TEST: Skoda Fabia Combi RS

15. November 2010
1.974 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Skoda
Klasse:Kombi
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:180 PS
Testverbrauch:7,1 l/100km
Modelljahr:2010
Grundpreis:23.340 Euro

Um es auf die Spitze zu treiben, müsste man den Fabia Combi RS mit Stahlfelgen und Zierkappen ausrüsten. Denn eigentlich ist er der legitime Nachfolger des Einser-Golf GTI. Und nicht der Polo GTI, nicht der Seat Cupra und auch nicht der Golf GTI. Denn dem unscheinbaren Klein-Kombi aus Böhmen sieht man die 180 PS einfach nicht an.

Genau darin liegt auch sein Reiz: der Überraschungseffekt, den schnöde Rad­kap­pen noch unterstreichen würden. Hier gibt es noch verdutzte Gesichter im Rück­spiegel. Diesen Charme des Unerwarteten haben andere Konzern-Sportler nicht mehr. Mehr noch: Dank längerem Heck liegt der Fabia Combi RS ruhiger als der gleich teure Polo GTI und hat noch dazu einen deutlich größeren Kofferraum.

Was 1976 den ersten GTI auszeichnete, reicht dem Fabia RS heute noch zu Ruhm und Ehre. Allerdings haben sich die Zeiten geändert: Während man in den sport­li­chen 70ern alles den Fahrleistungen unterordnete, ist heute ein anderer Punkt wich­tiger als je zuvor: das Image. Und da hinkt der Fabia den GTD, GTI und TSI (noch) empfindlich hinterher.

Fahren & Fühlen – Der 1400er-Turbo-Benziner hängt spontan am Gas, bleibt akustisch erträglich und liefert feine Fahrleistungen. Das obligate DSG-Getriebe schaltet sanft und souve­rän. Präzise Lenkung, straff abgestimmtes Fahrwerk mit sanfter Untersteuer-Nei­gung. Bremsen zu weich zu doesiereb. Traktion nicht immer ausreichend. Beque­me Sitze, ausreichend kontu­riert, etwas zu weich.

Platz & Nutz – Platzangebot im Klassenschnitt, beim Laderaum-Volumen sogar drüber. Zum Umklappen der 2:1-Fondbank müssen die Kopfstützen runter. Im Kofferraumboden bleibt eine Stufe. Praktisch: Laderaumabdeckung rollt sich auf Knopfdruck auf. Unpraktisch: Tankdeckel nur mit Schlüssel zu sperren. Gute Karosserie-Übersicht, fehlerfreie Ergonomie, tadellose Sitzposition.

Dran & Drin – Als Topmodell ab Werk schon ordentlich ausgestattet. Die übersichtliche Aufpreis-Liste enthält diverse Luxus-Gimmicks zu günstigen Tarifen. Verarbeitung topp, Material-Qualität durchschnittlich. Zurückhaltend dynamischer Auftritt. Nicht zu haben: Xenon-Licht und Schaltgetriebe.

Sicher & Grün – Klassenübliche Anzahl an Airbags und E-Fahrhilfen, ESP, Reifendruckkontrolle ab Werk. Kopfairbags und dritte Fond-Kopfstütze gegen Aufpreis. Verbrauch in Anbetracht der Fahrleistungen tadellos.

Preis & Kosten – Der Fabia Combi RS hat keine Mitbewerber, Klein-Kombis vom Schlage Renault Clio, Peugeot 207 oder Seat Ibiza haben maximal rund 100 PS. Zwei Jahre Garan­tie, zwölf gegen Durchrosten, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue. Wert­haltungs-Prognose eher düster.

BB2F8352

Dezenter Sport-Aufputz innen, ansonsten natürlich so bedienfreundlich wie alle anderen Fabias

