Toyota Supra: jetzt offiziell vorgestellt (inkl. Sonder-Edition A90)

14. Januar 2019
930 Views
Aktuelles

Nach gleich zwei Hoppalas im Vorfeld der heutigen Premiere (erst wurde durch Toyota DE Bilder geleaked, dann durch Toyota Mexiko ein ganzes Video), ist die Nippon-Katze nun endgültig und ganz offiziell aus dem Sportwagen-Sack: Die neue Toyota Supra wurde enthüllt! Hier nun die offiziellen Infos und Bilder.

Offiziell hört die neue Sportlerin auf den Namen Toyota GR Supra – sie ist nämlich das erste GR Modell, das von TOYOTA GAZOO Racing entwickelt wurde. Gebaut wird sie – wie sicherlich schon allseits bekannt – bei Magna in der Steiermark. Ihr Grundrezept ist dabei denkbar einfach und dennoch ein fast unumstößlicher Garant für Fahrspaß: kurzer Radstand und breite Spur, geringes Gewicht, niedriger Schwerpunkt und hochsteife Karosserie. Das ganze gemischt mit einem Sechszylinder-Turbomotor und Hinterradantrieb. Der Stoff, aus dem automobile Träume sind also. Doch das wussten wir ja alles vorher schon – zu den Details also.

 

Der von BMW geborgte 3,0 Liter Turbo-Reihensechser entwickelt 340 PS und bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment. Die wiederum werden durch eine Achtgang-Wandlerautomatik an die Hinterräder weitergegeben. Zudem wartet ein aktives Hinterachs-Differenzial und ein Fahrwerks-Setup mit variablen Dämpfern. Das deckt sich 1:1 mit dem BMW Z4 M40i. Auf Tempo 100 ist er aus dem Stand aber schneller: 4,3 Sekunden dauert der Paradesprint beim Toyota, 4,5 sind es beim BMW.

Auch im Innenraum findet sich der eine oder andere, recht deutliche Hinweis auf die Bayern-Verwandtschaft – die iDrive-Dreh- und Drück-Regler zB. Allerdings muss man gestehen, dass Toyota schon an vielen Punkten eigene Lösungen angebracht hat. Lenkrad, Instrumente, Armaturenbrett, Bedienelemente … alles anders als beim Z4. Gemein ist beiden die Fahrer-Orientiertheit des Cockpits und so manch technische Spielerei. Das Head-Up-Display etwa.

Gleich zum Start geht zudem eine Sonderedition der Supra an den Start. O-Ton Toyota:

Der Toyota Supra Prototyp feierte ein beeindruckendes internationales Debüt, als er im Sommer 2018 beim Goodwood Festival of Speed präsentiert wurde. In einer schwarz/rot/weißen Camouflage, die von den Farben von TOYOTA GAZOO Racing inspiriert wurde, bekleidete der Gastauftritt das Erbe des berühmten A-Fahrgestellnummer des Supra mit einer neuen Referenz dem „A90“. Zur Feier der Einführung der neuen Fahrgestellnummer wird bei der Lancierung ein exklusives Toyota GR Supra A90 Edition Modell gebaut, dessen Produktion auf nur 90 Exemplare beschränkt ist.

Die A90 Edition wird in einer neuen, grauen Mattlackierung ausgeführt, die mit mattschwarzen Leichtmetallrädern und einem roten Lederinterieur kombiniert wird.

 

Preise sind noch keine bekannt. Wohl aber, dass die ersten Kunden ihre Supra in Österreich bereits diesen Spätsommer in Empfang nehmen dürfen.

Profilbild von Johannes Posch

Filme, Videospiele, Technik, Autos, Speis und Trank ... meine Interessen lesen sich wie das 1x1 der Männer-Klischees. Aber so bin ich nun mal. ;) Und das zeigt sich auch in meinem bisherigen Werdegang: Hotelfachschule, dann Videospieljournalist (übrigens bis heute: www.gamers.at), anschließend einige Jährchen bei einer Unternehmensberatung und Digital-Marketing Agentur und nun also hier, bei Alles Auto. Hier darf ich seit Mai 2015 die Geschicke von allem das "online & digital" ist lenken und gestalten ... und "nebenbei" natürlich der Redaktion mit Tests, Fahrberichten und mehr meinen Stempel aufdrücken. Und dabei bin ich natürlich auch immer für Anregungen offen. Fragen und vor allem Anregungen sind also jederzeit willkommen. :)

1 Kommentare

  1. Profilbild von Weuzi

    Schön, dass es sowas noch gibt.
    In Zeiten, wo einem die Freude am Fahren schon als kriminell, umweltverachtend und/oder geisteskrank ausgelegt wird, gibt es noch Konzerne, die solche Fahrerautos neu auflegen. Und wem ein Supra, F-Type oder Z4 zu teuer geraten ist, der kann sich mit dem MX5 erschwinglicher seine täglichen Fahrfreude erstehen.

Kommentar abgeben