Toyota Auris 2,2 D-4D Premium-X

20. Dezember 2007
Keine Kommentare
2.274 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:177 PS
Testverbrauch:7,4 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:27.634 Euro

Der stärkste Kompakt-Toyota ist ein Diesel: Auris 2,2 D-4D

FAHREN & FÜHLEN
Lässt man die Drehzahl des großen & kultivierten Vierzylinder-Diesel nicht weit unter 2000 Touren purzeln, steht nahezu prompt reichlich Punch zur Verfügung. Die Power fällt aber recht bald wieder ab – kein Problem, denn Schalten geht ganz easy übers leichtgängige Getriebe mit perfekt positioniertem Ganghebel. Lenkung: präzise, richtig servo-unterstützt. Trotz 17-Zoll-Rädern mehr als passabler Fahrkomfort, braves Untersteuern in flotten Kurven, dabei lastwechsel-immun. Traktion OK, Bremsen fein zu dosieren und kräftig. Sitze: gut gepolstert und ebenso konturiert.

PLATZ & NUTZ
Vorne viel Platz, hinten haben´s zumindest zwei Erwachsene recht bequem. Kofferraum: groß, gut nutzbar – zur Erweiterung gibt´s 2:1-Fondlehnen, die beim Vorklappen die Sitzfläche automatisch absenken. Fein: 1A-Ergonomie und -Sitzposition, genug Ablagen. Weniger gut: schlechte Karosserie-Übersicht (Einparkhilfe gibt es als Zubehör), schlüsselloses Zugangsystem funktioniert nur an der Fahrertür.

DRAN & DRIN
Den stärksten Diesel gibt´s nur fünftürig und mit Top-Ausstattung (u. a. inklusive Xenon, schlüssellosem Zugang und 17-Zoll-Alus). Es bleiben entsprechend wenige Extras (siehe Liste) sowie etwas Zubehör zum Aufrüsten. Nicht zu haben: Schiebedach und Alarmanlage. Adrett gestylt innen wie außen, angenehme Cockpit-Materialien, tadellose Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Sieben Airbags sind serienmäßig, ebenso Isofix und die wichtigsten E-Helfer, dazu gibt´s Bestnoten im Crashtest. Partikelfilter Serie, Verbrauch angesichts der Fahrleistungen absolut OK.

PREIS & KOSTEN
Billiger gibt´s mindestens 170 Diesel-PS in der Kompaktklasse nur beim Seat Leon FR, der ist aber nicht so fein bestückt wie das Auris-Topmodell. Ähnlich motorisierte Golf, Mégane, A3 und 1er sind vor allem ausstattungsbereinigt deutlich teurer. Fein beim Toyota: drei Jahre Garantie inklusive Mobilität, deren zwölf gegen Durchrosten. Nicht so gut: mäßige Werthaltung & kurze Service-Intervalle.

FAZIT: :
Souveräner & luxuriöser Kompaktklasser, vielleicht zu brav verpackt.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 2231 ccm, 130 kW (177 PS) bei 3600/min, max. Drehmoment 400 Nm bei 2000-2600/min, Sechsgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4220/1760/1505 mm, Radstand 2600 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,0 m, Reifendimension 225/45 R 17, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 680 km, Kofferraumvolumen 354-1335 l, Leergewicht 1435 kg, zul. Gesamtgewicht 1920 kg, max. Anh.-Last 1500 kg, 0-100 km/h 8,1 sec, 60-100 km/h (im 4./5. Gang) 6,8/ 10,4 sec, Spitze 210 km/h, Steuer (jährl.) EUR 699,60, Werkstätten in Österreich 162, Inspektion/Ölwechsel alle 15.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 7,9/5,2/6,2 l, Testverbrauch 7,4 l Diesel (entspricht 195 g/km CO2)
Preis: EUR 27.634,-

Serienausstattung: Front-, vordere Seiten-, durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, ABS, elektron. Stabilitätskontrolle, Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte (Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer v), fünf höhenverstellbare Kopfstützen, Isofix, Klimaautomatik, MP3-taugliches CD-Radio mit 6 LS, beheizbare E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, aut. abblendender Innenspiegel, Multifunktions-Lederlenkrad, Bordcomputer, Tempomat (inkl. Begrenzer), Licht- und Regensensor, Tagfahrlicht, Xenon-Scheinwerfer, Fahrersitz höhenverstellbar, schlüsselloser Zugang, Aluräder, Nebelscheinwerfer etc.
Extras: Lederpolsterung inkl. Sitzheizung v EUR 1620,-, Metallic-Lack EUR 454,-, Navigationssystem plus Freisprecheinrichtung EUR 2592,-
Zubehör: Lederpolsterung (sechs Farben zur Wahl) EUR 2094,-, Einparkhilfe h ab EUR 480,- (v+h: ab EUR 890,-) etc.


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 10/2007