Toyota Yaris 1,8 TS

29. Mai 2007
Keine Kommentare
2.273 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:133 PS
Testverbrauch:7,2 l/100km
Modelljahr:2007
Grundpreis:19.634 Euro

Toyota Yaris TS: kultivierter Renn-Zwerg mit drehmomentstarkem 1800er

FAHREN & FÜHLEN
Der kultivierte und spontan ansprechende 1800er-Benziner schiebt bereits bei niedrigen Drehzahlen ordentlich an und dreht munter hoch – bei Autobahntempo wird´s allerdings laut. Fahrwerk: straff abgestimmt, aber mit ausreichend Rest-Komfort. Im Grenzbereich liegt der Renn-Zwerg neutral bis leicht untersteuernd – keine Lastwechsel-Tücken. Die 17-Zöller bieten gute Traktion, in Verbindung mit der beim TS besonders direkten Lenkung folgt der Renn-Zwerg nervös jeder Spurrille. Getriebe: exakt geführt, der Schalthebel sitzt ein wenig zu tief. Das Sport-Gestühl bietet ausreichend Seitenhalt, die standfesten Bremsen sind fein dosierbar.

PLATZ & NUTZ
In der ersten Reihe ist genügend Platz, hinten wird´s deutlich enger, vor allem bei der Kopffreiheit. Praktisch: der doppelte Ladeboden sowie die 2:1 verschieb- und umlegbare Rückbank. Gute Sitzposition und logische wie einfache Bedienung. Vor allem bei Sonnenlicht schlecht ablesbare Analog-Anzeigen in der Mitte. One-Touch-Funktion für Fensterheber gibt´s nur fahrerseitig, hinten muss überhaupt gekurbelt werden. Top: zahlreiche Ablage-Möglichkeiten.

DRAN & DRIN
Die Serienausstattung ist nahezu komplett und lässt kaum Spielraum zum Individualisieren. Klimaautomatik, Bordcomputer, CD-MP3-Spieler und schlüsselloser Zugang sind Standard beim Topmodell. Einziges Extra: Metallic-Lack. Nicht zu haben: Xenon, Leder und Navi. Den optisch aufgemotzten TS kennzeichnen eine veränderte Frontschürze, Seitenschweller, 17-Zoll-Alus sowie ein spezieller Grill und ein verchromtes Auspuff-Endrohr. Gute Verarbeitung, großteils hübsche, wenn auch harte Kunststoffe.

SICHER & GRÜN
Sieben Airbags, ESP, Bremsassistent und Isofix-Halterungen sind beim T-Sport ebenso dabei wie LED-Rückleuchten. Sehr gut: Beim EuroNCAP-Crash erreichte der Yaris die Topwertung von fünf Sternen. Angesichts der Leistung geht der Verbrauch voll in Ordnung.

PREIS & KOSTEN
Preislich knapp überm Top-Yaris rangiert der Ibiza FR mit 150 PS. Der Polo GTI mit demselben Triebwerk kostet rund 3000 Euro mehr, spürbar billiger gibt´s die Japan-Kollegen Mitsubishi Colt CZT (150 PS) und Suzuki Swift Sport (125 PS) sowie den Ford Fiesta ST (150 PS). Fernost-typisch ist die Dreijahres-Garantie, beim Wiederverkauf sollte der Muskel-Mini bestimmt einen neuen Liebhaber finden.

FAZIT: :
Renn-Zwerg mit guten Manieren.

TECHNIK
R4, 16V, 1798 ccm, 98 kW (133 PS) bei 6000/min, max. Drehmoment 173 Nm bei 4400/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 3800/1695/ 1530 mm, Radstand 2460 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,0 m, Reifendimension 205/45 R 17, Tankinhalt 42 l, Reichweite (bis Tankreserve) 485 km, Kofferraumvolumen 228-737 l, Leergewicht 1115 kg, zul. Gesamtgewicht 1545 kg, max. Anh.-Last 1050 kg, 0-100 km/h 9,3 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,4 sec, Spitze 194 km/h, Steuer (jährl.) EUR 488,40, Werkstätten in Österreich 162, Inspektion/Ölwechsel alle 30.000/15.000 km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,2/6,0/7,2 l, Testverbrauch 7,2 l ROZ 95
Preis: EUR 19.634,-

Serienausstattung: Front-, Seiten und durchgehende Kopfairbags, Fahrer-Knieairbag, ESP, Bremsassistent, fünf Dreipunktgurte und Kopfstützen, Isofix-Halterungen, Nebelscheinwerfer, E-Fensterheber v, Bordcomputer, Klimaautomatik, MP3 taugliches CD-Radio inkl. Lenkrad-FB und 6 LS, Lederlenkrad, FB-Zentralsperre, el. verstell- und beheizbare Außenspiegel, 17-Zoll-Aluräder etc.
Extras: Metallic-Lack EUR 454,-


Foto: Robert May

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 4/2007