TEST: Renault Wind Edition 1,6 16V

11. Oktober 2010
3.124 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Renault
Klasse:Cabrio/Roadster
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:133 PS
Testverbrauch:8,3 l/100km
Modelljahr:2010
Grundpreis:20.650 Euro

Nischenmodelle sind in, egal welche Lücke sie bedienen. Der Renault Wind ist ein kleines zweisitziges Oben-ohne-Auto, besser gesagt ein Mini-Coupé mit aufmach­ba­rem Dach. Oder eben ein Roadster, der in punkto Preis und Abstammung doch nicht so ganz in diese Liga passt. Das muss kein Nachteil sein, ebenso wenig wie der Twingo als Bau-Basis, die an der Front und im Innenraum augenscheinlich wird.

Auch die Preise passen zur Kleinwagen-Herkunft: Bei 16.990 Euro geht’s los, dafür gibt’s den Wind mit 101 PS-Turbobenziner. Das von uns gefahrene Topmodell mit dem 133 PS starken 1600er-Sauger bilanziert samt kompletter Ausstattung knapp über 20.000 Euro.

Was zeichnet den Wind noch aus? Das Gepäckraumvolumen von 270 Liter, das auch im Cabrio-Modus so groß bleibt. Das einteilige Dach, das sich elektrisch in knapp zehn Sekunden in den Kofferraumdeckel legt. Und dann noch der Auftritt: Inkognito reisen ist kaum möglich. Passanten verrenken sich die Hälse nach dem kleinen Franzosen, der optisch sogar einen Mittelmotor vermuten ließe. Aber das geht leider nicht auf Twingo-Basis.

Fahren & Fühlen – Der 1600er-Sauger bietet gute Fahrleistungen, braucht dafür aber sehr hohe Drehzahlen. Bei Autobahntempo laut. Kurz übersetztes Getriebe, exakt-kurzwegige Schaltung, präzise Lenkung. Sportliches Fahrwerk, im Grenzbereich neutral bis untersteuernd, bei Lastwechsel grüßt das Heck. Kräftige Bremsen. Sitze: nicht höhenverstellbar, kurze Schenkelauflage.

Platz & Nutz – Passable Platzverhältnisse für die beiden Passagiere, großer Kofferraum. Bis auf die versteckten Tasten für die Sitzheizung einfache Bedienung. Minus: sehr schlechte Sicht nach schräg hinten, kleine Außenspiegel, geringe Zuladung, wenige und kleine Ablagen.

Auf & Zu – Zentralverschluss öffnen, Knopf drücken und halten: Zehn Sekunden später gibt’s Frischluftvergnügen. Keine versperrbaren Ablagen, One-Touch-Funktion der Fensterheber nur zum Öffnen. Gute Verwindungssteifigkeit.

Dran & Drin – Sehr gute Serienausstattung, nur zwei Extras bestellbar. Schicke, aber harte Kunststoffe, ordentliche Verarbeitung.

Sicher & Grün – Vier Airbags und die üblichen E-Fahrhilfen sind Serie. Isofix-Halterungen, Xenon-Licht oder ähnliches gibt es nicht. Verbrauch recht hoch.

Preis & Kosten – Kaum echte Konkurrenten: Ein Brabus Smart Cabrio ist deutlich weniger fahraktiv, aber mindestens gleich teuer, ein Mini Cooper Cabrio (2+2-Sitzer) sowie ein Mazda MX-5 locker 2000 Euro teurer. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie (Verlängerung möglich) inklusive Mobilitätsschutz, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Als Nischenmodell nur durchschnittliche Werthaltung.

