A8 und S-Klasse aufgepasst: Hier kommt der neue Toyota Century

6. Oktober 2017
5.040 Views
Aktuelles

Die Tokyo Motor Show wirft bei Toyota nicht nur in sportlicher Hinsicht schon jetzt ihre Schatten voraus, sondern auch am quasi anderen Ende des Auto-Spektrums. Mit dem neuen Toyota Century wollen die Japaner auf ihrem Heimatmarkt Audi, Mercedes und Co. die Luxus-Limo-Kunden wegnehmen. Ungeübte, europäische Augen könnten bei dessen Anblick zwar an eine reichlich in die Jahre gekommene Karre denken, doch im Grunde verhält es sich beim Look des Century genau wie bei dem der G-Klasse oder eines Morgan: Die sahen einfach immer schon so aus und dürfen deswegen jetzt auch nicht mehr anders aussehen.

 

Wie dem auch sei: Unter dem gewöhnungsbedürftig aussehenden Blech findet sich freilich jede Menge Konzern-Hightech in Form von zahlreichen Assistenzsystem und natürlich einem Hybrid-Antrieb. Glücklicherweise hat der aber mit dem aus Prius und Co recht wenig zu tun: Statt einem Vierzylinder wird dem E-Motor hier ein dicker V8 zur Seite gestellt. Ebenso exzentrisch ist der Innenraum. Dort wartet freilich alles, was man aus dieser Klasse so erwartet – also ein elaboriertes Soundsystem mit 20 Lautsprechern, Internet-Konnektivität, Massage-Funktionen und so – aber noch ein bisschen mehr: Ein Schreibtisch zum Beispiel. Oder aber Sitzbezüge aus Wolle … klar, Leder gibt’s auch. Aber das Highlight ist die Wolle.

 

Preise, Markteinführung und Co.? Für uns nicht relevant. Denn wie schon die letzten paar Centurys kommt auch dieser nach aktuellen Stand nicht nach Europa. Zum Glück? Was meint ihr?

2 Kommentare

  1. Selbst wenn dieses KFZ nach Europa käme, bräuchte sich keiner der Premiumisten zu fürchten. Leider schaffen es aber auch viele kleine und originelle Modelle von japanischen Herstellern nicht zu uns.

  2. Man meint in einer Zeitmaschine zu sitzen – was soll diese Rolls Royce Replika der 70er Jahre im Jahr 2018 bewirken? Retro?

Kommentar abgeben