Alfa 147 1,6

11. November 2002
1.335 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Alfa Romeo
Klasse:Kompaktwagen
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:120 PS
Testverbrauch:23300 l/100km
Modelljahr:2002
Grundpreis:23.300 Euro

Bereits mit dem Alfa 156 gaben die Mailänder ein kräftiges Lebenszeichen von sich, und beim Start des 147 vor rund einem Jahr wurde es endgültig zur Gewissheit: Alfa Romeo baut wieder schöne Autos. Der kompakte 147 zeigt mit stilsicheren Anleihen aus der ruhmreichen Alfa-Vergangenheit Selbstbewusstsein und mischt das sonst weitgehend brav gezeichnete Segment gehörig durcheinander.
Weil er auf einer verkürzten Plattform des 156 basiert, übernimmt der 147 auch etliche Fahrwerks-Komponenten vom großen Bruder. Entsprechend dem sportlichen Anspruch des Hauses erbt der 147 somit ein überaus agiles und leicht beherrschbares Fahrverhalten, jedoch auch den zu groß geratenen Wendekreis.
Dass Schönheit manchmal leiden muss, zeigt der Blick in den Innenraum. Die liebevolle Instrumenten-Anordnung ist nett anzusehen, birgt aber auch Tücken: Manche Anzeigen sind schwer abzulesen, einige Schalter (wie jener für den Heckscheibenwischer) umständlich zu bedienen, und das Bordcomputer-Display versah seinen Dienst gar nur zeitweise.
Brav und unauffällig arbeitet der 1,6-Liter-Vierzylinder mit 120 PS, der sich – alfa-typisch – erst im oberen Drehzahlbereich so richtig in Szene setzt. Beim Sound zeigt er – alfa-untypisch – dagegen leider nicht auf. Ein feines Sound-Design lag den sonst so design-verliebten Alfisti also offenbar nicht am Herzen.

TECHNIK
4-Zylinder-Reihe, 4-Ventil-Technik, 1598 ccm, 88 kW (120 PS) bei 6200/min, max. Drehmoment 146 Nm bei 4200/ min, Fünfgang-Getriebe, Vorderradantrieb, vorne: Dreiecksquerlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Doppelquerlenker, Längslenker, Stabilisator, Schraubenfedern, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen v/h, ABS, L/B/H 4170/1729/1442 mm, Radstand 2546 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,5 m, Servo, Reifendimension 195/60 R 15, Tankinhalt 60 l, Reichweite (bis Tankreserve) 570 km, Kofferraumvolumen 280-1030 l, Leergew. 1200 kg, zul. Ges.-Gew. 1720 kg, 0-100 km/h 10,6 sec, 60-100 km/h (im 4. Gang) 9,0 sec, Spitze 195 km/h, Steuer (jährl.) EUR 422,40, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 6,4/11,2/8,2 l, Testverbr. 9,4 l ROZ 95
Preis (5tg.): EUR 23.300,-

FAHREN & FÜHLEN
Der quirlige 1,6-Liter-Vierzylinder hängt gut am Gas, läuft kultiviert und liefert bei höheren Drehzahlen durchaus feine Fahrleistungen sowie braven Durchzug. Straff, aber trotzdem ausreichend komfortabel abgestimmtes Fahrwerk, neutrales Eigenlenkverhalten. Fein: Die direkte Lenkung sowie das griffige Volant. Präzise, gut abgestufte Schaltung, ordentlich dosierbare und wirkungsvolle Bremsen, zu eng angeordnete Pedalerie. Tadellos dimensionierte Sitze mit ausreichend Seitenhalt und Schenkelauflage, aber teils schwer erreichbaren Verstell-Hebeln.

PLATZ & NUTZ
Im Klassen-Vergleich nur durchschnittlich großer Passagierraum. Gleiches gilt für das knapp geschnittene, via geteilt umlegbarer Rücksitze immerhin erweiterbare Gepäckabteil. Plus: Fahrersitz in der Höhe, Lederlenkrad auch in der Reichweite verstellbar. Weniger gut: spärliche Ablagemöglichkeiten, großer Wendekreis, kleine Außenspiegel, überladene Lenkstockhebel.

DRAN & DRIN
Serien-Ausstattung: Klimaautomatik, Fernbedien-Zentralsperre, beheizbare E-Außenspiegel, vier E-Fensterheber, CD-Radio inklusive Lenkrad-FB, Bordcomputer, Tempomat, Nebelscheinwerfer, Alufelgen etc. Extras: Lederpolsterung, E-Schiebedach, Sportsitze, Navigation, Alarm, Metallic etc. Ordentliche Material-Qualität, dynamisches Innenraum-Design, aber Knistergeräusche und nur zeitweise funktionierendes Bildschirm-Display.

SICHER & GRÜN
Serie: Front- und Seitenairbags vorne, Kopfairbag-Vorhang, ABS, Traktionskontrolle, vier Dreipunktgurte (vorne mit Straffern und Gurtkraftbegrenzern), vier höhenverstellbare Kopfstützen (reichen vorne bis 1,85 m, hinten bis 1,75 m Körpergröße). Extras: Stabilitätskontrolle plus Bremsassistent, mittlerer Dreipunktgurt samt Kopfstütze. Positiv abgehakter Umwelt-Check, akzeptabler Verbrauch.

PREIS & WERT
Im Vergleich zu angepeilten Konkurrenzprodukten (Audi A3, Ford Focus, Peugeot 307, Seat Leon, VW Golf) ist der 147er zwar nicht gerade ein Schnäppchen, dafür aber fein ausgestattet und mit dem 1600er-Triebwerk auch passabel wertstabil. Mäßig dichtes Werkstatt-Netz, zwei Jahre Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilitäts-Schutz), acht Jahre Anti-Durchrost-Versprechen, Service und Ölwechsel alle 20.000 Kilometer.

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Alfas Kompakter überzeugt bei Styling und Ausstattung, weniger beim Kaufpreis.

Diesen Test finden Sie in ALLES AUTO 3/2002

Kommentar abgeben