicht entscheiden bei der Gang-Wahl und kostet den Hyundai etwas Souveränität. Fahrwerk & Traktion  - Komfortabel abgestimmt, dabei dennoch einigermaßen agil und neutral in Kurven. Direkte, etwas unpräzise Lenkung. Im Grenzbereich sanft über die Vorderachse schiebend. Traktion und Bremsen ohne Tadel. Stock & Stein - Anständige Bodenfreiheit und das sperrbare Mitteldifferenzial sorgen samt Bergan- und -ab­fahrhilfe für einige Offroad-Kompetenz. Die längeren Überhänge lassen Rampen- und Böschungswinkel allerdings niedriger ausfallen als beim kleinen Bruder. Cockpit & Bedienung - Sitzposition und Ergonomie ohne Tadel. Auch die Möbel sind bequem und bieten ausreichend Seitenhalt. Schnelles, intuitiv zu bedienendes Infotainment-System. Für die Größe gute Übersicht. Plus: 360 Grad-Kamera, Park-Piepser und Einpark-Automatik sind Serie. Innen- & Kofferraum - Vorne viel Platz, auch in Reihe zwei sehr bequem (inklusive ver­schieb­barer Fond­bank samt verstellbarer Lehnen). Selbst die einfach aus dem ebenen Ladeboden aufzuklappende dritte Sitzreihe mit eigener Klimaregellung ist für Erwachsene gut nutzbar. Riesiger Kofferraum, viele Ablagen. Dran & Drin - Die einzige verfügbare Ausstattungslinie bietet alles, was man erwarten kann. Als Extras bleiben Metallic-Lack und braun als Lederfarbe. Tadellose Verarbeitung, gute Materialien. Schutz & Sicherheit - Übliches Luftpolster-Sortiment inklusive Fahrer-Knieairbag. Dazu so gut wie alle modernen E-Fahrhilfen. Sauber & Grün - Angesichts von Größe und Gewicht vertretbarer Praxis-Verbrauch. Start/Stopp funktioniert gut. Preis & Kosten - Grundpreis happig, ausstattungsbereinigt aber bis auf den etwas günstigeren Konzern-Bruder Kia Sorento konkurrenzlos günstig. Hyundai-typisch top: fünf Jahre Garantie inklusive Mobilität-Schutz und ohne Kilometer-Begrenzung. Lange Service-Intervalle. Gute Werthaltung.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1471434532026{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1471434124112{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Das nach wie vor tadellose Santa Fe-Cockpit beherbergt nun ein neues Infotainment-System. Die dritte Sitzreihe ist überraschend bequem – selbst für Erwachsene.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-3247c3f5-9418"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 2199 ccm, 200 PS (147 kW) bei 3800/min, max. Drehmoment 440 Nm bei 1750–2750/min, Sechsgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4905/1885/1675 mm, Radstand 2800 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,2 m, Reifen­dimension 235/55 R 19 (Testwagen-Bereifung Nexen N8000), Tankinhalt 71 l, Reichweite 815 km, Kofferraumvolumen 634–1842 l, Leergewicht 2057 kg, zul. Gesamtgewicht 2630 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, Spitze…

7.3

FAZIT

Luxuriös bestückter, nur absolut gesehen teurer Groß-SUV.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Stock & Stein
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 3.16 ( 8 Stimmen)
7

R4, 16V, Turbo, 2199 ccm, 200 PS (147 kW) bei 3800/min, max. Drehmoment 440 Nm bei 1750–2750/min, Sechsgang-Automatik, Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4905/1885/1675 mm, Radstand 2800 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,2 m, Reifen­dimension 235/55 R 19 (Testwagen-Bereifung Nexen N8000), Tankinhalt 71 l, Reichweite 815 km, Kofferraumvolumen 634–1842 l, Leergewicht 2057 kg, zul. Gesamtgewicht 2630 kg, max. Anh.-Last 2000 kg, 0–100 km/h 9,9 sec, Spitze 201 km/h, Steuer (jährl.) € 982,44, Werkstätten in Österreich 156, Service alle 30.000 km oder 2 Jahre (mind. 1x/Jahr zum Ölwechsel), Normverbrauch (Stadt/außer­orts/Mix) 6,3/8,3/7,0 l, Testverbrauch 8,7 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 184/229 g/km

Offroad-Daten: elektron. geregelter Allradantrieb mit Mitteldifferenzialsperre; Böschungswinkel v/h 16,7°/20,2°, Rampenwinkel 15,8°, Bodenfreiheit 180 mm, Wattiefe 500 mm

Front- und Seitenairbags v, durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, ESP, Isofix, Radar-Tempomat, LED-Tagfahrlicht, Spurhalte-Assistent, Toter Winkel-Warner, Notbrems-Assistent, Bergan- und Bergabfahrhilfe, Xenon-Scheinwerfer inkl. Kurven- und Abbiegelicht, Fernlicht-Automatik, Klimaautomatik, Lederausstattung, E-Parkbremse, el. verstell-, beheiz- und klappb. Außenspiegel, autom. abblend. Innenspiegel, E-Heckklappe, Panorama-Hub/Schiebedach, Radio mit USB/AUX-Anschluss, Touchscreen, Bluetooth für Telefon & Audio, Navigation, beheiz- und belüftbare E-Sitze v (fahrerseitig mit Memory und el. verstellb. Lordosenstütze), Sitzheizung h, Einparkhilfe v+h inkl. Einpark-Assistent und Rundumkamera, 220V-Anschluss im Kofferraum, getönte Scheiben ab B-Säule, beheizb. Multifunktions-Lederlenkrad, Keyless Go, Licht- und Regensensor, Alufelgen etc.

Metallic-Lack € 800,–, braunes Leder € 200,–

Kommentar abgeben