Volle BMW M-Dröhnung im neuen Need for Speed

19. Oktober 2015
4.144 Views
Feature

Wenn das neue Need for Speed diesen November erscheint (um genau zu sein am 03.11.), haben nicht nur Gamer generell, sondern vor allem BMW-affine Zocker allen Grund zur Freude. Wie BMW gemeinsam mit EA bekannt gab, wird man im neusten Teil der Serie nämlich nicht nur einige alte Bekannte aus den Händen der M GmbH, sondern auch ihren jüngsten Spross fahren können: den M2.

Zum Spiel selbst: Der einfach nur „Need for Speed“ heißende, insgesamt 22. Ableger der Serie schickt euch wieder einmal in die Underground-Racing-Szene einer fiktiven Stadt, in der allerdings sehr reale Helden/Mentoren euren Weg zum absoluten Helden der Szene begleiten sollen. Die meisten davon kennen aber wohl nur „Insider“: Magnus Walker, Akira Nakai, Risky Devil und Shinichi Morohoshi sind in unseren Gefilden allesamt nicht so unglaublich bekannt. Ganz anders der letzte im Bunde: Ken Block. Jeder davon wird übrigens im Rahmen von Filmaufnahmen in den Zwischensequenzen in Erscheinung treten. Diese sollen dafür sorgen, dass man hier mal wieder mehr tut, als nur „im Kreis zu fahren“ – wie es Rennspiele sonst eben so an sich haben. Dafür sorgen aber vermutlich auch die Cops, die einem wieder einmal ans Blech wollen. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt auf den Titel. Und das nicht nur, weil es darin jede Menge M-Modelle gibt … aber auch.

Kommentar abgeben