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Um es auf die Spitze zu treiben, müsste man den Fabia Combi RS mit Stahlfelgen und Zierkappen ausrüsten. Denn eigentlich ist er der legitime Nachfolger des Einser-Golf GTI. Und nicht der Polo GTI, nicht der Seat Cupra und auch nicht der Golf GTI. Denn dem unscheinbaren Klein-Kombi aus Böhmen sieht man die 180 PS einfach nicht an. Genau darin liegt auch sein Reiz: der Überraschungseffekt, den schnöde Rad­kap­pen noch unterstreichen würden. Hier gibt es noch verdutzte Gesichter im Rück­spiegel. Diesen Charme des Unerwarteten haben andere Konzern-Sportler nicht mehr. Mehr noch: Dank längerem Heck liegt der Fabia Combi RS ruhiger als der gleich teure Polo GTI und hat noch dazu einen deutlich größeren Kofferraum. Was 1976 den ersten GTI auszeichnete, reicht dem Fabia RS heute noch zu Ruhm und Ehre. Allerdings haben sich die Zeiten geändert: Während man in den sport­li­chen 70ern alles den Fahrleistungen unterordnete, ist heute ein anderer Punkt wich­tiger als je zuvor: das Image. Und da hinkt der Fabia den GTD, GTI und TSI (noch) empfindlich hinterher.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Fahren & Fühlen - Der 1400er-Turbo-Benziner hängt spontan am Gas, bleibt akustisch erträglich und liefert feine Fahrleistungen. Das obligate DSG-Getriebe schaltet sanft und souve­rän. Präzise Lenkung, straff abgestimmtes Fahrwerk mit sanfter Untersteuer-Nei­gung. Bremsen zu weich zu doesiereb. Traktion nicht immer ausreichend. Beque­me Sitze, ausreichend kontu­riert, etwas zu weich. Platz & Nutz - Platzangebot im Klassenschnitt, beim Laderaum-Volumen sogar drüber. Zum Umklappen der 2:1-Fondbank müssen die Kopfstützen runter. Im Kofferraumboden bleibt eine Stufe. Praktisch: Laderaumabdeckung rollt sich auf Knopfdruck auf. Unpraktisch: Tankdeckel nur mit Schlüssel zu sperren. Gute Karosserie-Übersicht, fehlerfreie Ergonomie, tadellose Sitzposition. Dran & Drin - Als Topmodell ab Werk schon ordentlich ausgestattet. Die übersichtliche Aufpreis-Liste enthält diverse Luxus-Gimmicks zu günstigen Tarifen. Verarbeitung topp, Material-Qualität durchschnittlich. Zurückhaltend dynamischer Auftritt. Nicht zu haben: Xenon-Licht und Schaltgetriebe. Sicher & Grün - Klassenübliche Anzahl an Airbags und E-Fahrhilfen, ESP, Reifendruckkontrolle ab Werk. Kopfairbags und dritte Fond-Kopfstütze gegen Aufpreis. Verbrauch in Anbetracht der Fahrleistungen tadellos. Preis & Kosten - Der Fabia Combi RS hat keine Mitbewerber, Klein-Kombis vom Schlage Renault Clio, Peugeot 207 oder Seat Ibiza haben maximal rund 100 PS. Zwei Jahre Garan­tie, zwölf gegen Durchrosten, lebenslanger Mobilitäts-Schutz bei Service-Treue. Wert­haltungs-Prognose eher düster.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1510743664343{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1510743682406{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Dezenter Sport-Aufputz innen, ansonsten natürlich so bedienfreundlich wie alle anderen Fabias[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475293-fb4339ec-d6f8"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo plus Kompressor, 1390 ccm, 132 kW (180 PS) bei 6200/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 2000–4500/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Vorderradantrieb, Schei­ben­bremsen v/h (v bel.), L/B/H 4276/1642/1494 mm, Radstand 2454 mm, 5 Sitze, Wen­dekreis 10,0 m, Reifendimension 205/40 R 17, Tankinhalt 45 l, Reichweite 650 km, Kofferraumvolumen 505–1485 l, Leergewicht 1238 kg, zul. Gesamtgewicht 1713 kg, max. Anh.-Last –, 0–100 km/h 7,3 sec, Spitze 226 km/h, Steuer (jährl.) € 712,80, Werk­stätten in Österreich xx, Service verschleißabhängig (mind. alle 2 Jahre), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,7/5,2/6,2 l, Testverbrauch 7,1 l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 148/170 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-32475293-fb4339ec-d6f8"][vc_column_text]Front- und vordere Seitenairbags, ESP, Bremsassistent, Isofix, Kli­maautomatik, CD-Radio mit 8 LS, E-Fensterheber v,…

6.8

FAZIT

Dieser kleine Kombi hat es faustdick unter der Haube.

Fahren & Fühlen
Platz & Nutz
Dran & Drin
Sicher & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : 4.65 ( 1 Stimmen)
7

R4, 16V, Turbo plus Kompressor, 1390 ccm, 132 kW (180 PS) bei 6200/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 2000–4500/min, Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, Vorderradantrieb, Schei­ben­bremsen v/h (v bel.), L/B/H 4276/1642/1494 mm, Radstand 2454 mm, 5 Sitze, Wen­dekreis 10,0 m, Reifendimension 205/40 R 17, Tankinhalt 45 l, Reichweite 650 km, Kofferraumvolumen 505–1485 l, Leergewicht 1238 kg, zul. Gesamtgewicht 1713 kg, max. Anh.-Last –, 0–100 km/h 7,3 sec, Spitze 226 km/h, Steuer (jährl.) € 712,80, Werk­stätten in Österreich xx, Service verschleißabhängig (mind. alle 2 Jahre), Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,7/5,2/6,2 l, Testverbrauch 7,1 l ROZ 98, CO2 (Norm/Test) 148/170 g/km

Front- und vordere Seitenairbags, ESP, Bremsassistent, Isofix, Kli­maautomatik, CD-Radio mit 8 LS, E-Fensterheber v, beheizbare E-Außenspiegel, längs- und höhenverstellbares Multifunktions-Lederlenkrad, Sportsitze (fahrerseitig hö­henverstellbar), LED-Tagfahrlicht, Tempomat, FB-Zentralsperre, 2:1 geteilte Fond­bank, Aluräder etc.

Beifahrerairbag abschaltbar € 50,–, Alarmanlage € 230,–, Abbiegelicht € 105,– (inkl. Kurvenlicht € 300,–), Nebelscheinwerfer inkl. Abbiegelicht (Entfall LED-Tagfahr­licht) € 105,–, Scheinwerferreinigungsanlage € 95,–, Navigationssystem € 590,–, Me­tallic-Lack € 400,–, E-Fensterheber h € 180,–,  Bluetooth-Freisprecheinr. € 290,– (Lenk­rad-FB dazu € 20,–), Einparkhilfe h € 275,–, dritte Fond-Kopfstütze € 30,–, Scheiben­waschdüsen beheizbar € 20,–, E-Glas-Schiebedach € 530,–, Sitzheizung v € 250,–, Seitenschutzleisten unlackiert € 30,– etc.

Kommentar abgeben