Toyota GR HV Sports Concept: ist das der nächste GT86?

6. Oktober 2017
575 Views
Aktuelles

Eine große Autoshow jagt die nächste: die IAA ist vorüber, die Tokyo Motor Show steht bevor. Dort, quasi vor der Haustüre, möchte Toyota seinen Hybrid-Prinzipien treu bleiben und ein kleines Sportcoupe teilelektrifizieren. Das klingt nach einer zusätzlichen Version des GT86, der schon seit 2011 auf dem Markt ist und sich sowieso etwas Zusatzpower wünscht. So schön, so gut – über die Optik der Studie lässt sich dann aber doch streiten. Toyota nimmt besonders an der eigenwillig anmutenden Front Anleihen beim LMP1-Prototyp Toyota GAZOO RACING TS050 Hybrid mit seinen aggressiven LED-Leuchten. Die Silhouette erinnert an den Mazda MX-5 RF. Die herausnehmbaren Dachhälften verstärken diesen Eindruck. Das Heck spiegelt abermals den Rennwagen wider wobei sich speziell beim Heckleuchten-Design auch eine Prise Lexus findet. Seis drum, die Rückansicht ist die Schokoladenseite des kompakten Sportlers, was durch den schlundförmigen Auspuff unterstrichen wird.

Toyota-GR-HV-SPORTS-concept-6

Der Innenraum ist fast eins zu eins aus dem aktuellen GT86 übernommen – mit einer technischen Besonderheit. Im Fahrzeug ist ein 6-Gang Automatikgetriebe verbaut, das allerdings einen manuellen Modus besitzt. In eben jenen kann der Fahrer die Gänge im bekannten H-Muster wechseln, nur eben mit Verzicht auf das Kupplungspedal. Genauere technische Details veröffentliche Toyota noch nicht. Es wird aber angegeben, dass nicht nur das Design, sondern auch der Antriebsstrang vom Rennwagen beeinflusst sind. Was sich jedoch in den Serienmodellen wiederfindet, steht auf einem anderen Blatt.

Kommentar abgeben