Volvo V60 Plug-In Hybrid Summum

5. November 2013
Keine Kommentare
2.277 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volvo
Klasse:Kombi
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Hybrid
Leistung:280 PS
Testverbrauch:5,7 l/100km
Modelljahr:2013
Grundpreis:58.900 Euro

Diesel- und Elektro-Motor-Zusammenspiel sorgt beim V60 Hybrid für Allrad, Plug-In für lange Strom-Fahrten

Dieser Schweden-Kombi tankt Strom und Diesel. Und soll mit vollen Akkus 50 Kilometer rein elektrisch fahren. Die Überraschung: Volvo übertreibt nicht einmal sonderlich, denn wir kamen mit einer Ladung 42 Kilometer weit. Die Szenerie: hauptsächlich Landstraße, leicht unter der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, mit aktivierter Heizung und laufendem Radio. Trotzdem hat sich der Dieselmotor nur dreimal kurz beim Beschleunigen und Überholen eingemischt und nachher wieder dem E-Motor den Vortrieb überlassen. Das tat er auch im Stadtverkehr, wo der Plug-In größtenteils auf leisen Elektro-Sohlen von Ampel zu Stoppschild rollt.
Auf hügeligen Strecken oder im Power”-Modus indes wuchten die beiden Motoren im Zweitonner 280 PS Systemleistung auf alle vier Räder. Dann zeigt sich auch, dass die Automatik über die nötige Schläue verfügt, um stets den richtigen Gang zu wählen. Während die 300 Mehr-Kilo gegenüber dem Stammvater V60 AWD beim Fahren kaum zu spüren sind, kann man die 100 Liter weniger Kofferraum im Alltag sehr wohl vermissen. Vor allem weil die Ladekante konstruktionsbedingt um sechs Zentimeter höher und der Boden nicht ganz eben ist.

Aufgeräumt, klasse verarbeitet und hochwertig. Richtigen Luxus muss man sich allerdings durch Extras erkaufen

Motor & Getriebe
Kultivierter Diesel, zusammen mit E-Unterstützung kräftiger Antritt. Automatik schaltet sanft und richtig, reagiert außerdem spontan.

Fahrwerk & Traktion
Sportlich-komfortable Federung, trotz der Masse agil zu bewegen. Dank Quasi-Allrad (E-Motor treibt die Hinterachse an) hervorragende Traktion. Bremsen wegen Energie-Rückgewinnung gewöhnungsbedürftig zu dosieren.

Cockpit & Bedienung
Aufgeräumtes Armaturenbrett, Mittelkonsole mit Knopferln überladen. Bedienung klappt gut, wenn man manch Mehrtasten-Belegung durchschaut hat. Langstreckentaugliche Sitze.

Innen- & Kofferraum
In beiden Reihen viel Platz für Passagiere. Das Hybrid-System knabbert dem ohnehin nicht großen Laderaum weitere 100 Liter Volumen weg, erhöht die Ladekante und verhindert bei umgeklappten Sitzen einen ebenen Boden.

Dran & Drin
In der Top-Version dem Kaufpreis nicht ganz angemessene Mitgift. Genug Extras zum fairen Tarif (null Prozent NoVA!). Verarbeitung und Materialien auf Premium-Niveau.

Schutz & Sicherheit
Alle gängigen E-Fahrhilfen und Airbags sind dabei, ebenso Isofix und der Kollisions-Vermeider “City Safety”. Gegen Aufpreis: Bi-Xenon-Kurvenlicht, Radar-Tempomat samt Notbrems-Funktion, Toterwinkel-Warner und Müdigkeits-Erkennung sowie integrierte Kindersitze.

Sauber & Grün
Normverbrauch außer Reichweite, aber in der Stadt und überland lässt sich mit dem ausdauernden E-Antrieb wirklich ordentlich sparen.

Preis & Kosten
Diesel-Hybrid-Konkurrenten: Der größere Mercedes E 300 Hybrid Benz ist ausstattungsbereinigt etwas teurer, der Peugeot 508 RXH deutlich günstiger. Durchschnittliche Garantie, auf die Batterien gibt´s fünf Jahre. Werthaltung fraglich.

F A Z I T
Schick, sportlich, sparsam – ein Lifestyle-Kombi mit grünem Mantel und Erfolgs-Potenzial.

Vollladen an der Steckdose dauert je nach Stromstärke zwischen drei und siebeneinhalb Stunden

[ i]TECHNIK:[ /i]
R5, 20V, Turbo, 2400 ccm, 215 PS (158 kW) bei 4000/min, max. Drehmoment 440 Nm bei 1500-3000/min, E-Motor: 70 PS (50 kW), 200 Nm, Systemleistung 280 PS (206 kW), Sechsgang-Automatik, Quasi-Allradantrieb, Scheibenbremsen v/h (v bel.), L/B/H 4628/1865/1484 mm, Radstand 2776 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,3 m, Reifendim. 235/45 R 15, Tankinhalt 45 l, Reichweite elektrisch/Diesel 40/790 km, Kofferraumvol. 304-1120 l, Leergew. 2052 kg, zul. Gesamtgewicht 2390 kg, max. Anh.-Last 1800 kg, 0-100 km/h 6,2 sec, Spitze 230 km/h, Steuer (jährl.) EUR 884,40, Werkstätten in Österreich 53, Service alle 30.000 km (mind. 1x/ Jahr), Normverbrauch (Mix) 1,9 l, Testverbrauch 0-5,7 l Diesel, CO2 (Norm/Test) 49/0-119 g/km

Serienausstattung:
acht Airbags, ABS, ESP, Bremsassistent, Isofix, City-Notbrems-System, Klimaautomatik, CD-Radio mit 4 LS und AUX-Anschluss, Außenspiegel elektr. verstell-, beheiz- und klappbar, vier E-Fensterheber, Tempomat, Regensensor, Einparkhilfe h, Multifunktions-Lederlenkrad, Lederpolsterung, Bi-Xenon-Kurvenlicht, FB-Zentralsperre etc

Extras:
Fahrerassistenz-Paket (Abstandsregel-Tempomat, Toterwinkel- und Müdigkeits-Warner, Verkehrsschild-Erkennung, Fernlicht-Assistent, etc.) EUR 2748,-, Metallic-Lackierung EUR 1008,-, Audio-Paket “High Performance Multimedia” EUR 660,-, Fahrdynamik-Paket (regelbare Servolenkung, Sportfahrwerk etc.) EUR 847,-, Notruffunktion EUR 840,-, Familien-Paket (integrierte Kindersitze hinten etc.) EUR 252,-, Holzeinlagen EUR 216,-, Fondsitze beheizbar EUR 240,-, FB-Standheizung EUR 1260,-, Frontkamera EUR 561,-, Sicherheits-Komfortpaket (Alarmanlage, Keyless-Go etc.) EUR 1356,-, Dachbox EUR 701,-, Xenium-Paket (heizbare E-Vordersitze, Navigationssystem, Rückfahrkamera, Einparkhilfe v, E-Glas-Schiebedach, etc.) EUR 3192,-, 12-Volt-Anschluss EUR 48,-, Multimedia-System inkl. DVD-Player in den Kopfstützen EUR 1861,-, 18 Zoll-Aluräder EUR 2058,- etc.

Basis-Preis: EUR 58.900,-

Fotos: Robert May “