VW Lupo 1,4 TDI Trendline

16. November 2001
1.420 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:VW
Klasse:Kleinwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:75 PS
Testverbrauch:4,8 l/100km
Modelljahr:1999
Grundpreis:13.472 Euro

Mit 4,3 Litern sportlich unterwegs zu sein: kein Problem bei einem Achtzylinder – mit 4,3 Liter Hubraum eben. Mit dem Lupo TDI hat VW ein Auto gebaut, das diese Vorgabe auf eine ganz besondere Art und Weise realisiert, nämlich mit 4,3 Litern Verbrauch auf hundert Kilometer. Und was knapp 200 Newtonmeter Drehmoment in einem Dreieinhalb-Meter-Zwerg bewirken, kann man sich wohl lebhaft vorstellen.
In der Theorie – sprich beim Testverbrauch auf der ALLES AUTO-Normrunde – genehmigte sich der Sparefloh zwar einen halben Liter mehr, als die Prospekt-Angaben im Mix-Wert versprechen, doch für einen vollwertigen Viersitzer, der bei Bedarf 170 Sachen geht, ist ein Sprit-Konsum von unter fünf Litern schon etwas Besonderes. Und sprinten kann er wirklich, der Pumpe-Düse-TDI: Hat er sein Turboloch einmal überwunden, schiebt er mächtig an. Den sportlichen Charakter unterstreichen der diesel-untypisch kernige Sound und das agile Handling. Seine zwei anderen brandneuen Baureihen-Brüder stempelt der Lupo TDI somit fast zu Preislisten-Leichen, denn er ist fast genauso bissig wie das 101-PS-Topmodell und fast genauso sparsam wie das Drei-Liter-Auto (Test im nächsten Heft).
Entsprechend rosig sehen die Verkaufs-Prognosen für den TDI-Lupo aus: Der aktuelle Diesel-Anteil von 25 Prozent – bisher gab es im Lupo ja nur den 60-PS-SDI – soll sich mit dem neuen Modell verdoppeln. Und diese Durchstarter-Qualitäten machen den kleinen Sparer nochmals eine Spur sportlicher.

TECHNIK
3-Zylinder-Reihe, Turbo, 1422 ccm, 55 kW (75 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 195 Nm bei 2200/min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, McPherson-Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Längslenker, Schraubenfedern, Gasdruckstoßdämpfer, Scheibenbremsen v (bel.), Trommeln h, L/B/H 3527/1639/1460 mm, Radstand 2323 mm, Wendekreis 10,2 m, Servo, Reifendimension 185/55 R 14, Tankinhalt 34 l, Reichweite (bis Tankreserve) 585 km, Kofferraumvolumen 130-830 l, Leergewicht 1056 kg, zul. Gesamtgewicht 1435 kg, 0-100 km/h 12,3 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 8,9 sec, Spitze 170 km/h, CO2-Emission 116 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 5,6/3,5/4,3 l, Testverbrauch 4,8 l Diesel
Preis: S 184.550,-

FAHREN & FÜHLEN
Der Dreizylinder-Turbodiesel-Direkteinspritzer springt prompt an, der rauhe Kaltlauf ist rasch vorbei, nach Überwinden des Turbolochs (bei circa 2000 Touren) gibt´s kräftigen Schub, der bisweilen an den Vorderrädern zerrt. Top: die leichtgängige, direkte und präzise Lenkung, die tadellose Schaltung und die kräftigen, fading-resistenten Bremsen. Gelungenes Fahrwerk, für die Wagenklasse überraschend komfortabel (nur kurze, harte Schläge kommen durch), neutral bis dezent untersteuernd in flotten Kurven, durch den schweren Dieselmotor nur geringfügig behäbigeres Handling. Großzügig dimensionierte, straffe und einfach verstellbare Vordersitze mit befriedigendem Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Viel Platz vorne, doch auch der Fond bietet den zwei erlaubten Passagieren ausreichend Raum, der Zustieg via weit vorklappender Vordersitze erfolgt bequem. Kleiner, jedoch gut nutzbarer und über 1:1-Umlege-Sitze erweiterbarer Kofferraum. Pluspunkte: genügend Ablagen (aber kein Handschuhfach-Deckel), Lenkrad und Sitze höhenverstellbar, Fensterheber mit One-Touch-Funktion, gute Rundumsicht. Weniger fein: kleiner, separat zu sperrender Tank, schwer erreichbare vordere Gurte.

DRAN & DRIN
Als Trendline brav ausgestattet: E-Fensterheber, Zentralsperre, Radiovorbereitung inkl. 4 LS, Nebelscheinwerfer, Ausstellfenster hinten etc. Die relativ günstigen Extras: E-Schiebe- oder Faltdach, Klima, Metallic, Sitzheizung, Alarm mit Zentralsperren-FB etc. Nicht zu haben: E-Außenspiegel, Automatik. Ansprechende und strapazfähige Materialien, gelungenes Design, tadellose Verarbeitung.

SICHER & GRÜN
Aufpreisfrei dabei: Fahrer- und Beifahrer-Airbag, für alle vier Sitzplätze Dreipunktgurte (vorne mit Höhenverstellung, Straffern und Gurtkraftbegrenzern) und Kopfstützen (vorne bis 1,90 m, hinten bis 1,75 m Körpergröße einstellbar). Als Extras: ABS, Seitenairbags. Grün-bemüht bei den Umwelt-Punkten und beim Verbrauch.

PREIS & WERT
Im Mini-Segment steht der Lupo mit seinem starken Turbodiesel einsam da, das rechtfertigt aber nur zum Teil den hohen Preis. Der Gegenwert: 1A-Qualität, solide Werthaltung, geringe Betriebskosten, dichtes Service-Netz, Vollverzinkung (zwölf Jahre Antirost-Versprechen). Nur ein Jahr Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität), Ölwechsel alle 15.000, Inspektion alle 30.000 Kilometer (bzw. einmal pro Jahr).

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Hochwertiger Mini-Kleinwagen mit spritzig-sparsamem Turbodiesel.

Kommentar abgeben