BB2F8228

Hier grüßt der Twingo, das Lenkrad ist nur höhenverstellbar

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Nischenmodelle sind in, egal welche Lücke sie bedienen. Der Renault Wind ist ein kleines zweisitziges Oben-ohne-Auto, besser gesagt ein Mini-Coupé mit aufmach­ba­rem Dach. Oder eben ein Roadster, der in punkto Preis und Abstammung doch nicht so ganz in diese Liga passt. Das muss kein Nachteil sein, ebenso wenig wie der Twingo als Bau-Basis, die an der Front und im Innenraum augenscheinlich wird. Auch die Preise passen zur Kleinwagen-Herkunft: Bei 16.990 Euro geht’s los, dafür gibt’s den Wind mit 101 PS-Turbobenziner. Das von uns gefahrene Topmodell mit dem 133 PS starken 1600er-Sauger bilanziert samt kompletter Ausstattung knapp über 20.000 Euro. Was zeichnet den Wind noch aus? Das Gepäckraumvolumen von 270 Liter, das auch im Cabrio-Modus so groß bleibt. Das einteilige Dach, das sich elektrisch in knapp zehn Sekunden in den Kofferraumdeckel legt. Und dann noch der Auftritt: Inkognito reisen ist kaum möglich. Passanten verrenken sich die Hälse nach dem kleinen Franzosen, der optisch sogar einen Mittelmotor vermuten ließe. Aber das geht leider nicht auf Twingo-Basis.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der 1600er-Sauger bietet gute Fahrleistungen, braucht dafür aber sehr hohe Drehzahlen. Bei Autobahntempo laut. Kurz übersetztes Getriebe, exakt-kurzwegige Schaltung, präzise Lenkung. Sportliches Fahrwerk, im Grenzbereich neutral bis untersteuernd, bei Lastwechsel grüßt das Heck. Kräftige Bremsen. Sitze: nicht höhenverstellbar, kurze Schenkelauflage. Platz & Nutz - Passable Platzverhältnisse für die beiden Passagiere, großer Kofferraum. Bis auf die versteckten Tasten für die Sitzheizung einfache Bedienung. Minus: sehr schlechte Sicht nach schräg hinten, kleine Außenspiegel, geringe Zuladung, wenige und kleine Ablagen. Auf & Zu - Zentralverschluss öffnen, Knopf drücken und halten: Zehn Sekunden später gibt’s Frischluftvergnügen. Keine versperrbaren Ablagen, One-Touch-Funktion der Fensterheber nur zum Öffnen. Gute Verwindungssteifigkeit. Dran & Drin - Sehr gute Serienausstattung, nur zwei Extras bestellbar. Schicke, aber harte Kunststoffe, ordentliche Verarbeitung. Sicher & Grün - Vier Airbags und die üblichen E-Fahrhilfen sind Serie. Isofix-Halterungen, Xenon-Licht oder ähnliches gibt es nicht. Verbrauch recht hoch. Preis & Kosten - Kaum echte Konkurrenten: Ein Brabus Smart Cabrio ist deutlich weniger fahraktiv, aber mindestens gleich teuer, ein Mini Cooper Cabrio (2+2-Sitzer) sowie ein Mazda MX-5 locker 2000 Euro teurer. Zwei Jahre Neuwagen-Garantie (Verlängerung möglich) inklusive Mobilitätsschutz, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Als Nischenmodell nur durchschnittliche Werthaltung.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1507713593776{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1507713605889{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Hier grüßt der Twingo, das Lenkrad ist nur höhenverstellbar[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475293-fb436a5c-e0bb"][vc_column_text]R4, 16V, 1598 ccm, 98 kW (133 PS) bei 6750/min, max. Drehmoment 160 Nm bei 4400/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3828/1698/1381 mm, Radstand 2368 mm, 2 Sitze, Wendekreis 10,55 m, Reifendimension v: 195/45 R 16 / h: 205/40 R 17, Tankinhalt 40 l, Reichweite 480 km, Kofferraumvolumen 270 l, Leergewicht 1198 kg, zul. Gesamtgewicht 1383 kg, max. Anh.-Last – kg, 0–100 km/h 9,2 sec, 60–100 km/h (im 4. Gang) 9,4 sec, Spitze 201 km/h, Steuer (jährl.) € 488,40, Werkstätten in Österreich 201, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,1/5,7/6,9 l, Testverbrauch 8,3 l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 160/199 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-32475293-fb436a5c-e0bb"][vc_column_text]Front- und Seitenairbags, ESP, Klimaautomatik, Lederpolsterung, Sitzheizung, E-Fensterheber, Bordcomputer, beheizb. E-Außenspiegel, Lederlenkrad, CD-Radio inkl. 2…

7.3

FAZIT

Witzige und attraktiv gepreiste Mischung aus Kleinwagen, Coupé und Cabrio.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Auf & Zu
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Sei der Erste !
7

R4, 16V, 1598 ccm, 98 kW (133 PS) bei 6750/min, max. Drehmoment 160 Nm bei 4400/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3828/1698/1381 mm, Radstand 2368 mm, 2 Sitze, Wendekreis 10,55 m, Reifendimension v: 195/45 R 16 / h: 205/40 R 17, Tankinhalt 40 l, Reichweite 480 km, Kofferraumvolumen 270 l, Leergewicht 1198 kg, zul. Gesamtgewicht 1383 kg, max. Anh.-Last – kg, 0–100 km/h 9,2 sec, 60–100 km/h (im 4. Gang) 9,4 sec, Spitze 201 km/h, Steuer (jährl.) € 488,40, Werkstätten in Österreich 201, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,1/5,7/6,9 l, Testverbrauch 8,3 l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 160/199 g/km

Front- und Seitenairbags, ESP, Klimaautomatik, Lederpolsterung, Sitzheizung, E-Fensterheber, Bordcomputer, beheizb. E-Außenspiegel, Lederlenkrad, CD-Radio inkl. 2 LS und Lenkrad-FB sowie AUX- und USB-Anschluss, Bluetooth-Schnittstelle inkl. Freisprecheinrichtung, Licht- und Regensensor, Nebelscheinwerfer, Tempomat, Aluräder, Überrollbügel, FB-Zentralsperre etc.

Metallic-Lack € 389,–, Reserve-Rad (anstelle des Reifenreparatursets) € 65,–

Kommentar abgeben