Toyota Corolla Verso 2,0 D-4D Linea Sol

2. Mai 2005
Keine Kommentare
2.705 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Van
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:116 PS
Testverbrauch:6,3 l/100km
Modelljahr:2004
Grundpreis:26.050 Euro

Neuzugang bei den siebensitzigen Kompaktvans: Toyota Corolla Verso

Toyotas Reaktion auf den in Europa boomenden Markt für kompakte Großraum-Limousinen ist der neue Corolla Verso. Nur zweieinhalb Jahre nach der Vorstellung des fünfsitzigen Vorgängers nachgereicht, läuft der Siebensitzer in der Türkei vom Band. Er soll für die Japaner neben Avensis, Yaris und Corolla zum vierten europäischen Volumensmodell werden.
Die Chancen dafür stehen gut: Trotz eines Längenwachstums von zwölf Zentimetern passt der nun 4,36 Meter lange Kompaktvan noch immer gut in städtische Parklücken, dabei lässt er im Innenraum sogar richtig Großraum-Feeling aufkommen. Seine wichtigsten Konkurrenten VW Touran, Opel Zafira und Renault Grand Scénic übertrifft der Corolla Verso vor allem in Höhe und Breite, steht ihnen aber auch in Sachen Lade-Länge um nichts nach.
Das Easy7″ genannte Sitz-Konzept erinnert nicht nur von seiner Bezeichnung her stark an das des Opel Zafira (“Flex7”), im umgeklappten Zustand verschwindet jedoch nicht nur die dritte, sondern auch die mittlere Sitzreihe komplett im Wagenboden. Auch der schon aus anderen Toyota-Modellen bekannte Zweiliter-Commonrail-Diesel passt perfekt zu einem Familienauto, bei dem ein günstiger Verbrauch sicher wichtiger ist als sportliche Fahrleistungen. Und das selbst auf der Autobahn stets vorherrschende Brummen könnte mitreisenden Familien-Zuwachs sogar sanft in den Schlaf wiegen.

TECHNIK
R4, 16V, Turbo, 1995 ccm, 85 kW (116 PS) bei 3600/min, max. Drehmoment 280 Nm bei 2000/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Torsionslenkerachse, Schrauben-federn, Teledämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4360/1770/1620 mm, Radstand 2750 mm, 7 Sitze, Wendekreis 11,6 m, Servo, Reifendimension 205/55 R 16, Tankinhalt 55 l, Reichweite (bis Tankreserve) 775 km, Kofferraumvolumen 63-1563 l, Leergewicht 1520 kg, zul. Gesamtgewicht 2140 kg, max. Anh.-Last 1100 kg, 0-100 km/h 12,6 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 10,2 sec, Spitze 180 km/h, Steuer (jährl.) EUR 402,60, Normverbr. (Stadt/außerorts/Mix) 7,8/5,3/6,2 l, Testverbr. 6,3 l Diesel
Preis: EUR 26.050,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Zweiliter-Commonrailer zeigt bis 1800 Touren ein ausgeprägtes Turbo-Loch, darüber gibt´s gleichmäßigen Durchzug sowie brauchbare Fahrleistungen. Motor vibrationsarm, brummt aber ab 2500 Touren stets hörbar. Hoher Federungskomfort, auch auf kurzen Wellen, leichte Wank-Neigung. Im Grenzbereich gutmütig untersteuernd, ESP greift unauffällig ein. Lenkung präzise und ausreichend direkt. Schaltung exakt, aber etwas langwegig, griffgünstig in der Mittel-konsole platzierter Schalthebel. Bremsen kräftig und gut dosierbar. Komfortable Sitze mit knapper Schenkelauflage, gute Sitzposition dank weiter Verstell-Bereiche.

PLATZ & NUTZ
Reichlich Platz für fünf Passagiere, zu siebent werden Bein- und Kofferraum knapp. Sitze der zweiten Reihe einzeln verschieb- und mit einem Handgriff versenkbar, wobei die Kopfstützen bei nicht weit zurückgerückten Vordersitzen dran bleiben können. Platz sechs und sieben klappen ebenfalls ganz easy aus dem Boden, vorher muss aber das Kofferraum-Abdeckrollo abmontiert und mühsam verstaut werden. Großer, glattflächiger Gepäckraum, Boden bleibt auch bei versenkten Sitzen eben. Viele brauchbare Ablagen, gute Cockpit-Ergonomie. Praktisch: Lenkrad in Höhe und Reichweite justierbar, sechs Scheibenwasch-Düsen. Störend: keine permanente Zeitanzeige, mühsam justierbarer Armaturen-Dimmer.

DRAN & DRIN
Serie in der Top-Version Linea Sol: Klimaautomatik, CD-Radio mit 6 LS, vier One-Touch-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, aut. abblendender Innenspiegel, Regensensor, Nebelscheinwerfer, Tempomat etc. Extras: Metallic, Alufelgen, Navigationssystem inkl. Front- und Heckkameras. Solide Verarbeitung, strapazfähige Materialien. Innen-Design nüchtern und funktionell, weitläufige, aber nicht unansehnliche Hartplastik-Landschaft.

SICHER & GRÜN
Verso-Sicherheit: Front- und vordere Seitenairbags, Fahrer-Knieairbag, Kopfairbag-Vorhang für die ersten beiden Reihen, Isofix, sieben Dreipunktgurte und Kopfstützen (reichen in den Reihen eins und zwei bis 1,85, ganz hinten bis 1,70 Meter), ABS, Bremsassistent und Stabilitätsprogramm. Grün-Check OK, Motor erfüllt aber bloß Euro III. Günstiger Verbrauch.

PREIS & WERT
Siebensitzer-Konkurrenz: Bei ähnlicher Ausstattung sind die stärkeren Opel Zafira und Renault Grand Scénic geringfügig teurer, der VW Touran ist es selbst als schwächerer TDI. Drei Jahre Fahrzeug- und Mobilitäts-Garantie, zwölf Jahre Antidurchrost-Versprechen. Gute Werthaltung. Ölwechsel alle 15.000 km, dichtes Werkstatt-Netz.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL :
Kompakter Siebensitzer mit tollem Raumkonzept zum fairen Preis.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 6/2004

Fotos: Alois Rottensteiner “