Audi A6 2,5 TDI multitronic

2. November 2001
1.680 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Audi
Klasse:Limousine
Antrieb:Vorderrad
Treibstoff:Diesel
Leistung:155 PS
Testverbrauch:7,6 l/100km
Modelljahr:2001
Grundpreis:40.019 Euro

Der erste Test der stufenlosen Automatik „multitronic“ im Audi A6 (mit dem inzwischen durch eine Dreiliter-Variante ersetzten 2,8-Liter-V6) fiel fulminant aus. Toll, wie die Ingolstädter die CVT-Macke „Gummiband-Effekt“ (gibt man Gas, heult der Motor auf, Beschleunigung setzt deutlich verzögert ein) in den Griff bekamen. Interessant, wie sie es schafften, ohne Drehmomentwandler auszukommen. Beeindruckend, dass die multitronic bei Spurtkraft und Verbrauch voll auf Höhe der Handschalt-Version lag.
Ernüchterung dagegen beim Test des Audi A4 2,0: Zum drehmomentschwachen Vierzylinder muss die stufenlose Automatik häufig kurze Übersetzungen wählen, ein hohes Touren-Niveau ist die Folge. Fazit: Die multitronic verlangt nach Motoren mit Drehmoment, wenn möglich hart an ihrer Leistungsgrenze von 310 Nm, dann kann sie ihre Klasse voll ausspielen.
Wie passend, dass der auf 155 PS feingetunte 2,5-Liter-TDI exakt 310 Nm hat. Und das Ergebnis spricht für sich: Absolut ruckfrei, reaktionsschnell (sieht man von der kleinen Anfahr-Verzögerung ab, die aber auf die Kappe der Kupplungs-Steuerung geht), sparsam und temperamentvoll lässt die multitronic existierende Automaten alt aussehen. In Verbindung mit diesem Motor, wohlgemerkt. Der dank neuer Verteiler-Einspritzpumpe (Bosch MP 44 mit Voreinspritzung) und besserer Geräuschdämmung sein unangenehm helles Nageln fast komplett abgelegt hat. Und mit seinem Auftritt auf neuerdings leisen Sohlen das dezent-souveräne Bild der multitronic noch zusätzlich abrundet.

TECHNIK
V6, 4-Ventil-Technik, Turbo, 2496 ccm, 114 kW (155 PS) bei 4000/min, max. Drehmoment 310 Nm bei 1400/min, stufenloses Automatikgetriebe mit Sechsgang-Tiptronic, Vorderradantrieb, vorne: obere und untere Querlenker, Stabilisator, Federbeine, hinten: Verbundlenkerachse, Stabilisator, Schraubenfedern, Teleskopdämpfer, Scheibenbremsen v/h (v bel.), ABS, L/B/H 4796/1810/1453 mm, Radstand 2760 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,7 m, Servo, Reifendim. 205/55 R 16, Tankinhalt 70 l, Reichweite (bis Tankreserve) 780 km, Kofferraumvolumen 551 l, Leergewicht 1590 kg, zul. Gesamtgewicht 2140 kg, 0-100 km/h 9,7 sec, Spitze 212 km/h, CO2-Emission 186 g/km, Normverbrauch (Stadt/außerorts/Mix) 9,2/5,6/6,9 l, Testverbrauch 7,6 l Diesel
Preis: S 550.680,- (EUR 40.019,48)

FAHREN & FÜHLEN
Der 2,5-Liter-TDI werkt deutlich leiser als vor dem Facelift, bietet Drehmoment pur und harmoniert fein mit der stufenlosen multitronic: Die arbeitet agil (bis auf eine winzige Anfahr-Verzögerung) und ruckfrei, sie verfügt auch über einen Selbstschalt-Modus mit sechs elektronisch festgelegten „Schaltstufen“. Direkt-präzise Lenkung, bissig ansprechende, fading-freie Bremsen. Straffes, neutral ausgelegtes Fahrwerk mit leichten Komfort-Schwächen bei kurzen Stößen. Sitze: groß, langstreckentauglich, guter Seitenhalt.

PLATZ & NUTZ
Sehr viel Passagier-Raum vorne (besonders großer Vordersitz-Verstellbereich), gute Platzverhältnisse hinten. Riesiger, glattflächiger, via 2:1 geteilter Umlege-Lehne erweiterbarer Kofferraum (inkl. Verzurrösen, Gepäck-Netz und – gegen Aufpreis – Skisack). Plus: niedrige Ladekante, jede Menge Ablagen, gute Über- und Rundumsicht, Top-Ergonomie. Minus: Sitzlehnen-Verstellrad und Gurtschloss (bei hochgestelltem Vordersitz) schlecht erreichbar.

DRAN & DRIN
Serienausstattung: Klimaautomatik, FB-Zentralsperre, vier E-Fensterheber, beheizbare E-Außenspiegel, Vordersitze el. höhenverstellbar, Lenkrad in Höhe und Reichweite verstellbar, Radiovorbereitung mit 8 LS, Nebelscheinwerfer, Alu-Dekor. Extra-Auszug: E-Schiebedach, Sportsitze, Sportfahrwerk, Tempomat, GSM-(Freisprech-)Telefon, Navigation, TV, akustische Einpark-Hilfe, Xenon-Abblend- und Fernlicht. Multitronic-Version nicht mit Allradantrieb erhältlich. Feine Verarbeitungs- und Material-Qualität.

SICHER & GRÜN
Serien-Sicherheit: Front- und Seitenairbags vorne, durchgehender Kopfairbag-Vorhang, ESP, ABS, fünf verstellbare Kopfstützen (bis 1,80 Meter Körpergröße) und Dreipunktgurte mit Straffern (vorne auch mit Gurtkraftbegrenzern). Gegen Aufpreis gibt´s hintere Seitenairbags, integrierte Kindersitze und Beifahrerairbag-Abschaltung. Geringer Verbrauch, brav abgehakte Umwelt-Checkliste.

PREIS & WERT
Trotz gleicher NoVA-Einstufung wie die Handschalt-Version nimmt Audi für die multitronic zünftige 37.000 Schilling mehr. Im Konkurrenz-Vergleich ist der A6-Kaufpreis recht hoch, im Werthaltungsvergleich liegt man aber ebenfalls über dem Schnitt. Zwölf Jahre Antirost-Versprechen, ein Jahr Neuwagen-Garantie (inkl. Mobilität). Dichtes Werkstatt-Netz, Service- und Ölwechsel-Intervalle verschleißabhängig (bis 35.000 km).

ALLES-AUTO-TESTURTEIL:
Im bulligen V6-TDI findet die stufenlose Automatik multitronic einen kongenialen Partner.

Kommentar abgeben