Voran mit Vernunft

3. März 2001
1.306 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Toyota
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:90 PS
Testverbrauch:6,4 l/100km
Modelljahr:2000
Grundpreis:19.962 Euro

Vor knapp einem Jahr spendierte Toyota seinem Kompakt-Modell Corolla ein Facelift. Und das, obwohl der Vorgänger erst zweieinhalb Jahre zuvor präsentiert wurde. Doch Teddybär-Glupschaugen und verchromter Lochblech-Grill schmeckten der eher konservativen Klientel nie wirklich. Schwer zu verdauen war für die heimische Kundschaft auch das nicht ganz zeitgemäße Selbstzünder-Angebot (konkret: der alte Wirbelkammer-Saugmotor mit gerade mal 69 PS). Der moderne Direkteinspritz-Diesel ist somit mehr als eine nebensächliche Ergänzung der Corolla-Palette.

Den Zweiliter-Vierventiler kennt man aus dem Avensis, im kompakten Toyota werkt er allerdings ohne Ladeluftkühler – was 20 PS Nennleistung und 35 Newtonmeter vom maximalen Drehmoment kostet. Trotzdem liefert er bei Antritt und Elastizität erstaunliche (Fahr-)Leistungen und steht dem gleich starken TDI von VW um nichts nach. Leider auch nicht, was die Geräusch-Kulisse betrifft: Akustisch macht´s der Toyota rau wie sein Wolfsburger Pendant. Verbrauchsseitig bringt der Vergleich Golf gegen Corolla ebenfalls keinen Sieger, praktisch unentschieden endet das Duell in den Kategorien Verarbeitungs-Qualität und Sicherheits-Mitgift.
Die Nase vorn hat der Corolla dafür bei Garantie, Zuverlässigkeit und Serien-Ausstattung. Klar: Es wird trotzdem noch genug Kunden geben, die zum teureren, aber image-trächtigeren Deutschen greifen. Doch viele Vernunft-Gründe bleiben ihnen dafür nicht mehr.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, Turbo, 1995 ccm, 66 kW (90 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 215 Nm bei 2400/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Querlenker, Längslenker, Stabilisator, Federbeine, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4290/1690/1385 mm, Radstand 2465 mm, 5 Sitze, Wendekreis 10,4 m, Servo, Reifendimension 185/65 R 14, Tankinhalt 50 l, Reichweite (bis Tankreserve) ca. 700 km, Kofferraumvolumen 372 l, Leergewicht 1270 kg, zul. Gesamtgewicht 1745 kg, 0-100 km/h 12,9 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 7,6 sec, Spitze 180 km/h, CO2-Emission 156 g/km, Normverbrauch (Mix) 7,6/4,8/5,8 l, Testverbrauch 6,4 l Diesel
Preis: S 273.456,-

FAHREN & FÜHLEN
Der quirlige Direkteinspritzer hängt nach (speziell an kalten Tagen) relativ langer Vorglühzeit äußerst spontan am Gas, er liefert nach Überwinden eines kleinen Turbolochs ansprechende Fahrleistungen und kräftigen Durchzug. Minus: brummig-rauer Lauf. Gute Federung (außer bei kurzen Schlägen), neutral bis zart untersteuerndes Eigenlenkverhalten, 1A-Traktion. Lenkung: leichtgängig, unpräzise um die Mitte. Exakte, gut abgestufte Schaltung (Retourgang zeitweise hakelig). Wirkungsvolle, nicht ganz präzise dosierbare Bremsen. Weiche Sitze mit mäßigem Seitenhalt und ausreichender Schenkelauflage sowie einfacher Verstellung.

PLATZ & NUTZ
Bis auf die zu geringe Kniefreiheit im Fond bei allen Innen-Maßen im Klassenschnitt. Ebenfalls durchschnittlich: der Kofferraum, er ist dank geteilt umlegbarer Rücksitze aber ordentlich erweiterbar. Praxis-Plus: Fernentriegelung für Kofferraum- und Tankdeckel, kleiner Wendekreis, übersichtliches Cockpit, Fahrersitz höhenverstellbar. Weniger fein: kaum Ablagen, schlechte Übersicht nach hinten (verstärkt durch großen Heckflügel), Lenkrad nur höhenverstellbar, One-Touch-Fensterheber nur fahrerseitig.

DRAN & DRIN
Serie beim Linea Sol: FB-Zentralsperre, Klima, beheizbare E-Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, Bordcomputer, vier E-Fensterheber, CD-Radio inkl. 6 LS. Extras: Metallic, E-Glas-Hub/Schiebedach, Navigation, Alufelgen, Alarm, Lederlenkrad etc. Nicht mit Automatik erhältlich. Solide Verarbeitung, ordentliches Material, funktionelles, aber emotionsloses Design.

SICHER & GRÜN
Corolla-Sicherheit: Airbag für Fahrer und Beifahrer, Seitenairbags vorne, ABS, fünf Dreipunktgurte (vorne höhenverstellbar sowie mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), fünf verstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,75 m Körpergröße). Nicht im Programm: ESP. Komplett positiv abgehakte Umwelt-Checkliste, braver Verbrauch.

PREIS & WERT
Etwa gleich teuer wie die Diesel-Konkurrenten Golf und Astra, aber besser ausgestattet, erstklassige Reputation bei Qualität und Zuverlässigkeit. Durchschnittliche Werthaltung, drei Jahre Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität), zwölf Jahre Antirost-Versprechen. Service alle 30.000, Ölwechsel alle 10.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Solider Kompakter, bei Antrieb & Ausstattung auf Golf-Niveau, an Image & Emotion fehlt´s aber weiterhin.

Kommentar abgeben