“Überraschung”: was steckt unterm Skoda-Logo im Motorraum?

9. April 2018
Keine Kommentare
48.943 Views
Aktuelles

Mercedes, Nissan und Renault tun es, BMW und Mini tun es. Peugeot, Citroen und DS Automobiles tun es. Und ja: VW, Skoda, Seat, Audi und Porsche tun es auch: Sie teilen sich Motoren. Nebst anderer Bauteile sind die Antriebe mit eine der beliebtesten Baugruppen innerhalb der Autobranche, wenn es darum geht sich Konzern-intern die Entwicklungskosten zu teilen. Und warum auch nicht? Eine leicht andere Software, eine unterschiedlich gelöste Abgasführung und unterschiedlich dimensionierte Luft-Zuführungen und Kühlsysteme reichen in der Regel schon locker, um ein und dem selben Motor gerade genug “Eigenständigkeit” zu verpassen, dass er zur Marke passt … und als letzten Schliff klebt man halt oben noch sein eigenes Logo über das des eigentlichen Konstrukteurs.

“Was?! Wie?! … Nein. So plump macht das doch sicher keiner!” hören wir den einen oder anderen rufen. Und doch haben die tschechischen Kollegen von autoforum.cz sich nun getraut nachzusehen, was eigentlich unter dem Skoda-Logo im Motorraum eines aktuellen Fabias steckt. Und siehe da: ein VW-Logo.

Zugegeben: So wirklich überraschend ist das nicht. Dennoch hätten wir irgendwie schon erwartet, dass den VW-Töchtermarken doch eigene Plastikabdeckungen für die Motoren vergönnt sind. Scheint aber nicht so zu sein – ein ganz ähnliches Video gibt es nämlich auch von einem Seat Leon Cupra: